ABO
Thüringen: Schadholzeinschlag 2012

Thüringen: Schadholzeinschlag 2012

Im Jahr 2012 wurden in Thüringens Wäldern 234000 m³ Schadholz eingeschlagen. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik entfielen mehr als 93 % auf Nadelgehölze. Im Einzelnen wurden 181000 m³ Fichte, Tanne und Douglasie und 36000 m³ Kiefer und Lärche aufgearbeitet. An geschädigtem Laubholz wurden 16000 m³ aus den Wäldern entfernt. Knapp 22 % bzw. 4000 m³ entfielen dabei auf die Holzartengruppe Eiche/Roteiche und 78 % bzw. 12000 m³ auf Buche und anderes Laubholz.
Schneebruch. 67000 m³ Holz mussten aufgrund von Schneebruch eingeschlagen werden, im Jahr 2011 war es mit 448000 m³ fast das Siebenfache an durch Schneelast geschädigtem Holz.

Wind/Sturm. Der im Jahr 2012 durch Wind- und Sturmschäden verursachte Holzeinschlag betrug 84000 m³ und fiel damit um mehr als ein Drittel geringer aus als ein Jahr zuvor (130000 m³).

Insekten. Durch Insektenbefall mussten im vergangenen Jahr 48000 m³ Holz entfernt werden. Im Vergleich zum Jahr 2011 (27000 m³) waren das 77 % mehr.

Thüringer Landesamt für Statistik

Auch interessant

von