ABO
ThüringenForst bereitet die 25. Wert- und Sägeholzsubmission in Erfurt vor

ThüringenForst bereitet die 25. Wert- und Sägeholzsubmission in Erfurt vor

Die Thüringer Landesforstanstalt führt am 20. Januar 2016 in Erfurt nunmehr zum 25. Mal eine der größten Wert- und Sägeholzsubmissionen in Mitteldeutschland durch. Doch was alsbald den kritischen Blicken der internationalen Holzkäufer gefallen soll, muss erst einmal in den 550.000 ha Wald im Freistaat gefunden werden. Derzeit schärfen deshalb Förster und Waldeigentümer auf der Suche nach den hölzernen Kostbarkeiten die Sinne. Denn so mancher edle Einzelstamm erzielte in der Vergangenheit auf der Submission einen Erlös im Wert eines Neuwagens.
Die Wertschöpfung bleibt maßgeblich im Freistaat
Rund 1.200 Fm hochwertiges Schäl- und Sägeholzes soll den rund 40 Holzkäufern aus dem In- und Ausland präsentiert werden. „Das Interesse der internationalen Kundschaft macht uns Stolz, ein gutes Gefühl macht es aber, dass fast die Hälfte der wertvollen Stämme von kleinen und mittelständischen Holzbetrieben aus Thüringen weiterverarbeitet werden“, so Volker Gebhardt, ThüringenForst-Vorstand.
Alle Waldbesitzer können teilnehmen
An der Submission teilnehmen kann jeder Waldeigentümer im Freistaat, er muss hierzu nur den Kontakt zu seinem örtlich zuständigen Forstamt herstellen. Die Forstexperten empfehlen am Objekt, ob eine Versteigerung oder eine sonstige Nutzung sinnvoll ist oder nicht. Oftmals fallen die Werthölzer „nebenbei“ bei einem regulären Holzeinschlag zur Pflege der Waldbestände mit an. Dann können diese Stämme ohne größeren Aufwand den Herstellern von hochwertigen Furnieren oder Möbeln auf der Submission in Erfurt zum Kauf angeboten werden.
„Viele der hier angebotenen Stämme sind das Ergebnis einer jahrzehntelangen nachhaltigen und naturschonenden Waldbewirtschaftung. Deshalb freue ich mich darauf, wenn im Januar 2016 die Leistungen der Waldbesitzer und Förster auch finanziell entlohnt wird“, so Gebhardt abschließend.
ThüringenForst

Auch interessant

von