ABO

Waldkunde

Weil Pilze bei Grenzkontrollen nur sehr schwer zu erkennen sind, braucht es dringend wirksame Behandlungsmethoden, um ihre Lebensdauer im Saatgut zu verkürzen oder um den Handel mit besonders anfälligen Samenarten oder -herkünften zu regeln.

Der weltweite Handel mit Baumsamen ist nicht so sicher wie bisher angenommen. Forschende des CABI, der Eidgenössischen Forschungsanstalt WSL und weiterer Institutionen zeigen, dass mit dem Saatgut auch zahlreiche schädliche Insekten und Pilze verbreitet werden. Diese stellen ein großes Risiko ...
 
Welche Erinnerungen bleiben von den menschlichen Eigenschaften des Forstwissenschaftlers und Hochschulkollegen Wolfgang Nebe?

Am 3. August 2019 ist Prof. Dr. rer. silv. habil. Dr. Wolfgang Nebe in Löbau (Sachsen) im Alter von 85 Jahren gestorben. Bis zu seiner Emeritierung 1999 war er Professor für Forstliche Standortslehre und zeitweise auch Direktor des Instituts für ...
 

„Mit Erstaunen habe ich die Forderung der CDU nach vier Millionen Bäumen für Rheinland-Pfalz zur Kenntnis genommen“, sagte die Staatsministerin für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz, Ulrike Höfken, am 16. August in Mainz.
 

Wie das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft informiert, wurde im Jagdjahr 2018/19 (1. April 2018 bis 31. März 2019) beim Schwarzwild eine Jagdstrecke von 29.458 Stück erzielt (der Rekordwert betrug im Vorjahr 41.897 Stück). Die Jagdstrecken des Rot-, Dam-, ...
 

Baden-Württembergs Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk, informierte am 31. Mai in Stuttgart über die neue Prüfrichtlinie zum DLG-Qualitätssiegel „Produkte zur Bodenschutzkalkung im Wald“.
 

Das Bundesumweltministerium hat dem Bundeslandwirtschaftsministerium und den zuständigen Ressorts auf Länderebene einen Gesetzesentwurf zur Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes vorgelegt, der den Abschuss von Wölfen vereinfachen und rechtssicher gestalten soll. Über den Entwurf soll am 22. Mai 2019 im Bundeskabinett abgestimmt werden.
 
Im SaarForst kam es wie in anderen Teilen des Landes vermehrt zu einem Befall durch den Borkenkäfer in Fichtenbeständen.

Im Staatswald des Saarlandes sind 35.000 Fm Käferholz durch Borkenkäfer-Befall betroffen. Muss nun Pfanzenschutzmittel eingesetzt werden?
 
Sachsenforst informiert über den Beginn der Waldbrandsaison: Waldbesucher sind zur Vorsicht angehalten.

Seit heute (1. März) informieren Sachsenforst und der Deutsche Wetterdienst wieder über die örtliche Waldbrandgefahr in Sachsen. Bis zum Oktober wird tagaktuell eine der fünf Gefahrenstufen für jede der 31 sächsischen Vorhersageregionen berechnet.
 
Nachhaltige Forstwirtschaft ist nicht das Problem, wie von Naturschutz- und Umweltverbänden oftmals suggeriert, nachhaltige Forstwirtschaft ist die Lösung!

Unser Wald heute ist nicht ein Geschenk des Himmels, sondern das Ergebnis von nachhaltiger Forstwirtschaft über mittlerweile mehr als drei Jahrhunderte.
 
Einen Temperaturrekord meldet der DWD: Noch nie war es seit 1881 im Zeitraum Januar bis Oktober so warm wie in diesen Monaten des Jahres 2018.

Noch nie war es seit Beginn flächendeckender Messungen in Deutschland im Jahr 1881 im Zeitraum Januar bis Oktober so warm wie 2018.
 
Indian Summer in Thüringen: An vielen Stellen, wie hier im Forstamt Finsterbergen, zeigt sich der Wald als Malkasten der Natur.

Mit dem Indian Summer in den Wäldern Thüringens beginnt für manche Naturfreunde die schönste Jahreszeit. Förster empfehlen jetzt das Waldbaden.
 
Das neue Wolfsportal NRW www.wolf.nrw informiert tagesaktuell.

