ABO

Waldbesitzer

Die Einigung im Koalitionsausschuss über die künftige Ausgestaltung der Grundsteuer sieht der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Joachim Rukwied, kritisch.
 

Wald als Klimaschützer stärken: Familienbetriebe Land und Forst Rheinland-Pfalz sehen Walderklärung als starkes Signal.
 
Die Försterinnen und Förster der Landesforsten sind seitdem damit beschäftigt, die Schäden zu beseitigen.

Die Niedersächsische Landesregierung tagte am 21. Mai 2019 im Rahmen ihrer Außensitzung im Forstlichen Bildungszentrum der Niedersächsischen Landesforsten in Münchehof bei Seesen. Ministerpräsident Weil knüpfte damit an seinen Besuch in den Wäldern des Sollings im April an.
 

Die Ministerin für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz, Ulrike Höfken, informierte über die Schäden durch die Klimaveränderungen im Wald. Die Schäden durch die Klimaveränderungen im Wald sind enorm: Doch die Mittel des Bundes werden nicht ausreichen.
 
Der neue Vorsitzende macht deutlich, wofür er sich künftig aktiv einsetzen möchte.

Max Freiherr von Elverfeldt ist von den Mitgliedsverbänden der Familienbetriebe Land und Forst einstimmig zum neuen Bundesvorsitzenden gewählt worden. Er folgt auf Michael Prinz zu Salm-Salm, der den Verband über ein Vierteljahrhundert erfolgreich geführt hat.
 
Das Managementkonzept ist auf der Internetseite des Aktionsbündnisses Forum Natur herunterladbar: https://www.forum-natur.de

Nach realistischen Schätzungen leben bereits jetzt zwischen 1.000 und 1.300 Wölfe in Deutschland, eine Verdopplung innerhalb von drei Jahren ist anzunehmen. Die Probleme mit dem Wolf nehmen mit seiner Ausbreitung in Deutschland stetig zu. Das Aktionsbündnis Forum Natur (AFN) sowie ...
 

Wie das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW informiert (7.5.2019), werden die Sorgen der Waldwirtschaft sehr ernst genommen und weitere Mittel zur Unterstützung der Waldbauern geprüft.
 

Thüringen ergänzt die bestehende Förderrichtlinie, um für die Waldbesitzer schnellstmöglich mehr Mittel zur Bekämpfung des Borkenkäfers und zur Aufarbeitung der Waldschäden bereitzustellen.
 

Der Deutsche Bundestag hat 2018 auf Initiative von Christian Haase MdB Dürrehilfen für die Forstwirtschaft beschlossen. Über die nächsten fünf Jahre stellt der Bund den Ländern über die Gemeinschaftsaufgabe Agrarstruktur und Küstenschutz 25 Mio. € für Wiederaufforstung, Entfernung von Schadholz ...
 
Das Landratsamt Sächsische Schweiz hat am heutigen Donnerstag (25.4.2019) wegen der anhaltenden Trockenheit eine nächtliche Sperrung des Waldes sowie ein Wegegebot über alle Eigentumsarten verfügt.

Das Landratsamt Sächsische Schweiz hat am heutigen Donnerstag (25.4.2019) wegen der anhaltenden Trockenheit eine nächtliche Sperrung des Waldes sowie ein Wegegebot über alle Eigentumsarten verfügt.
 
Das Land Hessen fördert die Neuorganisation der Holzvermarktung im Kommunal- und Privatwald.

Das Land Hessen stellt den neuen Holzvermarktungsorganisationen (HVO) eine dreijährige Anschubfinanzierung zur Verfügung.
 

Zur anstehenden Grundsteuerreform fordert der Deutsche Bauernverband (DBV) für die Land- und Forstwirtschaft ein einfaches Bewertungsverfahren auf Grundlage des Ertragswertes von Grund und Boden.
 
Was muss ich beim Wandern im Wald beachten?

Was ist im Wald erlaubt und was nicht? Wir geben Vorschläge, wie Sie Ihren Waldaufenthalt rücksichtsvoll für Natur und Mitmenschen gestalten können.
 
