ABO

Waldgesetz

Arbeitstreffen der hessischen Forstamtsleiter: Umweltministerin Priska Hinz war auch dabei. Foto: Hessenorst

Ministerin Priska Hinz traf sich am 28. September mit den 41 hessischen Forstamtsleitern und weiteren Führungskräften des Landesbetriebs HessenForst zu einer betriebsinternen Tagung in Weilburg.
 

Debatte im Bundesrat am 23. September zur Änderung des Bundeswaldgesetzes
 

Am 23.9.2016 fiel in Berlin die Entscheidung, dass der aktuelle Entwurf zur Änderung des Bundeswaldgesetzes nicht in den Vermittlungsausschuss von Bundesrat und Bundestag eingebracht werden soll. Dies geschah nach der Zusage der Bundesregierung, einen Entwurf der Änderung noch in diesem ...
 

Der Bundesrat (Schweiz) hat auf seiner Sitzung am 17. August 2016 die Revision der Waldverordnung genehmigt.
 
25 Jahre Waldschulheime in Sachsen

Sachsenforst blickt in diesen Tagen auf 25 Jahre erfolgreiche Arbeit auf dem Gebiet der Waldpädagogik und Umweltbildung in seinen drei Waldschulheimen zurück.
 
Thüringen: Gute Pilzsaison erwartet

Ein regenreicher Juni und hoffentlich wieder ansteigende Temperaturen sollten auch in diesem Jahr Steinpilze, Maronen & Co. sprießen lassen. Die Förster von ThüringenForst erwarten 2016 trotz des trockenen und kühlen Frühjahrs eine gute Pilzsaison.
 
Wald-vor-Wild Preis 2016 verliehen

Der ÖJV sieht die Jagd als eine legitime Form der nachhaltigen Naturnutzung an. Die Ökologie soll dabei als wertfreie Wissenschaft Grundlagen für die Jagd liefern, von der Waldbau, Natur-, Arten- und Tierschutz betroffen sind. Aufgabe der Jagd ist es, in ...
 
Immer mehr Einzelschutz

Der Freistaat Bayern fördert den Bau von Kulturzäunen und den Einzelschutz jedes Jahr in Millionenhöhe. Der Grünen-Abgeordnete Markus Ganserer hat das kritisiert, weil Jagd- und Waldgesetz ausdrücklich vorschreiben, dass Hirsche und Rehe so zu bejagen sind, dass junge Forstpflanzen ohne ...
 

Im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern informierte am 8.7.2016 Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz, auf Basis des 6. Landesforstberichts über den Zustand der Wälder und die Aufgaben, Erfolge und Herausforderungen in der Forstwirtschaft
 
AGDW – Die Waldeigentümer vertritt als Dachverband für 13 Landesverbände die Interessen der über zwei Millionen privaten und körperschaftlichen Waldbesitzer in Deutschland.

Die Novelle des Bundeswaldgesetzes ist nicht zustande gekommen. Anlässlich dessen forderte Philipp Freiherr zu Guttenberg, Präsident der AGDW – Die Waldeigentümer, die Landesregierungen auf, jetzt die nötigen Reformen einzuleiten. Es müssten jetzt kartellrechtskonforme Strukturen geschaffen werden, damit die nachhaltige Bewirtschaftung ...
 

Die geplante Novelle des Bundeswaldgesetzes ist vom Tisch, im Bundesjagdgesetz soll lediglich der Einsatz von halbautomatischen Langwaffen bei der Jagd klargestellt werden. Dies ist das Ergebnis des massiven Widerstands des Bayerischen Bauernverbandes, Bayerischen Waldbesitzerverbandes, Verbands der Bayerischen Grundbesitzer sowie der ...
 

Ab dem 1. Juli 2016 wird Thomas Fischer in seiner Funktion als stellvertretender Vorstand die Leitung der Landesforstanstalt (LFoA) kommissarisch übernehmen. Hintergrund ist die vertraglich vereinbarte Beendigung des Sonderdienstvertrages des bisherigen Vorstandes, Sven Blomeyer, zum 30. Juni 2016. Die Befristung ...
 
