ABO

Waldgesetz

Die Ressortabstimmung über den Entwurf zur Änderung des Bundeswaldgesetzes (BWaldG) und des Bundesjagdgesetzes (BJagdG) ist abgeschlossen.
 

„Waldbesitzer tragen zum Umwelt- und Klimaschutz bei“ erklärte die rheinland-pfälzische Forstministerin Ulrike Höfken am 23. Februar auf einer Veranstaltung des Waldbauvereins Bitburg, einem Zusammenschluss privater Waldbesitzer. „Der Wald speichert Kohlendioxid, filtert die Luft, schützt den Boden vor Erosionen und ist ...
 

Der Holzeinschlag in Hessens Wäldern ist auch Ende Februar noch in vollem Gange. Die Waldbauern und Förster haben lange vergeblich auf Dauerfrost gewartet, um das Holz bodenschonend aus dem Wald an die Wege ziehen zu können.
 

„Rheinland-Pfalz bringt einen Gesetzentwurf für ein neues Bundeswaldgesetz im Bundesrat ein. Damit wollen wir unser Gemeinschaftsforstamt und die forstliche Betreuung aller Waldbesitzer in Rheinland-Pfalz absichern“, erklärte Forstministerin Ulrike Höfken am 16. Februar in Mainz.
 
Waldzustandserhebung 2015 in Deutschland

Ein Drittel der Landesfläche in Deutschland besteht aus Wald (11,4 Mio. ha). Die häufigsten Baumarten in Deutschland sind Fichte mit 26 % und Kiefer mit 23 %, gefolgt von Rotbuche mit einem Anteil von 16 % und Eiche mit 11 ...
 
Saarland: Entwicklung des Staatswaldes seit 2010

Forstreform, Windenergie über Wald, die Einrichtung eines grenzüberschreitenden Nationalparks – der saarländische Staatswald war in den vergangenen fünf Jahren von vielerlei Veränderungen geprägt. Der „Bericht über den Zustand des Staatswaldes im Saarland 2010 – 2015“ beschreibt den Entwicklungsprozess.
 
Bayern: WBV fordert Wettbewerbsgleichheit

Derzeit kursieren unterschiedliche Entwürfe zu einer Änderung des Bundeswaldgesetzes mittels eines neu zu formulierenden § 46.
 

Am 27. Januar wurde im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern über die Pflicht zu naturschutzrechtlichen Ausgleichsmaßnahmen im Zuge des Waldsterbens bei Moorwiedervernässungen diskutiert.
 

„Kahlschläge über 0,5 Hektar sind in Rheinland-Pfalz nach dem Landeswaldgesetz grundsätzlich verboten und werden in jedem Fall forstrechtlich verfolgt“, stellte Forstministerin Ulrike Höfken am 29. Januar klar. Deshalb sei die Kritik des Umwelt- und Naturschutzbundes BUND an der Forstaufsicht nicht ...
 

Der am 29. Janaur veröffentlichte „Waldreport 2016 – Schatten und Licht“ des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) zeigt in Fallstudien aus elf Bundesländern, dass in der Forstwirtschaft nach wie vor erhebliche Defizite bestehen.
 
Schweiz: Forstwegebau besser fördern

Große Schweizer Waldgebiete werden nicht mehr bewirtschaftet, weil ihre Erschließung nicht den heutigen Ansprüchen genügt. Das ist die Meinung des Verbandes Waldwirtschaft Schweiz, der Dachorganisation der Schweizer Waldwirtschaft. Wie der Waldbericht 2015 zeige, blieben in der Schweiz wegen der unzureichenden ...
 
Bundeskongress der Forstwirtschaftlichen Zusammenschlüsse tagte in Wernigerode

„Der Bundeskongress für Führungskräfte der Forstwirtschaftlichen Zusammenschlüsse setzt seine Erfolgsgeschichte fort, obgleich die Zusammenschlüsse vor großen Veränderungen stehen“, sagte Norbert Leben, Präsident des Niedersächsischen Waldbesitzerverbandes, in Wernigerode. Der Kongress fand mit rund 120 Teilnehmern vom 3. bis 5. November in ...
 

Die Fachgruppe Industrieholz tagte am 24.9.2015 bei der Pavatex in Cham/ZG. Im Mittelpunkt stand die Lageanalyse acht Monate nach Aufhebung des Euro-Mindestkurses und vor der neuen Holzerntesaison. Die Anbieter und Verarbeiter von Industrieholz sind wegen dem währungsbedingten Preisdruck mit Umsatzeinbussen ...
 

Am 23. September 2015 unterzeichneten in Plothen (Saale-Orla-Kreis) der Vorstand der Thüringer Landesforstanstalt und Vertreter des Deutschen Jugendherbergswerks, Landesverband Thüringen, eine Kooperationsvereinbarung zur Errichtung und zum Betrieb eines Blockhauses als „Grünes Klassenzimmer“. Dieses soll auf dem Gelände der Jugendherberge Plothen ...
 
