Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Windenergie

Nordrhein-Westfalen: Bioenergie-Politik wird neu ausgerichtet

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen will die Bioenergie-Politik neu ausrichten. So soll beispielsweise der Einsatz von Mais als Energiepflanze deutlich reduziert und verstärkt auf Rest- und Abfallstoffe gesetzt werden. Außerdem sollen die Entwicklung von neuen, effizienteren Technologien unterstützt und Anreize gesetzt werden, ...
 
Hessen: „Ausbau der Windenergie soll Fahrt aufnehmen“

Um die Antragstellung für Windenergieanlagen leichter und schneller zu gestalten, hat das Hessische Umweltministerium eine neue „Anleitung zur Erstellung von Antragsunterlagen für Windenergieanlagen“ herausgegeben. Die Anleitung informiert über alle benötigten Unterlagen für das Genehmigungsverfahren und hilft so, dieses zu beschleunigen. ...
 

Den Ausbau der Windenergie in Baden-Württemberg voranbringen und diesen möglichst naturverträglich gestalten: Dafür stehen die Umwelt- und Naturschutzverbände NABU und BUND in Baden-Württemberg.Doch: Welche guten Beispiele aus der Praxis gibt es, um ein Miteinander von Windenergie und Naturschutz zu ermöglichen? ...
 
Waldbesitzerverbände: Gesetzentwurf zum EEG 2014 muss nachgebessert werden

Die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände (AGDW – Die Waldeigentümer) kritisiert den Gesetzentwurf zur Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG 2014) scharf und fordert entscheidende Änderungen im Vorfeld der Anhörung im Wirtschafts- und Energieausschuss des Deutschen Bundestages am 2. und 4. Juni.
 
Holzenergie-Fachverband Baden-Württemberg: Verfassungsbeschwerde gegen FSC-Zertifizierung

Der Holzenergie-Fachverband Baden-Württemberg (HEF) hat am 24.4.2014 über die Verfassungsbeschwerde wegen der Zertifizierung des Landeswaldes Baden-Württemberg nach FSC informiert.  Wie der HEF-Vorsitzender Helmut Bunk deutlich machte, ist Holz mit großem Abstand der wichtigste regenerative Energieträger in Baden-Württemberg. Seine Bedeutung liegt ...
 
Baden-Württemberg forciert Windkraftausbau im Staatswald

„Der Landesbetrieb ForstBW treibt die Vermarktung geeigneter Flächen im Staatswald für die Windkraftnutzung voran. Er versteht sich als einer der Motoren der Energiewende“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Alexander Bonde, am 15. April in Schorndorf (Rems-Murr-Kreis). Minister ...
 
Finanzwirtschaft trifft Forstwirtschaft am 21. März 2014 in der Sparkassenakademie Schloss Waldthausen. Im Bild v.l.: Dr. Karsten Schulze (Leiter Forstamt Bad Schwalbach)

Am 21.3.2014 – dem „Internationalen Tag der Wälder“ – trafen sich Fachleute aus Forst- und Finanzwirtschaft in der Sparkassenakademie Schloss Waldthausen zum Abschluss des Jubiläumsjahres „300 Jahre Nachhaltigkeit“. Dabei stand die Weiterentwicklung der Nachhaltigkeit als Leitprinzip angesichts der sich wandelnden ...
 
Nationalpark Eifel: Experten unterstützen in Fragen zur Waldentwicklung

Kürzlich trafen sich zum vierten Mal Wissenschaftler aus ganz Deutschland und Experten aus der Region, um als Wissenschaftlicher Beirat Fragestellungen zum Nationalpark Eifel zu diskutieren. In dem vom Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW berufenen Gremium beraten ...
 
Weltbank-Programm für erneuerbare Energien

Die Weltbank hat ein internationales Programm gestartet, das geografische Daten für die Nutzung erneuerbarer Energien in Entwicklungsländern sammeln soll. Die Bank sieht darin einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zum Zugang armer Bevölkerungsschichten zu sauberer Energie. Wie der Rat für ...
 

