Newsletter
ABO

Wildkatze

Die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken hat sich am 29. Juli bei einem Vor-Ort-Termin mit dem BUND in Schifferstadt für den Bau einer Grünbrücke im Zuge des sechsspurigen Ausbaus der Autobahn 61 eingesetzt. „Wenn die Autobahn schon erweitert wird, dann nur ...
 
ThüringenForst wichtiger Mentor im Waldnaturschutz

ThüringenForst, mit 200.000 ha größter Waldbesitzer im Freistaat, hat sich zum wichtigen Mentor im Waldnaturschutz entwickelt. Steigende Holzvorräte, erhöhte Totholzanteile, zunehmende biologische Vielfalt und eine stetig wachsende Naturnähe der Wälder kennzeichnen diese Entwicklung.  In den letzten beiden Jahren wurden in ...
 
Nationalpark Hunsrück-Hochwald in einem Festakt eröffnet

Die Ministerpräsidentinnen von Rheinland-Pfalz und dem Saarland, Malu Dreyer und Annegret Kramp-Karrenbauer, haben am 23. Mai am Hunsrückhaus zusammen mit Bundesumweltministerin Barbara Hendricks den ersten länderübergreifenden Nationalpark Hunsrück-Hochwald in einem Festakt mit über 1000 Gästen eröffnet. Der Nationalpark Hunsrück-Hochwald sei ...
 
Bundesamt für Naturschutz legt ersten Artenschutz-Report vor

Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) stellte am 20. Mai zum ersten Mal einen umfassenden Artenschutz-Report vor. Hierin nimmt das BfN eine Analyse der in Deutschland lebenden Tier-, Pflanzen- und Pilzarten vor. Der Report gibt einen Überblick, wie viele Arten in ...
 
Einzigartiger Baumwipfelpfad im Harz eröffnet

Der Harz ist um eine Attraktion reicher. Hoch hinaus geht es auf dem Baumwipfelpfad Harz in Bad Harzburg. Jung und jung gebliebene, Familien, Senioren und Menschen mit Behinderung haben auf dem ersten Baumwipfelpfad des Harzes und Niedersachsens die Möglichkeit barrierefrei ...
 

Am 29. April wurde das neue Ökologische Jagdgesetz durch den nordhrein-westfälischen Landtag verabschiedet. „Heute ist ein guter Tag für den Tierschutz und ein guter Tag für das wertvolle Naturerbe in NRW“, sagte Umweltminister Johannes Remmel nach dem Beschluss des Parlaments. ...
 
Studie des Forstamtes Wolfenbüttel zur Wildkatze mit überraschendem Ergebnis

Der nördliche Verlauf der Verbreitungsgrenze der Europäischen Wildkatze in Niedersachsen muss nach Untersuchungsergebnissen des Forstamtes Wolfenbüttel deutlich nach Norden verschoben werden. „Die Wildkatze breitet sich ganz offensichtlich weiter in Richtung Südheide aus“, sagt Peter Rieckmann, Leiter des Forstamtes Wolfenbüttel und ...
 
Niedersächsische Landesforsten: Ackeraufforstung gleicht Waldverluste aus

Als Ausgleich für Waldverluste und Landschaftsverbrauch durch den Bau von Stromtrassen entsteht bei Moringen ein neues Waldstück. Das Niedersächsische Forstamt Dassel forstet derzeit eine Ackerfläche auf, die direkt an das Waldgebiet am Hagenberg anschließt. Die 2,2 ha große Fläche wurde ...
 
Rheinland-Pfalz: Nationalpark-Logo erzählt von Katzen und Kelten

„Das Logo des Nationalparks Hunsrück-Hochwald erzählt die Geschichte der Nationalparkregion, eine Geschichte von Katzen und Kelten“, sagte Umweltministerin Ulrike Höfken am 6. März auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin. Gemeinsam mit ihrem saarländischen Amtskollegen Reinhold Jost, Landrat Matthias Schneider und ...
 
Niedersachsen: Ökologische Waldentwicklung erhöht Artenvielfalt im Landeswald

Viele Tierarten wie Schwarzstorch, Kranich oder auch Wildkatze, die in Niedersachsen fast als ausgestorben galten, sind in den letzten Jahrzehnten nicht zuletzt durch die Arbeit der Niedersächsischen Landesforsten (NLF) erhalten worden und gelten heute als gesichert. Dies ist auch dem ...
 

Mit einem gemeinsamen Monitoring-Projekt wollen Forstministerium, BUND Naturschutz in Bayern (BN) und Bayerische Staatsforsten mehr über die Verbreitung der Wildkatze in Südbayern erfahren. Den Startschuss gaben am 13. Februar im nieder-bayerischen Neuburg am Inn Forstminister Helmut Brunner und BN-Vorsitzender Professor ...
 
„Tag des Artenschutzes“ am 3. März 2015: Nachhaltige Waldbewirtschaftung garantiert Vielfalt

Deutschlands Wald wächst und wird immer artenreicher. Selbst hierzulande ausgerottete Tierarten finden in den von der Forstwirtschaft gepflegten Wäldern wieder Lebensraum und kehren zurück. Aber ein falsch verstandener Naturschutz bedroht das Erreichte durch die Einrichtung von Totalschutzgebieten und einer Ignoranz ...
 
Wildkatze im Schnee. Foto: BUND/Thomas Stephan

Nach mehr als drei Jahren Arbeit im Projekt Wildkatzensprung haben das Bundesamt für Naturschutz (BfN), der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN) am 22. Januar 2015 die Ergebnisse der neuen Gendatenbank zur ...
 