Brandenburg: Waldbrandgefahr steigt

In Brandenburgs Wäldern gilt derzeit die Waldbrandgefahrenstufe 3. Bis Mitte Juni hat es in den Wäldern der Mark bereits 128-mal gebrannt. Durch das schnelle Erkennen der Brände konnten die Feuerwehren vielfach Schlimmeres verhindern. Rund 73 ha wurden dabei durch die ...
 

Quelle: Forstarchiv 87; 3, 98-99 (2016) Autor(en): GIESEN K Diskussionsbeiträge: In der Debatte über die Reform der Forstverwaltungen der Länder befleißigen sich die Forstfakultäten weitgehender Zurückhaltung. Schon gar nicht beteiligen sie sich an der heftig geführten aktuellen Diskussion zum Vorstoß ...
 

Quelle: Forstarchiv 87; 3, 98-99 (2016) Autor(en): GIESEN K Diskussionsbeiträge: In der Debatte über die Reform der Forstverwaltungen der Länder befleißigen sich die Forstfakultäten weitgehender Zurückhaltung. Schon gar nicht beteiligen sie sich an der heftig geführten aktuellen Diskussion zum Vorstoß ...
 
ThüringenForst stellt Waldbrand-Früherkennung sicher

Mit drei Waldbränden auf 0,2 ha bis Ende Mai dieses Jahres liegt die aktuelle Waldbrandbilanz des Freistaats Thüringen deutlich unter dem vergleichbaren Vorjahreswert mit neun Bränden auf 1,3 ha Fläche. Damit zeigt sich die bisherige Waldbrandsituation ausgesprochen moderat, nachdem 2015 ...
 
BDF zur Änderung des Bundeswaldgesetzes

Diese Frage muss man sich angesichts der Einschätzungen des OLG Düsseldorfs stellen. Am 4.5.2016 kam der Kartellsenat des Düsseldorfer Oberlandesgerichtes zusammen. Dieser hält die zentrale Vermarktung der Wälder in Baden-Württemberg für rechtswidrig und deutet an, dass man dem Kartellamt im ...
 

„Als Erfolgsmodell, um das uns andere Bundesländer beneiden“, würdigte Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern, am 28. April die Landesforstanstalt anlässlich ihres 10-jährigen Bestehens, das mit rund 200 Gästen im Neustädtischen Palais in Schwerin begangen wurde.
 

Bei der Vorstellung des 6. Landesforstberichts vor der Landespressekonferenz in Schwerin informierte Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz, am 26. April über den Zustand der Wälder und die Aufgaben, Erfolge und Herausforderungen in der Forstwirtschaft.
 

In der am 18.3.2016 zu Ende gegangenen Frühlingssession hat das Schweizer Parlament die Ergänzung des Waldgesetzes verabschiedet. Damit wurden die letzten Differenzen in den Bereichen Arbeitssicherheit (Art. 21a), Holzförderung (Art. 34a und 34b) und Förderung der Walderschließung außerhalb des Schutzwaldes ...
 

Zum Internationalen Tag des Waldes am 21. März hat Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt die vielfältige Bedeutung des Waldes für Klimaschutz, Artenvielfalt, Wirtschaft und Erholung bekräftigt:
 

Durchsichtiger Versuch, jahrelange kartellrechtswidrige Praxis einiger Landes­forstver­waltungen zu heilen.
 

Einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 336.000 € übergab Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern, am 14.3.2016 auf Usedom der Gemeinde Ostseebad Heringsdorf (Landkreis Vorpommern-Greifswald) für die Gestaltung des ersten Kur- und Heilwaldes in Deutschland.
 

Mit Stand 24.02.2016 hat das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) einen Entwurf zur Änderung des Bundesjagd- und Bundeswaldgesetzes vorgelegt und in die Verbände-Anhörung gegeben. Dieser extrem kurzfristig erarbeitete Entwurf soll nun mit einem ganz engen Zeitplan durchgepeitscht werden. Hintergrund für dieses erstaunliche Verfahren ...
 

Die Bayerische Staatsregierung, der Bayerische Grundbesitzerverband, der Bayerische Bauernverband und der Bayerische Waldbesitzerverband lehnen den Entwurf des Landes Rheinland-Pfalz zu § 46 Bundeswaldgesetz vom 19.02.2016 ab.