Die Initiative „Junge Waldeigentümer – AGDW“ wurde im Januar 2019 in Berlin gegründet.

25 Interessierte gründeten die „Jungen Waldeigentümer – AGDW“ in Berlin. Ziel soll sein, unter dem Dach der AGDW ein deutschlandweites Netzwerk aufzubauen und dieses sowohl innerhalb der AGDW als auch nach außen zu vertreten.
 

Das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft Brandenburg untersagt dem Landesbetrieb Forst Brandenburg ab 2020 die Betreuung  des Privat- und Körperschaftswaldes ab einer Fläche pro Eigentümer von 10 ha.
 

Waldbesitzer, die von Klimaschäden betroffen sind, brauchen Hilfe. In einem Entschließungsantrag forderten daher die Länder den Bund auf, die festgelegten fünf Mio. € Hilfe für kommunale und private Waldbesitzer aufzustocken.
 

Am 20. Februar 2019 werden unmittelbar von den großen Netzausbauprojekten betroffene Landwirte eine Protestaktion vor dem Deutschen Bundestag durchführen. Anlass ist die öffentliche Anhörung des Wirtschaftsausschusses des Deutschen Bundestages zum Entwurf eines Gesetzes zur Beschleunigung des Energieleitungsausbaus. Die darin vorgeschlagenen ...
 
Philipp zu Guttenberg, Präsident der AGDW – Die Waldeigentümer

Am morgigen Mittwoch (20.2.2019) lädt der Wirtschaftsausschuss des Deutschen Bundestages zu einer öffentlichen Anhörung über den Gesetzentwurf zur Beschleunigung des Energieleitungsausbaus ein. Anlässlich dessen forderte der Präsident der AGDW – Die Waldeigentümer, Hans-Georg von der Marwitz, von der Bundesregierung, eine ...
 

Nach der Sturmkatastrophe Friederike und der Dürre 2018 mit dem Käferfraß sind Waldeigentümer wie Förster in allen Waldbesitzarten an ihre Grenzen gegangen.
 

Am 13. Februar 2019 haben die Vertreter von 10 Forstbetriebsgemeinschaften aus Lippe, Bielefeld und dem Kreis Gütersloh die Forstwirtschaftliche Vereinigung Ostwestfalen-Lippe (OWL) gegründet.
 
Für viele private Waldbesitzer stellt sich die Frage, wie sie mit Sturmschäden und anderen Auswirkungen des Klimawandels auf den Wald umgehen.

Schon 2018 war die Aktivität der Borkenkäfer in manchen Regionen sehr hoch. Käme ein trockenes Frühjahr und ein heißer Sommer wie im letzten Jahr dazu, wären die Auswirkungen dieses Waldschädlings erneut dramatisch. Experten rechnen zudem damit, dass fast jeder zweite ...
 
Max von Elverfeldt

Max von Elverfeldt (55) ist von der Mitgliederversammlung der Familienbetriebe Land und Forst (FABLF) NRW als deren Vorsitzender bestätigt worden.
 
Lichtinstallation im Dom Brandenburg

Der Domstiftsforst zu Seelensdorf wird dieses Jahr 700 Jahre alt. Seitdem Bischof Johann von Tuchem 1319 die Gemarkung Seelensdorf erwarb, ist dieser Forst die unverzichtbare Lebensgrundlage des Domstifts geworden – und zwar durch alle Zeitläufte hindurch bis heute. Im Laufe ...
 
Außenansicht des Plenarsaals des Sächsischen Landtags

Der Schadholzanfall durch Stürme und Insekten summiert sich in Sachsen auf weit über 3 Mio. Kubikmeter. Ein regionales Krisenmanagement wird aufgabaut.
 
Ministerialdirektor Thomas Windmöller

Ministerialdirektor Thomas Windmöller leitet seit 1. Februar gemeinsam mit Geschäftsführer Martin Kern die BVVG. Windmöller folgt auf Stefan Schulz, der ans BMEL zurückgekehrt ist.