ABO

Waldentwicklung

Web-Portal informiert über Naturwaldreservate in Hessen und Niedersachsen.

Ein neues Web-Portal der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt (NW-FVA) bietet umfangreiche Informationen zu Naturwaldreservaten in Niedersachsen und Hessen.
 

Am 1. November machte sich die Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Niedersachsen, Barbara Otte-Kinast, ein Bild von den extremen Witterungsfolgen im Wald.
 
Dr. Valentina Vitali

Dr. Valentina Vitali erhält den Göttinger Preis für Waldökosystemforschung für ihre Arbeit zum Potenzial von Douglasien und Weißtannen als mögliche Ersatzbaumarten für die Fichte.
 

Der emeritierte Univ.-Prof. DI Dr. hc Anton Trzesniowski ist am 7. Oktober 2017 im 88. Lebensjahr gestorben. Prof. Trzesniowski hat die Geschicke der Forstlichen Ausbildungsstätte (FAST) Ossiach des BFW vom Juli 1958 bis Juli 1987 gelenkt, zunächst als Leiter und ...
 

Forschende verschiedener Institutionen erkunden aktuelle Herausforderungen an Schweizer Wälder. Um ihr Know-how und ihre Infrastruktur am besten einzusetzen, haben sie ihre Kräfte nun im „SwissForestLab“ gebündelt, initiiert von der Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL.
 
Forstverein für Nordrhein-Westfalen: Klimaanpassung erfordert Handeln

„Klimaanpassung erfordert Handeln – jetzt!“ Dies ist das knappe Fazit und die klare Botschaft von Jörg Matzick, Vorsitzender des Forstvereins für NRW, von einer Fachtagung des Forstvereins in der „Grünen Hauptstadt Europas 2017“, Essen, zu der sich etwa 50 Waldexperten ...
 
Borkenkäfer in Sachsens Wäldern

Borkenkäfer sind in den Wäldern Sachsens gegenwärtig wieder auf dem Vormarsch. Ihre Larven zerstören durch den Fraß unter der Borke die Lebensadern der Bäume. Aufgrund der für die Käfer günstigen Witterungsbedingungen sind bislang etwa doppelt so viele Bäume wie im ...
 
Niedersächsische Landesforsten: Bodenerkundung für zukünftige Waldentwicklung

Ab Anfang Juli wird der Waldboden im Neustädter Holz in der Revierförsterei Celle erkundet und kartiert. Dafür werden mit einem Bagger zahlreiche Bodenprofile angelegt und Handbohrungen vorgenommen. Die Arbeiten werden von den Bodenexperten der Landesforsten aus Wolfenbüttel durchgeführt.
 

Mit einer neuen Kooperationsvereinbarung werden der Landesbetrieb Forst Brandenburg und die Stiftung Naturlandschaften Brandenburg das Zusammenspiel von Wald und Wildnis in der Lieberoser Heide gemeinsam untersuchen.
 

Das Projekt „Regionaler Klimaschutz in Wäldern ohne forstliche Nutzung“ („SpeicherWald“) behandelt die Bedeutung unbewirtschafteter Wälder für den regionalen Klimaschutz. Projektpartner sind der Naturschutzbund Deutschland (NABU) und der Verein Klima-Bündnis. Die Auftaktveranstaltung fand am 13. Juni in Göttingen statt.
 
Stadtwald Rosbach erhält PEFC-Zertifikat

Der Stadtwald Rosbach hat das PEFC-Zertifikat erhalten und ist damit von der Waldzertifizierung des FSC (Forest Stewardship Council) zu der des PEFC (Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes) gewechselt.
 
Prof. Dr. Hans-Jürgen Otto verstorben

Am 16. März 2017 verstarb der langjährige Waldbaureferent der Niedersächsischen Landesforstverwaltung Ministerialrat a.D. Prof. Dr. Hans-Jürgen Otto im Alter von 82 Jahren in Wedemark bei Hannover. Otto lag seit 2003 im Koma und war seitdem auf die ständige, aufopfernde Pflege ...
 

Austausch über Waldentwicklung, Naturschutz und Klimaanpassung sowie bilaterale Gespräche mit den Landwirtschafts-, Forst- und Umweltministern in Nepal und Bhutan.
 

Anlässlich des Internationalen Tag des Waldes am 21. März fordert der Naturschutzbund Deutschland (NABU) mehr Schutz für Wälder – weltweit und in Deutschland.
 
