ABO
Thüringer Forstämter für vorbildliche Waldarbeit ausgezeichnet

Thüringer Forstämter für vorbildliche Waldarbeit ausgezeichnet

Stellvertretend für die Landesforstverwaltung nahm der Minister am 3. Juni von der „Gütegemeinschaft Wald und Landschaftspflege“ die Urkunde entgegen, die allen 28 Thüringer Forstämtern eine qualifizierte Ausführung der forstlichen Betriebsarbeiten mit größtmöglicher Schonung des Waldbodens, der Vegetation und des Baumbestandes bescheinigt.

„Die Thüringer Forstwirtschaft hat Vorbildcharakter, wenn es um ökonomische, ökologische und soziale Wirtschaftsweise geht. Mit dem heutigen Tag sind alle Forstämter in Thüringen zertifiziert – einschließlich der Waldarbeiter, Maschinenstützpunkte, Verkehrssicherungsgruppe und Forstbaumschule Breitenworbis“, sagte Thüringens Forstminister Jürgen Reinholz.
„Eine naturnahe Forstwirtschaft und die nachhaltige Nutzung von Holzvorräten sind der beste Weg, den klimafreundlichen Werkstoff Holz zu produzieren“, so Reinholz. Der Staatswald (rund 210.000 Hektar) ist bereits vollständig nach PEFC zertifiziert und weist damit eine naturnahe und nachhaltige Waldbewirtschaftung nach. Gemäß den neuen Standards darf ein zertifizierter Waldbesitzer spätestens ab 2013 nur noch zertifizierte Dienstleister für Waldarbeiten einsetzen. Die Thüringer Landesforstverwaltung verpflichtet sich dazu bereits seit diesem Jahr (Übergangsfrist gilt bis Mitte 2011).
Hintergrund:
RAL steht für das Deutsche Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. welches mit seinen RAL Gütezeichen Produkten und Dienstleistungen die Einhaltung hoher Qualitätskriterien bescheinigt. RAL Gütegemeinschaften sind von RAL anerkannte Organisationen, die die Gütesicherung eines Produktes oder einer Dienstleistung durchführen und überwachen. Jährlich überprüft die Gütegemeinschaft Wald und Landschaftspflege die Einhaltung der anspruchsvollen Qualitätskriterien für das RAL-Gütezeichen „Wald und Landschaftspflege“.
TMLFUN

Auch interessant

von