Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Waldnaturschutz

Brandenburgs Forstleute Schirmherr für das Insekt des Jahres 2012

Das Kuratorium Insekt des Jahres hat am 3. November im Berliner Naturkundemuseum seine Wahl für das Jahr 2012 bekannt gegeben. Der Hirschkäfer, der bis zu neun Zentimeter groß werden kann und damit der größte Käfer Mitteleuropas ist, ist Insekt des ...
 
100 Jahre Bannwald in Baden-Württemberg

„Waldnaturschutz hat in Baden-Württemberg eine lange Tradition. Hier am Wilden See wird dies bereits seit 100 Jahren gelebt. Ökologie und Ökonomie sind in einem modernen und nachhaltigen Forstbetrieb keine Gegensätze. ForstBW beweist dies mit seinem strategischen Nachhaltigkeitsmanagement“, sagte der Ministerialdirektor ...
 
Holzkompetenzzentrum Rheinland: Tagung zum Jahr der Wälder

Am 15.9.2011 fand im Holzkompetenzzentrum Rheinland in Nettersheim eine Vortragsveranstaltung zum Thema „Wälder der Erde, in Nordrhein-Westfalen und in der Eifel – Bedeutung, Erhalt und nachhaltige Nutzung“ statt. Die Veranstaltung wurde anlässlich des Internationalen Jahres der Wälder der Vereinten Nationen ...
 
ForstBW legt Geschäftsbericht 2010 vor

„Nachhaltiges Handeln ist erfolgreiches Handeln. Für die Forstwirtschaft, vor 300 Jahren Erfinderin der Nachhaltigkeit, gilt dies ganz besonders. Der Landesbetrieb ForstBW hat dabei eine Vorbildfunktion: Ökologische, ökonomische und soziale Ziele sind hier gleichrangig. Dies wurde durch ForstBW im Jahr 2010 ...
 

Ein Drittel der Landesfläche in Deutschland besteht aus Wald. Er leistet einen wertvollen Beitrag für Klima, Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft. Ebenso vielfältig gestalten sich auch die Anforderungen an den Wald – er ist Naherholungsgebiet, Arbeitgeber, Naturraum und Rohstofflieferant zugleich. Zudem ...
 
Der Bund Deutscher Forstleute (BDF) ist eine Gewerkschaft für Forstleute und im Forstbereich Tätige

Der Bund Deutscher Forstleute (BDF) begrüßt die nun endlich erfolgte Einrichtung des Waldklimafonds der Bundesregierung. Der Bundesvorsitzende Hans Jacobs hält dessen finanzielle Ausstattung jedoch für unambitioniert und angesichts der bevorstehenden Aufgaben für völlig unzureichend. Im Internationalen Jahr der Wälder 2011 ...
 
Forstpräsident i.R. Peter Stoll 80 Jahre

Am 1. April 2011 vollendete Forstpräsident i.R. Peter Stoll sein 80. Lebensjahr. Stoll leitete von 1977 bis zum Eintritt in den Ruhestand 1996 die Forstdirektion Tübingen. Er machte sich u.a. um die Laubwaldbewirtschaftung in Baden-Württemberg verdient. So leitete er im ...
 
Baden-Württemberg: Wald als Multitalent der erneuerbaren Energien

Der Ausschuss der Forstkammer Baden-Württemberg, das Spitzengremium der privaten und kommunalen Waldbesitzer im Land, tagte am 30. Juni 2011 in Donaueschingen. Dabei wurden auch die mit der Energiewende verbundenen Chancen für die Forstwirtschaft diskutiert. „Windkraftanlagen über Wald können ein zusätzliches ...
 
Waldtausch mit der Landesforst Mecklenburg-Vorpommern

Der Landwirtschafts- und Umweltminister von Mecklenburg-Vorpommern, Dr. Till Backhaus, stellte am 21. Juni 2011 in Schwerin den 5. Forstbericht vor des Landes. Der Bericht gibt einen Überblick über den Zustand des Waldes und die Lage der Forstwirtschaft im Zeitraum 2006 ...
 

„Die konzeptionellen Ansätze der Bundesregierung, entsprechend der nationalen Biodiversitätsstrategie fünf Prozent des Waldes in Deutschland aus der forstlichen Nutzung zu nehmen, waren bisher mangelhaft und werden es offenbar auch bleiben.“ Dies sagte die Sprecherin für Waldpolitik der Bundestagsfraktion von Bündnis ...
 
