ABO

Thüringen: Neue Preislinien

ThüringenForst hat sich mit den Abnehmern für Lieferung im dritten Quartal bzw. bis zum Jahresende auf neue Preislinien verständigt, die 4 bis 5 €/Fm unter denen vom Jahresbeginn liegen. Für Fichte BC in langer als auch kurzer Form einigte man sich zur Lieferung im zweiten Halbjahr für das Leitsortiment 2b im Mittel auf 97,50 €/Fm (m.R., frei Waldstraße). Für reine Abschnittsware in BC Qualität gelten bis Ende September 2014 im Durchschnitt 96 €/Fm.An Käferholz sind bislang gewisse Mengen angefallen. Wahrscheinlich wird es nur ein „normales“ Käferjahr wird. Etwas problematischer ist derzeit die schnelle Verblauung der Fichte, die in den vergangenen fünf bis sechs Jahren zunehmend in Erscheinung tritt. Zu dieser kommt es, wenn die bereitgestellte Ware länger im Wald belassen wird. Teilweise geht dann die Farbe blau auch in schwarz über. Problematisch ist die Verblauung allerdings lediglich hinsichtlich der Optik, die Statik ist nicht beeinflusst.Das Interesse an Kiefer ist derzeit etwas höher als noch vor einigen Wochen, was vor allem der Problematik um die Margen beim Fichteneinschnitt geschuldet ist. Für das dritte Quartal wurden Kiefernabschnitte in BC-Qualität zu durchschnittlich 73 €/Fm unter Vertrag genommen. Nadelholzabschnitte in Palettenqualität sind derzeit relativ gesucht. Dennoch wurden die Preise in neuen Abschlüssen für Lieferung bis zum Jahresende für 2,40er Längen mit 10 cm Zopf um 2 bis 3 €/Fm auf 61 bis 62 €/Fm reduziert.Ein großer Abnehmer für Buchenstammholz hat offensichtlich ein starkes Interesse an möglichst früher Lieferung (vgl. gesonderte Meldung), weshalb in jüngsten Abschlüssen die gewährten Frühlieferprämien für die kommende Einschlagsperiode deutlich angehoben wurden.Bei Industrieholz hat sich der Preisdruck erhöht, nachdem einige größere Kunden aufgrund der preisgünstigeren Sägenebenprodukte auf die Verarbeitung von Hackschnitzeln umgeschwenkt sind. Während die Schleifholzpreise stabil tendieren, wurden in neuen Abschlüssen für das zweite Halbjahr die Preise um etwa 2 €/Rm reduziert. Für Nadelholz IS FK wurden nun 24 €/Rm vereinbart. Die Nachfrage nach Laubholz ist weiterhin gut, was u.a. mit einem unverändert hohen Einkaufsinteresse an Brennholz begründet wird. Zwar ist dem Vernehmen nach in Österreich aufgrund des Anfalls in Slowenien und der Slowakei relativ viel Laubindustrieholz am Markt, in Thüringen ist dies allerdings nur in geringem Maße spürbar. Für Laubholz IL NFK wurden daher zur Lieferung im zweiten Halbjahr unverändert 48 bis 49 €/Fm vereinbart. Die Preise für Brennholz liegen etwa 5 bis 10 €/Fm über denen von Laubindustrieholz.

HMI

Auch interessant

von