ABO
ThüringenForst hat Arbeit als Anstalt öffentlichen Rechts aufgenommen

ThüringenForst hat Arbeit als Anstalt öffentlichen Rechts aufgenommen

Zum 1. Januar 2012 hat die Thüringer Forstverwaltung ihre Arbeit in der neuen Rechtsform Anstalt öffentlichen Rechts (AöR) fortgeführt. Am 23. Januar trifft sich erstmalig der Verwaltungsrat, um u.a. über die Besetzung des Vorstandes der AöR zu entscheiden. Noch vor Jahresende erhielt jeder betroffene Bedienstete seine künftige Funktionszuweisung. Somit wurden innerhalb kürzester Zeit neue arbeitsfähige Einheiten geschaffen.

„Nun ist der Weg frei für eine gesicherte Zukunft der Forstverwaltung, in der auch wieder Neueinstellungen möglich sein werden“, sagte Minister Reinholz. Die Errichtung der AöR ermöglicht neue wirtschaftliche Perspektiven. Dies geschieht zum einen durch das Ausbauen neuer Geschäftsfelder (z.B. Wildbretvermarktung/ Kaminholzproduktion) und andererseits durch die Erschließung von Effizienzpotenzialen. Das Gemeinschaftsforstamt als Organisationsstruktur bleibt auch in der neuen Rechtsform AöR erhalten. Damit wird gewährleistet, dass neben der Holznutzung auch die sozialen und ökologischen Funktionen des Waldes als hoheitliche Aufgabe wie bisher erfüllt werden. Nutz-, Schutz- und Erholungsfunktionen kommen gleichberechtigt zum Zuge.

Hintergrund
Die Anstalt öffentlichen Rechts trägt den Namen „ThüringenForst“ und umfasst insgesamt 1600 Mitarbeiter/innen der Forstverwaltung. Dazu zählen die Mitarbeiter/innen der 28 Forstämter mit ihren 299 Revieren und Sonderaufgaben, der Landesanstalt für Wald, Jagd und Fischerei, die in ein Service- und Kompetenzzentrum überführt wurde sowie Teile der Forstverwaltung des Ministeriums.
Im Oktober 2011 hat der Thüringer Landtag das Gesetz über die Reform der Forstverwaltung mit Inkrafttreten zum 1. Januar 2012 verabschiedet. In den letzten Wochen wurde die Errichtung der AöR „ThüringenForst“ intensiv vorbereitet. Die Grundlagen für die Gestaltung einer tragfähigen Zukunft sind gelegt und wurden von den Bediensteten der Thüringer Landesforstverwaltung während des gesamten Reformprozesses als Chance gesehen und unterstützt.

 

 
TMLFUN

Auch interessant

von