ABO

Waldpädagogik

Inhaber der Waldpädagogik-Zertifikate beweisen in Theorie und Praxis, wie Kinder, Jugendliche oder Erwachsene für das Erlebnis Wald begeistert werden können.

In Nordrhein-Westfalen erhielten 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Lehrgangs Waldpädagogik im Rahmen einer Feierstunde ihre Zertifikatsurkunden.
 
Abb. 2: Impressionen vom Workshop „Wald und Gesundheit in der Waldpädagogik“

Vom 2. bis zum 5. Oktober 2018 führte die Subgroup – Forestpedagogy des Forest Comunicators Network (FCN) der FAO den 13. Europäischen Waldpädagogik-Kongress in Pudasjärvi (Finnland) durch.
 
Die Niedersächsischen Landesforsten haben die sechsmonatige Ausbildung im Jahr 2018 zum neunten Mal angeboten.

Ende Oktober fanden in Braunschweig und Harsefeld die Prüfungen zum Waldpädagogik-Zertifikat statt. 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der beiden Lehrgänge, die in diesem Jahr von den Niedersächsischen Landesforsten (NLF) angeboten wurden, können nun als zertifizierte Waldpädagogin oder zertifizierter Waldpädagoge tätig werden.
 
Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse der Waldorfschule Benefeld beim Pflanzen von Eichen zusammen mit Matthias Metzger von der Klosterforsten-Management GmbH (Mitte).

Am 6. November pflanzten Forstwirte der Klosterforsten Niedersachsen mit Schülern der Waldorfschule Benefeld 100 Eichen und Edelkastanien.
 

Am 9. November wurde in Burglengenfeld ein „Grünes Klassenzimmer“ eröffnet. Es bietet die Möglichkeit, den Unterricht praxisbezogen in den Wald zu verlagern.
 
Bei den Walderlebnistagen im Forstbetrieb Allersberg der Bayerischen Staatsforsten bei Altenhofen/Hilpoltstein nahmen insgesamt 220 bis 240 Kindern teil.

Am 2. November fanden die Walderlebnistage für die dritten Klassen aus drei Grundschulen im Bereich des Forstrevieres Georgensgmünd statt.
 

Die Wald-Jugendspiele sind mittlerweile ein fester Termin im Kalender vieler Schulen. Bereits zum 36. Mal fanden sie in Rheinland-Pfalz statt. Dabei verbringen die Klassen einen Tag im Wald und lösen mit den Forstleuten knifflige Fragen und Geschicklichkeitsspiele rund um das ...
 
Olaf Schmidt, Leiter des zentrums wald-forst-holz weihenstephan, führte durch die Veranstaltung

Am 9. Oktober fand im Forstgebäude der TU München eine Festveranstaltung anlässlich des 15-jährigen Bestehens des Zentrums Wald-Forst-Holz Weihenstephan statt.
 
Der Forstminister von Baden-Württemberg, Peter Hauk, bei der Übergabe der Waldboxen an die ForstBW-Betriebstelle.

"Erleben, wie Wald tickt!" - Seit Mai 2017 steht den ForstBW-Betriebsteilen je ein Waldpädagogik-Anhänger „Die Waldbox“ zur Verfügung.
 
Die Gäste des Jugendwaldheims haben zwei Wochen zusammen gelebt, sich selbst versorgt und täglich 5 Stunden in den Waldflächen rund um das Jugendwaldheim gearbeitet.

Vom 23. Juli bis 3. August nahmen 20 junge Menschen aus 11 Ländern an einem Internationalen Jugendcamp in Süderlügum teil.
 
Der Bundesleiter der Deutschen Waldjugend, Sven Hery (l.), und der Geschäftsführer der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Christoph Rullmann (r.), mit dem Preisträger des Klaus-Gundelach-Preises 2018 (M.).

Ralf Bischoff erhält für sein jahrzehntelangen Einsatz für Jugendarbeit mit Waldschutz in der Deutschen Waldjugend den Klaus-Gundelach-Preis 2018.
 
Spielerisch mit anregenden Ideen aus dem neuen Junior Ranger Entdeckerheft die Welt des Nationalparks Eifel entdecken

Das „Junior Ranger Entdeckerheft“ des Nationalparks Eifel ist am 22. Mai 2018 zur diesjährigen Urlaubssaison für Besucher des Parks erschienen.
 
Berlin-Neukölln hatte die AGDW zu Gast im Familienzentrum Manna, wo AGDW-Mitarbeiter ehrenamtliche Aktivitäten mit Kindern durchführten.

Die Geschäftsstelle der AGDW – Die Waldeigentümer organisierte am 14. Mai beim Familienzentrum Manna der Malteser in Berlin-Neukölln einen Social Day.
 
Olympische Waldspiele zeigen an dreizehn im Wald verteilten Stationen, wie die Kinder sich im Wald auskennen – das können die selbst Kinder testen.