Hessen: Luchsbericht 2014 bestätigt Jungtiere

Hessens Umweltministerin Priska Hinz hat am 3. September in Wiesbaden mit Vertretern des Arbeitskreises Hessenluchs und des Landesbetriebes Hessen-Forst den „Luchsbericht 2014“ vorgestellt. Der Luchs war in Hessen 150 Jahre lang ausgerottet. Seit 1999 jedoch gelten die hessischen Wäldern als ...
 
Wildkatzen in Baden-Württemberg

„Dank der Unterstützung von Förstern, Wildtierbeauftragten, Jägern und vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern aus dem BUND haben wir in den vergangenen Jahren zahlreiche neue Wildkatzenvorkommen nachweisen können“, sagten BUND-Landesvorsitzende Dr. Brigitte Dahlbender und Dr. Rudi Suchant von der Forstlichen Versuchs- ...
 

Wie das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen informiert, hat die Landesregierung den ersten Baustein der neuen Artenschutzpolitik für Nordrhein-Westfalen auf den Weg gebracht (27.8.2014). Mit der neuen Biodiversitätsstrategie NRW sollen konkrete Maßnahmen für einen ...
 
Thüringer Försterin leitet Deutschlands einzige Auerwildaufzuchtanlage

Die Forstwissenschaftlerin Luise Stephani hat die Leitung der 2012 neu eröffneten Auerwildaufzuchtstation der Thüringer Landesforstanstalt übernommen. Die Anlage in Langenschade (Lkrs. Saalfeld-Rudolstadt) ist die einzige ihrer Art in Deutschland. Derzeit werden dort knapp 20 Küken des vom Aussterben bedrohten größten ...
 

Berlin – Seit ihrer Rückkehr nach Deutschland im Jahr 2000 sind bereits über 50 Wölfe durch den Verkehr getötet wurden. „Der Verkehrstod ist hierzulande die häufigste nicht natürliche Todesursache bei freilebenden Wölfen“, sagte NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller. „Hinzu kommen die illegalen ...
 
Der Blauschillernde Feuerfalter gehört zu den gemäß der FFH-Richtlinie zu schützenden Arten im Nationalpark Eifel. Foto: Nationalparkverwaltung Eifel/Dr. A. Pardey

Zum Internationalen Tag der biologischen Vielfalt am 22. Mai weist der Nationalpark Eifel auf seine über 1.800 bedrohten Tier- und Pflanzenarten unter den bisher bekannten 7.850 Arten hin, die in dem Großschutzgebiet einen Lebensraum gefunden haben. Nicht nur Wildkatze, Biber, ...
 
Luchs-Initiative Baden-Württemberg

Luchs, Wolf und Biber sorgen für Schlagzeilen. Am 29.4.2014 haben sie es auf die Titelseite des Schwarzwälder Boten geschafft. An vorderster Stelle berichtet die Zeitung über die Umfrage des Bundesumweltministeriums, nach welcher vier von fünf Bundesbürgern mehr Wildnis wünschten: „Das ...
 
Nordrhein-Westfalen: Erste private Wildnisgebiet „Heiligenborner Wald“

Nordrhein-Westfalen schlägt ein neues Kapitel in der deutschen Naturschutzpolitik auf. Erstmalig beteiligt sich ein privater Waldbesitzer am Ausbau der landesweiten Wildnisgebiete und bringt dafür seinen Privatwald in eine eigene Naturschutzstiftung ein. Dies teilten der Stifter, der Unternehmer Dieter Mennekes, und ...
 
Gesetzesverfahren zum Nationalpark Hunsrück-Hochwald gestartet

Zeitgleich, länder- und parteiübergreifend beginnt in Rheinland-Pfalz und Saarland das Gesetzesverfahren zum Nationalpark Hunsrück-Hochwald. Darüber informierte die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken am 8.4.2014 Medienvertreter. Die Ministerräte beider Länder haben den Vorentwürfen zu einem Staatsvertrag sowie den dazugehörigen Landesgesetzen zugestimmt. Ministerpräsidentin ...
 
Thüringen: Naturschutzgroßprojekt „Hohe Schrecke“ hat deutschlandweite Bedeutung

Gemeinsam mit Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks und Prof. Dr. Beate Jessel, Präsidentin des Bundesamtes für Naturschutz, hat Thüringens Umweltminister Jürgen Reinholz am 25.3.2014 der Naturstiftung David einen Förderbescheid für die Umsetzungsphase des Naturschutzgroßprojektes „Hohe Schrecke“ übergeben. 12,1 Mio. € (davon ...
 
Nordrhein-Westfalen: Wildkatze erobert sich immer mehr Lebensräume

Die Wildkatze erobert sich Lebensräume zurück und ist damit eines der erfolgreichen Artenschutzprojekte in Nordrhein-Westfalen. In großen, zusammenhängenden Waldgebieten wie dem Rothaargebirge, dem Egge-Gebirge oder der Eifel hat sie sich wieder angesiedelt. Darüber und das Projekt „Wildkatzensprung“ informiert das Ministerium ...
 
ThüringenForst und BUND kooperieren

ThüringenForst und der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) Thüringen haben eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Damit wollen beide Institutionen ihre gemeinsamen waldökologischen Zielsetzungen bündeln, ohne eigenständige Positionen aufzugeben. Die vierseitige unbefristete Vereinbarung führt ausgewählte Projekte auf, die gemeinsam vorangetrieben werden sollen. ...