„Der Schutz des Klimas und die Energiewende zu erneuerbaren Energien ist ohne den nachwachsenden Rohstoff Holz nicht zu erreichen. Wer die rasant steigende Nachfrage nach Holz mit der Stilllegung von Flächen beantwortet, der verschließt die Augen vor Holzimporten aus teils ...
 
Bundestagswahlkampf im Wald

Fünf sächsische Bundestagskandidaten stellten sich am 27. August zum Bundestagswahlforum des Sächsischen Waldbesitzerverbandes e.V. in Königsbrück den forstpolitischen Fragen der Waldbesitzer. Während der Podiumsdiskussion hat der Generalsekretär der Sächsischen CDU, Michael Kretschmer, gleich zu Beginn für ein deutliches Achtungszeichen gesorgt. ...
 
Wald und Holz spielen eine tragende Rolle bei der Energiewende

 
Waldeigentümer diskutierten mit Spitzenpolitikern

 
Deutscher Holzbaupreis 2013 vergeben

 
Trend zum Bioenergiedorf ungebrochen

 
Zum Tag der Erneuerbaren Energien

 

 

 
Der Leitfaden zur Berücksichtigung der Naturschutzbelange bei der Planung und Genehmigung von Windkraftanlagen gibt Handlungsempfehlungen und Grundsätze zum Windkraftausbau in Hessen vor.

 
Windenergieanlagen können in allen Klimazonen

„Der Landesbetrieb ForstBW wird geeignete Flächen im Staatswald in einem nachvollziehbaren und transparenten Verfahren vermarkten und damit seinen Beitrag zum Ausbau der Windenergienutzung in Baden-Württemberg leisten“, sagte der Amtschef im baden-württembergischen Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Ministerialdirektor Wolfgang Reimer, ...
 
NP Rheinland-Pfalz: Landeskonzept vorgestellt

„Die Energiewende in Rheinland-Pfalz kommt dem Naturschutz zugute“, betonte Umweltministerin Ulrike Höfken am 24. September in Mainz. Ein ungebremster Klimawandel würde das Artensterben dramatisch beschleunigen. Der schnelle Ausbau der Erneuerbaren Energien sei notwendig, um das Klima und damit die Natur ...
 

Gemeinsam mit Dr. Klaus Richarz, dem Leiter der Staatlichen Vogelschutzwarte für Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland stellte Umweltministerin Ulrike Höfken am 17. September in Mainz ein Gutachten zu naturschutzfachlichen Rahmenbedingungen beim Ausbau der Windkraft in Rheinland-Pfalz vor. „Ziel der Landesregierung ...
 
Baden-Württemberg: Planungskarten für Windkraftanlagen veröffentlicht

„Der Ausbau der Windenergie ist ein zentraler Baustein für die Energiewende und die ökologische Modernisierung unserer Wirtschaft. Bei der Standortwahl gilt es, die Anforderungen des Natur- und Artenschutzes mit den technischen Anforderungen der Anlagen in Einklang zu bringen. Die jetzt ...
 
Energie aus dem Brandenburger Wald

Mit 1,1 Millionen Hektar Wald steht Brandenburg nach Bayern, Baden-Württemberg und Niedersachsen an vierter Stelle in Deutschland. Trotz dieses Reichtums wird es auch im Wald langsam eng, wenn es darum geht, die unterschiedlichen Nutzungsinteressen unter einem Dach zu vereinen. Vor ...
 
Hessen-Forst: Forstwirtschaft unterstützt Energiewende

Der Landesbetrieb Hessen-Forst verpachtet in den Mittelgebirgen Waldgrundstücke für Windenergieanlagen, wenn diese genehmigungsfähig sind und die betroffenen Kommunen dies unterstützten. Das Augenmerk wird dabei auf Höhenlagen gerichtet, die eine hohe Windhöffigkeit versprechen. „Nur wo genug Wind weht, kann Strom effizient ...