Fünf Jahre Nordwestdeutsche Forstliche Versuchsanstalt

Stellungnahme der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt (NW-FVA) als gemeinsame Dienststelle der Länder Hessen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein zur Greenpeace-Studie „Deutschlands internationale Verantwortung: Rotbuchenwälder im Verbund schützen“.
 

„Die zu erwartenden Veränderungen des Weltklimas werden erhebliche Auswirkungen auf die Stabilität und Vitalität unserer Bäume haben. Wir müssen schon heute daran denken, die Wälder fit für die Herausforderungen der Zukunft zu machen und die Waldbewirtschaftung am prognostizierten Klimawandel ausrichten“, ...
 
Diskussion über Nationalpark im Nordschwarzwald

„Der Nordschwarzwald ist einer der bedeutendsten und wertvollsten Naturräume unseres Landes und steht sinnbildlich für die Vielfalt der Kulturlandschaften im Südwesten. Unsere Aufgabe ist es, die Schönheit Baden-Württembergs in allen Facetten zu erhalten und an folgende Generationen weiterzugeben“, sagte der ...
 
Alexis Scamoni

Im Frühjahr 2011 jährt sich zum 100. Mal der Geburtstag von Professor Dr. phil. habil. Alexis Scamoni. Er wurde am 16. Fe­bruar jul./1. März greg. 1911 in Sankt Petersburg geboren. Nach dem Ersten Weltkrieg kam er nach Berlin, vollendete hier seine schulische Ausbildung und studierte ...
 

Wie der Bundesverband Säge- und Holzindustrie Deutschland (BSHD) informiert, hatte das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen zu einem Informationstermin für Verbände eingeladen. Neben dem Verband der Deutschen Sägeindustrie (VDS) und dem Bundesverband Säge- und ...
 
Gemeinsame Verantwortung für die Vielfalt der Wälder Nordostdeutschlands

Fast nahtlos geht es in Brandenburg vom Internationalen Jahr der biologischen Vielfalt 2010 in das Internationale Jahr der Wälder 2011 über. Dafür sorgt nicht zuletzt die Veröffentlichung einer gemeinsamen Studie der Forstverwaltungen der Länder Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern, die sich mit ...
 
BUND präsentiert „Weißbuch Wald"

Zum Internationalen Jahr der Wälder 2011 präsentierte der BUND, Landesverband Baden-Württemberg, am 28. Januar in Stuttgart das „Weißbuch Wald“. In dem „Weißbuch Wald“ dokumentiert der Verband positive Beispiele aus privaten, kommunalen und staatlichen Waldbaubetrieben. Das Buch führt sowohl Forstbetriebe auf, die ein nachhaltiges Gesamtkonzept ...
 
Der Schwarzstorch - eine heimliche Waldschönheit

Der Schwarzstorch ist ein scheuer und heimlicher Bewohner unserer heimischen Wälder. Im Gegensatz zu seinem weißen Vetter, der unter anderem Hausdächer oder Schornsteine als Brutplatz wählt, meidet der Schwarzstorch den Menschen und wurde durch die Niedersächsischen Landesforsten zu einer Leitart ...
 

Hessen stärkt den Artenschutz im Hessischen Staatswald. Bis Ende 2011 sollen rund 20.000 Hektar Staatswald dauerhaft als Kernflächen für den Naturschutz zur Verfügung stehen. Dies sieht eine Naturschutzleitlinie vor, die die hessische Umweltministerin Silke Lautenschläger am 26. August in Kraft gesetzt hat. Gemeinsam ...
 
Abschlussprüfung der Forstwirte im Arnsberger Wald

Die Wälder in NRW sind um 95 Waldspezialisten reicher: In Arnsberg fand die Abschlussprüfung der Forstwirte des Jahrgangs 2010 statt. Der landeseigene Forstbetrieb stellte mit 38 Personen auch 2010 die meisten Prüfungsteilnehmer.
 
Alfred-Töpfer-Preis an Dr. Jörg Müller

In Anerkennung seiner Leistungen auf dem Gebiet der Naturschutzforschung wurde der Zoologe und Forstwissenschaftler Dr. Jörg Müller, tätig im Nationalpark Bayerischer Wald, Grafenau, am 21. Juni 2010 mit dem Preis der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. für Agrar, Forst und Naturschutz ...