Das Waldpädagogikzentrum Lüneburger Heide (WPZ) richtet für die Grundschule am Pietzmoor Waldspiele aus. Alle Schüler der ersten bis vierten Klassen der Grundschule am Pietzmoor aus Schneverdingen nahmen Anfang Mai an den ersten „Olympischen Waldspielen“ im Wald rund um Ehrhorn teil.
 
Waldjugendspiele. Sie sind ein Gemeinschaftsprojekt der Sächsischen Staatsministerien für Umwelt und Landwirtschaft sowie Kultus und des Landesverbandes Sachsen der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald.

Am Wildgehege Moritzburg (Landkreis Meißen) hat Staatsminister Thomas Schmidt am 4. Mai gemeinsam mit 86 Schülerinnen und Schülern der 3. und 4. Klassen der Grundschule Nünchritz die 20. Waldjugendspiele in Sachsen eröffnet. Gemeinsam mit der Sächsischen Waldkönigin Friederike I. konnten ...
 
Unter Anleitung von Hans Gwiasda (Mitte) pflantzten die Schülerinnen und Schüler: Alicia Schliwka, Maximilian Jung, Adrija Melnikaite, Nico Heumann (v.l.), verdeckt im Hintergrund: Falk Riedel.

Am 3. Mai unternahmen 17 Schülerinnen und Schüler einen Ausflug zum Landesverband Lippe. Sie hatten sich gewünscht, einmal einen Baum zu pflanzen.
 
Die Waldolympiade ist ein Teil der Waldpädagogikkonzeption der Landesforstanstalt Mecklenburg-Vorpommern.

Heute eröffnet Umweltminister Dr. Till Backhaus im Forstamt Bad Doberan die Waldolympiade 2018. Rund 300 Schulklassen der Klassenstufe 4 werden bis zum 21. Juni auf 83 Wettkämpfen in allen Forstämtern des Landes miteinander in den Wettstreit treten. Damit ist ein ...
 

Die Thüringer Landesforstanstalt führt in den nächsten sechs Monaten landesweit insgesamt 36 Waldjugendspiele durch. Unterstützt wird sie dabei vom Thüringer Kultusministerium, dem Thüringer Forstministerium und der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW), Landesverband Thüringen.
 
Mit jährlich mehr als 17.000 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern aus 950 Klassen sind die Wald-Jugendspiele die größte außerschulische Veranstaltung der Umweltbildung in Rheinland-Pfalz.

Zum 36. Mal gibt es die Wald-Jugendspiele in Rheinland-Pfalz: Mehr als 17.000 Schülerinnen und Schüler werden für einen Tag den Wald aufsuchen.
 
Ehrung im Düsseldorfer Landtag: Andrea Hirsch (M.) mit Landtagspräsident Andre Kuper (l.), Umweltministerin Christina Schulze Föcking (r.), der SDW-Landesvorsitzende Marie-Luise Fasse und dem Leiter von Wald und Holz NRW Andreas Wiebe

Im Rahmen der Abschlussveranstaltung der „Aktion Waldjugendspiele“ wurde Andrea Hirsch für ihre Verdienste in der Natur- und Umweltbildung ausgezeichnet.
 
Angesichts einer zunehmend naturfernen Lebensweise wächst das Bedürfnis der Menschen nach Erholung und Ausgleich in Wald und Natur

Mecklenburg-Vorpommerns Minister für Landwirtschaft und Umwelt, Dr. Till Backhaus, sowie Andreas Bluhm, Präsident des Landessportbundes Mecklenburg-Vorpommern e.V. (LSB), und Torsten Haverland, Geschäftsführer des LSB, unterzeichneten am 16.4.2018 während einer Pressekonferenz eine Kooperationsvereinbarung mit dem Titel „Wald bewegt – Sport verbindet“.
 

Am 13. April 2018 fand im Besucherzentrum des Landtags in Düsseldorf die Abschlussveranstaltung der Waldjugendspiele statt.
 
Umweltstaatssekretär Dr. Frank Pfeil hat heute (13. April 2018) in Schellerhau im Osterzgebirge die Sächsischen Waldwochen eröffnet.

Sachsens Umweltstaatssekretär Dr. Frank Pfeil hat am 13. April in Schellerhau im Osterzgebirge die Sächsischen Waldwochen eröffnet.
 
Auf dem Event „Verrücktes Holz“ zeigen Waldarbeiter mit einer speziellen Schnitttechnik, wie man mit der Motorsäge Figuren aus einem Baumstamm formen kann.

Auf dem Event „Verrücktes Holz“ zeigen Waldarbeiter mit einer speziellen Schnitttechnik, wie man mit der Motorsäge Figuren aus einem Baumstamm formen kann.
 
Das aktuelle gemeinsame Motto der Forstwirtschaft in Deutschland und des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) lautet: „Wald.Sport.Bewegt."

Am 7. April 2018 findet der 70. Weltgesundheitstag statt. Der Bund Deutscher Forstleute (BDF) hebt hervor, dass Wälder zur Gesundheit beitragen und daher adäquat bewirtschaftet werden müssen.