ABO

Waldzustandsbericht

Forstschutzexperte Dr. Michael Habermann

 
Der Waldzustandsbericht 2012 für Niedersachsen

 
Waldzustandsbericht 2012 für Rheinland-Pfalz

 

 

 
Waldzustandsbericht Baden-Württemberg 2012

 

 
SDW zum Hessischen Waldzustandsbericht 2012

 
Laut dem hessischen Waldzustandsbericht 2012 werden die Klimaveränderungen besonders im Rhein-Main-Gebiet deutlich.

 
Feucht-kühler Sommer bekommt dem Wald gut

Die niedersächsischen Waldbesitzer sind mit der feucht-kühlen Witterung sehr zufrieden. Sie müssen sich kaum Sorgen um ihren Bestand machen, da die Waldbrandgefahr durch die Feuchtigkeit deutlich geringer ist. Nach Umfragen des Landvolk-Pressedienstes bekommt den Bäumen die gute Wasserversorgung bestens, sie ...
 

Zum Abschluss des Petersberger Klimadialogs am 17. Juli in Berlin hat die rheinland-pfälzische Landwirtschafts- und Umweltministerin Ulrike Höfken die Bundesregierung aufgefordert, bei Klimaschutz und Energiewende endlich Tempo zum Schutz der Umwelt und Landwirtschaft zu machen. Die Ministerin wies daraufhin, dass der ...
 
60 Jahre "Internationaler Tag des Baumes"

„Nachhaltige Entwicklung im Wald wird heute definiert durch das gleichzeitige und gleichberechtigte Umsetzen von umweltbezogenen, wirtschaftlichen und sozialen Zielen. Diese Multifunktionalität unserer Wälder und damit das Kennzeichen des Erfolgsmodells ‚Deutsche Forstwirtschaft` sehen wir durch aktuelle Entwicklungen deutlich gefährdet“ so die ...
 
Titelseite des Waldzustandsberichtes 2011 für Mecklenburg-Vorpommern

Der Gesundheitszustand der Wälder in Mecklenburg-Vorpommern ist weiterhin stabil, so Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Till Backhaus anlässlich der Bekanntgabe der Ergebnisse der Waldzustandserhebung für das Jahr 2011. „Es ist besonders positiv, dass in Mecklenburg-Vorpommern der Anteil der ungeschädigten Bäume um ...
 

Der Kiefer geht es gut. Die Eiche bleibt das Sorgenkind der Förster und Waldbesitzer. Das ist die Quintessenz des Waldzustandsberichtes Brandenburg und Berlin 2011. Seit 2002 arbeiten die Forstverwaltungen der Länder bei der Waldzustandserfassung eng zusammen. Durch das Landeskompetenzzentrum Forst ...
 
Der Waldzustandsbericht für Schleswig-Holstein 2011

Der Waldzustandsbericht für Schleswig-Holstein 2011 erscheint erstmalig in einer neuen Form. Grund dafür ist der Beitritt zur Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt (NW-FVA). Das forstliche Umweltmonitoring wird nunmehr im Wissenschaftsverbund für die Länder Niedersachsen, Hessen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein gemeinsam betrieben. Der Waldzustandsbericht ...
 

„Es ist zwar viel zu früh, von einer Gesundung der Wälder zu sprechen. Jedoch die mit dem Jahr 2006 beginnende Erholung im Bereich der abiotischen Schadsituation hat sich auch 2011 fortgesetzt. Die Entwicklung der zum Teil erheblichen Verbissschäden im Jungwald ...
 

„Mit dem Zustand des sächsischen Waldes können wir im Internationalen Jahr der Wälder 2011 zufrieden sein. Von kleineren Beschwerlichkeiten abgesehen, erfreut sich unser Wald guter Gesundheit“, so Forstminister Frank Kupfer am 21. Dezember 2011 bei der Vorstellung des Waldzustandsberichts 2011 ...
 
Waldzustandsbericht 2011 Sachsen-Anhalt

In Sachsen-Anhalts Wäldern sind zunehmend Massenvermehrungen von Schadinsekten bei Eiche und Kiefer zu beobachten. So zeigten in diesem Jahr 24 Prozent der älteren Eichen mittlere und starke Fraßschäden durch die Schmetterlingsraupen der Eichenfraßgesellschaft. 2010 wurden an 15 Prozent der älteren ...
 
Naturnaher Waldbau ist aktiver Klimaschutz

„Der Klimawandel ist auch in Rheinland-Pfalz messbar, das belegen aktuelle Daten aus unseren Wäldern und Gewässern. Vor dem Hintergrund des Ergebnisses der Weltklimakonferenz in Durban ist es deshalb notwendig, vor Ort zu handeln“, sagte Umweltministerin Ulrike Höfken am 12. Dezember in ...
 
Bayern: Waldbericht 2011 vorgestellt

Bayerns Wälder werden immer vielfältiger, stabiler und strukturreicher. Das geht aus dem Waldbericht 2011 vor, den Forstminister Helmut Brunner am 30. November im Kabinett vorgestellt hat. Danach hat in den vergangenen Jahren der Anteil an Laub- und Mischwäldern ebenso zugenommen wie ...
 

Seit 1984 wird der Kronen- und Benadelungszustand unserer Hauptbaumarten jedes Jahr begutachtet und noch nie waren die Ergebnisse so schlecht wie in diesem Jahr. Dies dokumentiert der am 22. November in Düsseldorf vorgestellte Waldzustandsbericht 2011. Das „historisch“ schlechte Ergebnis wird ...
 

Die Waldbesitzer in Baden-Württemberg sorgen sich wieder zunehmend um die Gesundheit ihrer Wälder. Schuld sind die Auswirkungen des Klimawandels. Dies berichtet die Forstkammer im Zusammenhang mit dem am 30. November von der Landesregierung vorgestellten Waldzustandsbericht 2011. Die Bäume haben demnach ...
 
Der Waldzustand in Rheinland-Pfalz 2011

Forstministerin Ulrike Höfken stellte am 30. November den Waldzustandsbericht 2011 vor. Anhand des Belaubungs- bzw. Benadelungszustandes wurde auch in diesem Jahr die Vitalität der Wälder im waldreichsten Bundesland ermittelt. „Das Jahr 2011 ist durch die Klimawandelfolgen geprägt. Der Wald musste in ...
 
Waldzustandsbericht Baden-Württemberg 2011 vorgestellt

„Dem Wald geht es deutlich besser als in den vergangenen Jahren. Euphorie ist allerdings nicht angebracht“, sagte der für den Forst zuständige Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Alexander Bonde, am 30. November bei der Vorstellung des Waldzustandsberichtes 2011 in Stuttgart. ...
 
Nordrhein-Westfalen: Waldzustandsbericht 2011

Der Zustand des Waldes in Nordrhein-Westfalen hat sich 2011 im Vergleich zum Vorjahr weiter verschlechtert. Das ist das Ergebnis des aktuellen Waldzustandsberichts, den NRW-Umweltminister Johannes Remmel am 22. November 2011 gemeinsam mit dem Leiter des Landesbetriebes Wald und Holz NRW, ...