Newsletter
ABO

Waldbesitzerverband

Das Aktionsbündnis Forstwirtschaft Sachsen-Anhalt unterstützt die Forderung der Verbände des ländlichen Raums, dass die Klimaschutzleistung der deutschen Wälder anerkannt und honoriert werden muss.

Das Aktionsbündnis Forstwirtschaft Sachsen-Anhalt unterstützt die Forderung der Verbände des ländlichen Raums, dass die Klimaschutzleistung der deutschen Wälder anerkannt und honoriert werden muss. Das Cluster Forst und Holz ist ein aktiver Klimaschützer, der mehr als 127 Mio. t CO₂ und ...
 
Im ständigen Dialog mit Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Praxis und Bevölkerung engagieren wir uns für unternehmerische Freiheit und für verantwortungsvolle, generationenübergreifende Bewirtschaftung der land- und forstwirtschaftlichen Kulturlandschaften und Flächen unserer Mitglieder.

Anlässlich einer Podiumsdiskussion in Berlin haben die Verbände des ländlichen Raums ihre Forderung wiederholt, dass die Klimaschutzleistung der deutschen Wälder anerkannt und honoriert werden muss. Das Cluster Forst & Holz ist ein aktiver Klimaschützer, der mehr als 127 Mio. t ...
 

Die bayerischen Waldbesitzer begrüßen die Neufassung der waldbaulichen Förderrichtlinie zum 1. März 2020. Mit den wesentlich verbesserten Förderinstrumenten stärkt die Staatsregierung den Schutz des Waldes und unterstützt die Waldbesitzer beim Aufbau klimatoleranter Mischwälder.
 

Der Schleswig-Holsteinische Waldbesitzerverband mahnte anlässlich des zweiten Waldgipfels der CDU-Landtagsfraktion am 14. Februar größere Anstrengungen und konkrete Maßnahmen zur Neuwaldbildung an.
 

Sturmtief „Sabine“ hat in der Nacht vom 9. auf den 10. Februar in den Wäldern Bäume entwurzelt und umgerissen. Förster, Waldarbeiter und Waldeigentümer im ganzen Land räumen derzeit Wege und Straßen frei und verschaffen sich einen Überblick über das Schadensausmaß.
 

Während in den wissenschaftlichen Fachkreisen, national und international unstrittig ist, dass Nutzungsverzicht im Wald beiden – Wald und Klima – schadet, wird über Constantin Film hierzulande nunmehr das Gegenteil mit einem Film über „Deutschlands bekanntesten Förster“, Peter Wohlleben, in die ...
 
Der 59-jährige Thomas Troger-Bumann tritt die Nachfolge von Markus Brunner an, der WaldSchweiz 2019 verlassen hat, um sich beruflich neu zu orientieren.

Der Zentralvorstand von WaldSchweiz hat auf seiner Sitzung vom 20. Januar 2020 Dr. Thomas Troger-Bumann zum neuen Geschäftsführer des Waldeigentümerverbands gewählt.
 
AGDW – Die Waldeigentümer

Am 16. Januar lädt die AGDW – Die Waldeigentümer zu ihrem traditionellen Empfang der Waldeigentümer in Berlin ein. Rund 1.200 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Verbänden werden am Vorabend der 85. Internationalen Grünen Woche im Palais am Funkturm erwartet.
 

Die Ergebnisse des Waldzustandsberichtes 2019 in Brandenburg verdeutlichen die Situation, auf die Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer im Land Brandenburg und der gesamten Bundesrepublik seit einiger Zeit hinweisen. Dürren, Brände und Insektenkalamitäten bedrohen die Wälder in einem bislang nicht gekannten Ausmaß.
 
Der Vorsitzende der Waldbauern in NRW, Dr. Philipp Freiherr Heereman, erläutert: „In NRW bewirtschaften über 150.000 private Waldbesitzer etwa 2/3 der Waldfläche.

„Heute ist ein guter Tag für die nordrhein-westfälischen Wälder!“, so der Waldbauernvorsitzende Dr. Philipp Freiherr Heereman (10.12.2019).
 

Waldbesitzer in Sachsen-Anhalt fordern die Politik auf, endlich Verantwortung zu übernehmen und ihre eigenen Absichtserklärungen umzusetzen
 
Der Vorsitzende der Waldbauern in NRW, Dr. Philipp Freiherr Heereman, erläutert: „In NRW bewirtschaften über 150.000 private Waldbesitzer etwa 2/3 der Waldfläche.

Stellen Stürme, Käfer und Dürre den Anbau unserer Weihnachtsbäume in Frage? Müssen wir die heimischen Weihnachtsbäume auf die Rote Liste setzen?
 

