Holzindustrie, -verbände

Timber-Trainer: Einblicke in die Welt der Holzbearbeitung

von Jörg Fischer

Das Ausbildungsmobil des Deutschen Säge- und Holzindustrie Bundesverbands (DeSH) ermöglicht es Interessierten, einen Blick auf die Arbeit in der Holzindustrie zu werfen. VR-Videos und eine neue technische Ausstattung machen den Timber-Trainer zu einem interaktiven Erlebnis besonderer Art.

Lars Schmidt, Hauptgeschäftsführer des DeSH: „Ziel und Zweck unseres Ausbildungsmobils ist es, Schülerinnen und Schülern und allen anderen Interessierten einen möglichst realitätsnahen Einblick in die Arbeit der Holzindustrie zu ermöglichen. Die Branche bietet vielfältige Berufsbilder und Möglichkeiten. Der Schwerpunkt des Timber-Trainers liegt mit dem integrierten Sägewerkssimulator auf dem Beruf Holzbearbeitungsmechaniker/-in. Dabei kommt das Mobil sowohl auf Messen und Berufsinformationstagen zum Einsatz, um junge Menschen für den Beruf zu begeistern, als auch in den Fachschulen, wo die Auszubildenden unter nahezu realen Bedingungen Stämme sägen und drehen können. Es ist essenziell, jungen Menschen nicht nur Informationen an die Hand zu geben, sondern echte praktische Erfahrungen zu ermöglichen. Deshalb bietet der Timber-Trainer vielseitige und interaktive Tools, um deren Weiterentwicklung wir uns regelmäßig bemühen.“

Ausbildungsmobil mit Timber-Trainer: Simulation und Virtual Reality

Bereits seit 2017 rollt der umgebaute Mercedes-Sprinter deutschlandweit zu den unterschiedlichsten Orten. In den letzten Monaten aber stand er still, um mit neuer Technik ausgerüstet zu werden. „Wir haben den Sägewerkssimulator um weitere Displays und ein Cockpit mit Joystick- und Pedalsteuerung erweitert. Damit wird das virtuelle Sägeerlebnis noch vielseitiger und nähert sich immer mehr den Realbedingungen an. Zudem haben wir einen neuen Bereich integriert, in dem sich die Welt der Holzindustrie per VR-Brille erkunden lässt. Bedienelemente erlauben hier im virtuellem Raum zu interagieren und so ganz individuelle Entdeckungen zu machen. Unternehmen, die das Ausbildungsmobil jetzt einsetzen, können damit Jugendliche zeitgemäß ansprechen und so potenzielle Fachkräfte der Zukunft erreichen“, erläuterte Schmidt die neuen Einbauten. Um auf diese Weise Lust auf den Ausbildungsberuf Holzbearbeitungsmechaniker/-in zu machen, produziert der DeSH derzeit ein eigenes VR-Video.

„Wir haben den Sägewerkssimulator um weitere Displays und ein Cockpit mit Joystick- und Pedalsteuerung erweitert. Damit wird das virtuelle Sägeerlebnis noch vielseitiger und nähert sich immer mehr den Realbedingungen an.“ - Lars Schmidt
„Wir haben den Sägewerkssimulator um weitere Displays und ein Cockpit mit Joystick- und Pedalsteuerung erweitert. Damit wird das virtuelle Sägeerlebnis noch vielseitiger und nähert sich immer mehr den Realbedingungen an.“ – Lars Schmidt
Foto: DeSH

Neue Formate in der Nachwuchswerbung

Zukünftig will der DeSH die Nachwuchswerbung verstärkt digital ausrichten. „Wir wollen die jungen Leute dort erreichen, wo sie sich tagtäglich aufhalten; der virtuelle Raum bietet unserer Branche noch reichlich Potenzial. Videos und interaktive Rundgänge sind hier nur eine von vielen Möglichkeiten“, betonte Schmidt. „Wir würden uns wünschen, auch andere Akteure aus dem Cluster Forst und Holz für diesen Ansatz zu begeistern. So könnten zukünftig nicht nur im Timber-Trainer VR-Videos gezeigt werden, die Einblicke in andere Teile der Wertschöpfungskette, vom Wald bis zum Endprodukt, ermöglichen.“

Quelle: DeSH (PM)