Thüringen: Aufgaben der Hauptstelle Waldschutz werden nicht weniger

Wenn Förster oder Waldbesitzer für biotische Schäden an Waldbäumen keine Erklärung finden, dann treten die Experten der Hauptstelle Waldschutz am Forstlichen Forschungs- und Kompetenzzentrum in Gotha (FFK) in Aktion. Seit rund 25 Jahren bietet das vierköpfige Waldschutzteam die Diagnose schwierig ...
 
Seilkraneinsatz: Mit der temporären Installation von Seilkränen wird das Holz boden- und waldschonend sowie ergonomisch vorteilhaft aus Hanglagen bis zur Waldstraße befördert. In milden Wintern mit weichen (nicht gefrorenen) Böden ist die Methode mitunter eine Alternative zum Forstmaschineneinsatz. Foto: Waldwirtschaft Schweiz

Große Schweizer Waldgebiete werden nicht mehr bewirtschaftet, weil Zufahrtswege saniert werden müssen oder fehlen. Wälder überaltern, ein großer Teil des wertvollen Rohstoffes Holz bleibt ungenutzt, viele wichtige Waldleistungen leiden. Jetzt fordern die Waldeigentümer in der Schweiz Unterstützung von Bund und ...
 

Mit einer Novelle des Landesnaturschutzgesetzes will die Landesregierung Schleswig-Holsteins die biologische Vielfalt fördern und die Natur als Reichtum des Landes schützen. Einen entsprechenden Entwurf beschloss das Kabinett am 1. September 2015 nach zweiter Befassung. Nun wird das Landesnaturschutzgesetz dem Landtag ...
 
Schweizer Waldbericht 2015

Die Entwicklungen im Schweizer Wald werden alle zehn Jahre zusammengefasst und bewertet. Den daraus resultierenden Waldbericht 2015 haben das Bundesamt für Umwelt BAFU und die Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL Ende August veröffentlicht. Der neue Waldbericht zeigt: ...
 
Holzmarkt in der Schweiz

Die Holzmarktkommission von Waldwirtschaft Schweiz und Holzindustrie Schweiz hat an der Sitzung vom 26. August übereinstimmend festgestellt, dass sich das wirtschaftliche Umfeld nicht verbessert hat und die Frankenstärke massiv zusetzt. Der Euroraum gibt keine Wachstumsimpulse und die Talfahrt der China-Börse ...
 
Schleswig-Holstein: Waldbesitzerverband lehnt Pläne der Landesregierung ab

Der Schleswig-Holsteinische Waldbesitzerverband lehnt die Pläne der Landesregierung für eine Verschärfung des Landesnaturschutzgesetzes und für Änderungen im Landeswaldgesetz ab. Der Vorsitzende des Waldbesitzerverbandes, Hans-Caspar Graf zu Rantzau, weist darauf hin, dass die durch Umweltminister Dr. Robert Habeck vorgelegten Pläne der ...
 
Wald in Rheinland-Pfalz für den Klimawandel fit machen

„Wir müssen unsere Wälder fit machen für den Klimawandel“, sagte Umwelt- und Forstministerin Ulrike Höfken am 31. Juli bei einer Wanderung durch den Prümer Forst im Rahmen ihrer diesjährigen Sommertour unter dem Motto „Natürlich Rheinland-Pfalz!“. Sie wies darauf hin, dass ...
 
Prof. Dr. Hubert Braun zum Landesforstpräsidenten ernannt

Sachsenforst ist mehr als ein Wirtschaftsbetrieb im Staatsbesitz. Der Staatsbetrieb wacht über den gesamten sächsischen Wald, die Produktion von Holz ist nur ein Teil des vielfältigen Aufgabenspektrums. Dementsprechend wurde das Amt des Geschäftsführers rückwirkend zum 9. Mai 2015 per Gesetz ...
 
BDF zur Änderung des Bundeswaldgesetzes

Das Bundeskartellamt torpediert mit einer aktuellen Unterlassungsverfügung die nachhaltige und verantwortungsvolle Waldwirtschaft. Der Bund Deutscher Forstleute (BDF) kritisiert, dass die Sichtweise der Wettbewerbshüter einseitig wirtschaftlich ausgerichtet ist und die Gemeinwohlleistungen der Forstwirtschaft negiert. Der BDF fordert den Bund auf, nun ...
 

„Nicht erst seit Berthold Brechts Suggestivfrage wissen alle, dass der Wald mehr als 1.000 Klafter Holz ist, nur die zuständigen Mitarbeiter des Bundeskartellamtes und dessen Präsident habe davon noch nichts begriffen“, so Dietmar Hellmann, Vorsitzender des Bundes Deutscher Forstleute (BDF) ...
 

Dem Land Baden-Württemberg wurde am 15. Juli die Untersagungsverfügung des Bundeskartellamtes zum Rundholzverkauf in Baden-Württemberg und der Erbringung forstlicher Tätigkeiten im Körperschafts- und Privatwald zugestellt. Damit bestätigt das Bundeskartellamt seine bisherige Position. Dazu Forstminister Alexander Bonde: „Das Bundeskartellamt macht den ...