ABO

Wohnungsbau

Von Januar bis August 2019 wurde in Deutschland der Bau von insgesamt 228.500 Wohnungen genehmigt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren dies 2,5 % weniger Baugenehmigungen als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.
 

Von Januar bis Juli 2019 wurde in Deutschland der Bau von insgesamt 196.400 Wohnungen genehmigt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren dies 3,4 % weniger Baugenehmigungen als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.
 
Das ifo Institut ist eines der führenden Wirtschaftsforschungsinstitute in Europa. Es kooperiert u.a. mit der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU). Das ifo Institut ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft.

Das ifo Institut hat seine Prognose für das Wirtschaftswachstum für dieses und kommendes Jahr gesenkt. Statt 0,6 % erwarten die Forscher nun für 2019 nur noch 0,5 %.
 

Im Juni 2019 waren die Umsätze im Bauhauptgewerbe um 3,3 % niedriger als im Juni 2018. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, stieg im Vergleich zum 1. Halbjahr 2018 der Umsatz im Bauhauptgewerbe im 1. Halbjahr ...
 
Für die zukünftige Bauplanung haben die Forschenden außerdem Empfehlungen zum Schutz vor Hitze, Holzschädlingen und Extremwetterereignissen wie Sturm und Starkregen entwickelt.

Gebäude aus Holz halten dem Klimawandel stand und helfen CO₂ zu binden. Zurzeit und auch in den nächsten 100 Jahren sind auf Basis der aktuellen Klimaprognosen keine bauphysikalischen Schäden an Holzbauten zu erwarten.
 

Im 1. Halbjahr 2019 wurde in Deutschland der Bau von insgesamt 164.600 Wohnungen genehmigt. Das sind 2,3 % weniger Baugenehmigungen als im 1. Halbjahr 2018.
 

Von Januar bis Mai 2019 wurde in Deutschland der Bau von insgesamt 136.300 Wohnungen genehmigt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 2,4 % weniger Baugenehmigungen als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Die Genehmigungen galten sowohl für neue Gebäude als ...
 

Im April 2019 waren die Umsätze im Bauhauptgewerbe um 12,5 % höher als im April 2018. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, verbuchten nahezu alle Wirtschaftszweige des Bauhauptgewerbes zweistellige Umsatzzuwächse im Vorjahresvergleich. Diese Steigerungen können auf ...
 

Derzeit noch teilweise eingerüstet, wurde am 5. Juni das 84 m hohe und 24 Geschosse umfassende Holzhochhaus HoHo in Wien erstmalig öffentlich präsentiert.
 

Von Januar bis April 2019 wurde in Deutschland der Bau von insgesamt 105.800 Wohnungen genehmigt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 1,3 % weniger Baugenehmigungen als im Vorjahreszeitraum. Die Genehmigungen galten sowohl für neue Gebäude als auch ...
 

Im Jahr 2018 wurden in Deutschland 285.900 Wohnungen fertiggestellt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 0,4 % oder 1.100 fertiggestellte Wohnungen mehr als im Vorjahr.
 

Von Januar bis März 2019 wurde in Deutschland der Bau von insgesamt 75.600 Wohnungen genehmigt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 2,8 % weniger Baugenehmigungen als im Vorjahreszeitraum.
 
Josef Streif gründete 1929 in Frankfurt ein Unternehmen für Schalungsbau.

In den vergangenen 90 Jahren hat das Unternhmen STREIF rund 90.000 Häuser gebaut. Diese sind heute individueller und hochwertiger denn je. Das bescheinigt nicht zuletzt das QDF-Siegel der Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau.
 

Im Februar 2019 waren die Umsätze im deutschen Bauhauptgewerbe um 10,9 % höher als im Februar 2018.
 

Kommentar des Deutschen Holzwirtschaftsrates zur Pressemitteilung der Deutschen Gesellschaft für Mauerwerks- und Wohnungsbau e.V. (DGfM) „Holzbau-Offensive in BaWü wird rechtlich nicht überleben“ vom 23.4.2019 sowie zum Video-Statement des von der DGfM beauftragten Rechtsgutachters Jörg Schmidt-Wottrich.
 

Die Stimmung in den deutschen Chefetagen hat sich wieder eingetrübt. Der ifo Geschäftsklimaindex ist im April von 99,71 auf 99,2 Punkte gesunken.
 

Von Januar bis Februar 2019 wurde in Deutschland der Bau von insgesamt 49.350 Wohnungen genehmigt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das nahezu genau so viele Baugenehmigungen wie im Vorjahreszeitraum (-0,1 %). Die Genehmigungen galten sowohl für neue ...
 
Tag des deutschen Fertigbaus

Millimetergenau, computergesteuert und witterungsunabhängig – auch Häuser werden immer öfter industriell hergestellt bzw. vorgefertigt. Laut Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) ist heute jedes fünfte neue Ein- oder Zweifamilienhaus ein solches Fertighaus aus der Fabrik.
 

Die Mitgliedsunternehmen des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes haben zum März 2019 über eine nahezu unveränderte und gute Geschäftslage berichtet. Das ergab die monatliche Umfrage des Zentralverband Deutsches Baugewerbe unter seinen Mitgliedern.
 

Deutschland hat im Jahr 2018 einen Rekord beim Wohnungsbau erzielt.
 

Die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe in Betrieben von Unternehmen mit 20 und mehr tätigen Personen lagen deutschlandweit im Januar 2019 nominal mit rund 5,9 Mrd. € um 18,2 % höher als im Januar 2018. Damit ist der höchste jemals gemessene Wert ...
 
Bei der Umsetzung ihrer Ziele steht die deutsche Säge- und Holzindustrie für eine umweltverträgliche und wertschöpfende Nutzung des Werkstoffs und Bioenergieträgers Holz.

In Deutschland fehlen eine Millionen Wohnungen. Nachverdichtung und Aufstockung können das Problem lösen. Das zeigt eine Studie der Technischen Universität Darmstadt und des Pestel-Instituts, die am 27. Februar im Haus der Bundespressekonferenz vorgestellt wurde. Die Initiatoren, zu denen der Deutsche ...
 

Das Bauhauptgewerbe erzielte nach den Daten des Statistischen Bundesamtes im Jahr 2018 ein Umsatzplus von knapp 11 % (Unternehmen mit mehr als 20 Beschäftigten).
 
Der Deutsche Holzwirtschaftsrat e.V. (DHWR) ist dem Verbändebündnis Aktion „Impulse für den Wohnungsbau“ beigetreten

Der Deutsche Holzwirtschaftsrat e.V. (DHWR) ist dem Verbändebündnis Aktion „Impulse für den Wohnungsbau“ beigetreten
 
Das Bauhauptgewerbe erlebte erstmals seit langer Zeit einen deutlichen Dämpfer.

Der ifo Geschäftsklimaindex ist im Januar auf 99,1 Punkte gefallen, nach 101,0 Punkten im Dezember 2018. Das ist der niedrigste Wert seit Februar 2016.