Mit Flug- und Bodenfallen verfolgten die WSL-Forscher die Entwicklung der Insektenfauna auf Lothar-Sturmflächen. Foto: Beat Wermelinger/WSL

Auf Waldflächen, die durch Stürme verwüstet wurden, gibt es rund doppelt so viele Insektenarten wie in unversehrten Wäldern, wie eine Studie der Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL aufzeigt.
 

Das Bundesumweltministerium will den Dialog zwischen Waldbesitzern, Forstwirtschaft und Naturschutz stärken. Das war das Anliegen des 8. Nationalen Forums zur biologischen Vielfalt, das am 31. Januar unter dem Motto „Achtung: Wald“ in Berlin stattfand.
 
Bergwaldprojekt und DBU-Naturerbe kooperieren

Vom 30. Januar bis zum 10. Februar ist der Verein Bergwaldprojekt zum dritten Mal zu Gast auf der DBU-Naturerbefläche Hainberg in der Nähe von Fürth. Zwei Wochen lang leisten die Teilnehmer einen persönlichen Beitrag, um dort im Rahmen des Waldumbaus ...
 
Brandenburg: Oberförster Dietrich Mehl mit NABU-Waldmedaille geehrt

Der Leiter der Landeswaldoberförsterei Reiersdorf im Brandenburger Nordosten, Dietrich Mehl, ist am 20. Januar im Rahmen der Internationalen Grünen Woche mit der Waldmedaille des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) geehrt worden. Dietrich Mehl ist verantwortlich für rund 25.000 ha Wälder, Moore und ...
 
Forstabteilung Landesverband Lippe zieht 10 Jahre nach Kyrill Bilanz

In der Nacht vom 18. auf den 19. Januar 2007 fegte der Orkan Kyrill mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 225 km/h über Mitteleuropa hinweg und verursachte erhebliche volkswirtschaftliche Schäden. Auch der Landesverband Lippe, der mit einer Fläche von 15.600 ha ...
 

Quelle: Forstarchiv 87; 6, 182-193 (2016) Autor(en): SCHMIDT W, HEINRICHS S Kurzfassung: Floristische und vegetationskundliche Daten aus 19 Naturwaldreservaten (NWR) in Rheinland-Pfalz wurden hinsichtlich Vegetationsstruktur und Artenreichtum ausgewertet und überregional verglichen, um generelle Trends in der natürlichen Waldentwicklung – unabhängig ...
 

Quelle: Forstarchiv 87; 6, 182-193 (2016) Autor(en): SCHMIDT W, HEINRICHS S Kurzfassung: Floristische und vegetationskundliche Daten aus 19 Naturwaldreservaten (NWR) in Rheinland-Pfalz wurden hinsichtlich Vegetationsstruktur und Artenreichtum ausgewertet und überregional verglichen, um generelle Trends in der natürlichen Waldentwicklung – unabhängig ...
 

Der Deutsche Forstwirtschaftsrat (DFWR) begrüßt den Kabinettbeschluss zum „Klimaschutzplan 2050“ als eine „Totalüberarbeitung“ des bisherigen BMUB-Hausentwurfs durch die Bundesregierung mit zahlreichen fachlichen Richtigstellungen und drängt auf eine weitere Berücksichtigung der herausragenden Klimaschutzpotenziale des Wirtschaftsclusters Forst und Holz.
 
Auf dem Weg zum naturnahen Wald im Nationalparkrevier Hohnstein

Die Wälder im Nationalpark Sächsische Schweiz werden naturnäher gestaltet. Dazu wird der rund 30 ha große Waldteil um Waitzdorf, Ochel und Hübelteichwiese im Winterhalbjahr 2016/2017 nach Kriterien der Waldentwicklungsplanung im Nationalpark zum letzten Mal durchforstet. Benachbarte Wälder brauchen in den ...
 

„Das Gemeinschaftsforstamt in Rheinland-Pfalz ist ein Erfolgsmodell. Die Dienstleistungsangebote reichen von der Waldentwicklung über den gemeinschaftlichen Holzverkauf bis zum Schutz des Waldes mit all seinen wichtigen Funktionen für Mensch und Umwelt. Die Akzeptanz in den Kommunen, bei der Bevölkerung, den ...
 
Klimaschutzplan 2050 vom Kabinett beschlossen

Das Bundeskabinett hat heute (14.11.2016) im Umlaufverfahren den von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks vorgelegten Klimaschutzplan 2050 beschlossen. Es ist das erste Regierungsdokument, das den Weg in ein weitgehend treibhausgasneutrales Deutschland im Jahr 2050 aufzeigt.