Die Forstkammer Baden-Württemberg als Verband der privaten und körperschaftlichen Waldeigentümer begrüßt, dass es laut Ankündigung des Ministeriums für Ländlichen Raum Baden-Württemberg nun doch noch eine Aufarbeitungshilfe für 2019 geben soll.
 

Der von Hessens Umweltministerin Priska Hinz vorgestellte Waldzustandsbericht 2019 dokumentiert, was Waldbesitzer und Forstpraktiker seit Monaten beobachten. So der Hessische Waldbesitzerverband. Die Waldeigentümer fordern auch ein Umdenken in Politik und Gesellschaft. 
 

Der Hessische Waldbesitzerverband fordert den Landesbetrieb HessenForst auf, die Aufarbeitung von Borkenkäferbäumen zum Schutz und zur Erhaltung der noch nicht befallenen Fichtenbestände unvermindert fortzusetzen.
 
Die Waldbauernschule Brandenburg führt seit nunmehr 11 Jahren diese Art der Fortbildungsveranstaltungen für Waldbesitzer im Land Brandenburg durch.

Nach über 11 Jahren Waldbauernschule und mehr als 70 selbst abgehaltenen Fortbildungen für private Kleinwaldbesitzer in Brandenburg, war für den Referent der Waldbauernschule Brandenburg, Förster Martin Schmitt aus Beelitz, sein jüngster Lehrgang für Neueinsteiger eine große Überraschung.
 

Die Förderrichtlinie aus dem brandenburgischen Landwirtschaftsministerium ist eine Fehlkonstruktion, so Rudolf Hammerschmidt, Vorsitzender Familienbetriebe Land und Forst Brandenburg e.V.
 

Nach rund sieben Jahren intensivem Engagement als Direktor von WaldSchweiz will sich Markus Brunner beruflich neu orientieren.
 

Am 18. Juli 2019 vollendete Hartmut Kaempfe aus Bockhorn im Landkreis Friesland sein 70. Lebensjahr! Seine „forstliche Laufbahn“ als Waldeigentümer begann mit der Gründung der Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) Ems-Jade im Jahre 1988, in der er 10 Jahre 2. Vorsitzender und 20 ...
 

Der Notfallplan Wald von Minister Peter Hauk bilde eine gute Grundlage für den Schutz unserer Wälder, resümierte Roland Burger, Präsident der Forstkammer Baden-Württemberg dessen Vorstellung beim Waldgipfel in Stuttgart (2.9.2019).
 

Grüne eröffnen demagogische Hetzjagd gegen 53.000 Waldbesitzer. So der Waldbesitzerverband für Sachsen-Anhalt in einer Reaktion auf die Pressemitteilung von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landesverband Sachsen-Anhalt vom 23.8.2019 zur Debatte um einen möglichen Bundeswehreinsatz in geschädigten Waldgebieten in Sachsen-Anhalt: „Grüne: Klimaschutz statt ...
 
Der Waldbauernverband Brandenburg erwartet angesichts der Katastrophe, dass in naher Zukunft zusätzliche Hilfsgelder für die Waldeigentümer fließen.

Der Wald hat im Klimawandel wirklich Stress bekommen. Durch eine unglückliche Abfolge von witterungsbedingten Schadereignissen – erst zu viel Regen mit aufgeweichten Böden 2017, dann Stürme 2017 und 2018, und schließlich die langanhaltende Dürre der Jahre 2018 und 2019. Die ...
 
Die Waldbesitzer treten mit den Leistungen des Waldes für Klima, Naturschutz, Diversität und Erholung seit Jahrzenten in Vorleistung für die Gesellschaft.

Der Schleswig-Holsteinische Waldbesitzerverband begrüßt den CDU-Vorschlag eines Waldgipfels und der kurzfristigen Aufstockung des Waldanteils auf 12 % der Landesfläche. Für die notwendige Neuwaldbildung muss angesichts knapper Flächen insbesondere das Land mit der Stiftung Naturschutz einen wichtigen Beitrag leisten.
 
Der Hessische Waldbesitzerverband, erstmalig am 18. Juli 1919 erwähnt, vertritt die berufsständischen und wirtschaftlichen Interessen der über 60.000 nichtstaatlichen Waldbesitzer in Hessen.

Der Hessische Waldbesitzerverband gibt einen Lagebericht zum Zustand der Wälder in Hessen und der Situation der hessischen Privat- und Kommunalforstbetriebe.
 

In der 32. Kalenderwoche wurde die Verordnung zum brandenburgischen Wassergesetz in die parlamentarische Unterrichtung gegeben. Die im Forum Natur Brandenburg e.V. zusammengeschlossenen Verbände kommen zu der Einschätzung, dass diese Verordnung den endgültigen Tiefpunkt in der Verselbstständigung der Wasserverwaltung des Landes ...