Ein Wolf im Bereich der Gemeinde Schermbeck im Kreis Wesel (NRW) ist dort standorttreu geworden. Die Nachweise weisen auf eine junge Wölfin hin.
 
Die Gäste des Jugendwaldheims haben zwei Wochen zusammen gelebt, sich selbst versorgt und täglich 5 Stunden in den Waldflächen rund um das Jugendwaldheim gearbeitet.

Vom 23. Juli bis 3. August nahmen 20 junge Menschen aus 11 Ländern an einem Internationalen Jugendcamp in Süderlügum teil.
 
Logo für den Verband ?Forum Natur Brandenburg?. Quelle: Forum Natur Brandenburg

Die Verbände im ländlichen Raum sind vom Inhalt des Wolfsmanagementplans des Umweltministeriums entsetzt. Nun folgt ihre Reaktion mit dem 8-Punkte-Plan.
 
Feinwurzel einer Birke in der subarktischen Region.

Forschende der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) in der Schweiz haben eine neue Methode entdeckt, um das Alter und Wachstum feinster Baumwurzeln zu bestimmen.
 
Der vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft initiierte Koordinierungskreis führt Forschungsaktivitäten zum Eschentriebsterben zusammen.

Der vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft initiierte Koordinierungskreis führt Forschungsaktivitäten zum Eschentriebsterben zusammen.
 
Das aktuelle gemeinsame Motto der Forstwirtschaft in Deutschland und des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) lautet: „Wald.Sport.Bewegt."

Am 7. April 2018 findet der 70. Weltgesundheitstag statt. Der Bund Deutscher Forstleute (BDF) hebt hervor, dass Wälder zur Gesundheit beitragen und daher adäquat bewirtschaftet werden müssen.
 
Wildkatze im Nationalpark Hunsrück-Hochwald

Das Umweltministerium Rheinland-Pfalz und der BUND haben am 27. März ein landesweites Projekt zum Schutz der Wildkatze gestartet.
 
Das inzwischen in Europa weit verbreitete Eschentriebsterben ist zu einer sehr ernsten Bedrohung für die Gemeine Esche (Fraxinus excelsior) geworden.

Das BMEL startet einen unbefristeten Förderaufruf zum „Erhalt der Gemeinen Esche als Wirtschaftsbaumart“. Der Grund: Das verbreitete Eschentriebsterben. Es besteht weiterhin großer Forschungsbedarf.
 
Waldzustandsbericht für das Land Brandenburg im Jahr 2017

Der Minister für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg, Jörg Vogelsänger, hat Ende Dezember 2017 Daten und Trends aus dem aktuellen Waldzustandsbericht vorgestellt. Die Wälder in Brandenburg zeigen sich überwiegend vital. Sie müssen aber zunehmend mit neuen Schaderregern ...
 
Klimawandel und Erschließung der Tundra

Forschungsergebnisse über die Auswirkungen von Klimawandel und immer größer ausfallende Feuer in der Tundra
 
Preis für Michael Staab

Für seine Arbeiten zum Thema „Einfluss von Baumdiversität auf trophische Interaktionen“ erhält der Ökologe Dr. Michael Staab von der Universität Freiburg den Horst-Wiehe-Preis der „Gesellschaft für Ökologie“.
 

Die schwedische Forstindustriegruppe Södra hat die erste überdachte Birkensamenplantage in Falkenberg/SE gegründet. Da es in den vergangenen Jahren einen Mangel an hochwertigen Birkensamen gab, und die Nachfrage nach Birkensetzlingen das Angebot übertroffen hat, wurde dieser Schritt notwendig. Södra verspricht sich ...
 

Am 15. November 2017 trat in Sachsen-Anhalt der Runderlass „Umgang mit verhaltensauffälligen, verletzten oder getöteten Wölfen“ in Kraft. Der Erlass richtet sich an die Polizeibehörden und soll Beamten Rechtssicherheit beim Schusswaffengebrauch gegen Wölfe geben.
 
Studie Biodiversität

Wälder erfüllen zahlreiche wichtige Funktionen dann besonders gut, wenn sie reich an unterschiedlichen Baumarten sind. Dies ist das Ergebnis einer neuen Studie. Zudem muss man sich bei der Bewirtschaftung des Waldes nicht für ausschließlich eine Leistung – wie Holzproduktion oder ...