ABO

Unfälle

Sachsenforst rechnet mit großen Schäden und warnt Waldbesucher vor den Gefahren im Wald
 

Der Harvester und die seilunterstützte Holzernte haben das Unfallrisiko bei der Waldarbeit deutlich verringert. Weil das Arbeitsschutzrecht den Stand der Technik vorschreibt, müssen daher haltbare, sachlich Gründe vorliegen, wenn weniger sichere Arbeitsverfahren zum Einsatz kommen sollen. Klaus Klugmann von der ...
 

Die Gefahr von Wildunfällen für Verkehrsteilnehmer zu reduzieren, ist das Ziel einer Forschungsgruppe am Technologie Campus Freyung. Mit dem Projekt WilDa  – Dynamische Wildunfallwarnung unter Verwendung heterogener Verkehrs-, Unfall-und Umweltdaten sowie Big Data Ansätze – greifen Experten der Technischen Hochschule ...
 

In Brandenburg sind im laufenden Jahr mehrfach Elchbullen in den Landkreisen Märkisch-Oderland, Oder-Spree, Barnim und Dahme-Spreewald gesichtet und fotografiert worden, letztmals an der A 13 am 2. September. Diese Beobachtungen können jetzt auch online an das Landeskompetenzzentrum Forst Eberswalde (LFE) ...
 

Bei der Beseitigung der Schäden, die das Sturmtief „Kolle“ vor allem in den Wäldern Niederbayerns angerichtet hat, ist größte Vorsicht geboten. Darauf hat Forstminister Helmut Brunner die betroffenen Waldbesitzer nochmals eindringlich hingewiesen.
 

Mit rund 26.000 Eintritten war die 24. Ausgabe der Forstmesse in Luzern erneut eine sehr stark besuchte Messe. Neue Techniken und Maschinen zogen das nationale und internationale Publikum in Scharen an.
 

Das Landekompetenzzentrum Forst Eberswalde (LFE) hat einen weiteren Bericht zur Erfolgskontrolle an den Grünbrücken über die Bundesautobahnen 9, 13, und 12 zum Nachweis der Funktionalität als Wildtierpassage (Monitoring größerer Säugetiere) vorgelegt.
 

Fachleute informieren in einem Special auf den DLG-Waldtagen 2017 in Brilon-Madfeld über Grenzen und Möglichkeiten von Notrufgeräten sowie über Maßnahmen, wie Arbeiten im Wald technisch abzusichern sind. Auch werden Lösungen in Bezug auf Jagd, Sport oder Freizeit im Wald aufgezeigt.
 
Baumpflanzung anlässlich der Alleen-Pressefahrt am 27.3.2017. Foto: BUND

Am 27. März 2017 trafen sich 30 Alleenfreunde und Journalisten zu einer Alleen-Pressefahrt die der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) im Rahmen eines LIFE Projektes zusammen mit der Parlamentsgruppe „Kulturgut Alleen“ und der Alleenschutzgemeinschaft (ASG) organisierte.
 
Neue Regeln für Drohnen-Einsatz

Mehr Sicherheit im Lauftraum – die Bundesregierung hat unter Federführung von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt den Einsatz von Drohnen strenger geregelt und hierzu am 18. Januar 2017 eine „Verordnung zur Regelung des Betriebs von unbemannten Fluggeräten“ auf den Weg gebracht. Was ...
 
Geprüfte Keilerschutzhosen erstmals ab Mitte des Jahres erhältlich

Auf der Jagd & Hund in Dortmund präsentiert das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik (KWF) noch bis 5. Februar erstmals die Prüfung von Keilerschutzhosen für Jäger. Weitere Themen des Messestandes in Halle 3b sind sichere Jagdeinrichtungen und Rettungspunkte im Wald.
 
Gemeinsamer Termin von ForstBW und VdAW zum Thema ?Sichere Waldarbeit in unseren Wäldern? am 14.9.2016 im Hauptstützpunkt Stollenhof (v.l.): Klaus Schätzle

Bei einem gemeinsamen Termin von ForstBW und VdAW-Fachverband Forstunternehmen Baden-Württemberg im Hauptstützpunkt Stollenhof stand die Verbesserung der Arbeitssicherheit im Staatswald im Mittelpunkt.
 
HessenForst stellt Nachhaltigkeitsbericht 2015 vor

Seit 15 Jahren bewirtschaftet der Landesbetrieb HessenForst den rund 340.000 ha großen hessischen Staatswald. Jetzt wurde für das Jahr 2015 Bilanz gezogen. Umwelt-Staatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser und Landesbetriebsleiter Michael Gerst stellten am 21. Juli Schwerpunkte sowie Ergebnisse des vergangenen Jahres ...
 

Die Anzahl schwerer Baumunfälle ist in sechs niedersächsischen Modell-Landkreisen zum Teil deutlich zurückgegangen. Das ist die erste erfreuliche Zwischenbilanz einer Kampagne für mehr Verkehrssicherheit.
 
Weniger Unfälle im Landesbetrieb Forst Brandenburg

Der Landesbetrieb Forst Brandenburg hat den aktuellen Jahresbericht zu Arbeitsunfällen im Wald vorgelegt. Die Unfallhäufigkeit im Landesbetrieb Forst Brandenburg (LFB) konnte 2015 weiter gesenkt werden.
 
Strengere Regeln nach tödlichen Unfällen

Am 30. Oktober und am 13. November verunglückten im saarländischen Landeswald innerhalb von zwei Wochen zwei Angestellte von Forstunternehmen tödlich. Sie hatten beide bei der motormanuellen Holzernte den vorgeschriebenen Sicherheitsabstand von zwei Baumlängen nicht eingehalten. Schon im Juni hatte sich ...
 

Das Angebot an Forststraßen, die für Mountainbiker erschlossen wurden, wird von Tourismusvertretern, vor allem in Tourismusregionen, als ausreichend und gut bewertet.
 
Drückjagdsaison im sächsischen Staatswald hat begonnen

In vielen sächsischen Waldgebieten finden im Zeitraum zwischen Mitte/Ende Oktober bis Mitte/Ende Januar eine Vielzahl von sogenannten Drück- oder Bewegungsjagden statt. Die Bewegungsjagden werden insbesondere auf Reh-, Schwarz- und Rotwild durchgeführt. In einigen sächsischen Waldgebieten wird außerdem noch Dam- und ...
 
Jäger in der Berufsgenossenschaft

Die Beitragsrechnungen der Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft (LBG) nach den einheitlichen Berechnungsmodalitäten werden in der Jägerschaft kritisch hinterfragt. Doch die Versicherung ist und bleibt vorteilhaft.
 
Hessen-Forst schult 40 fliegende Notärzte

Bei Unfällen im Wald kann schnelle Hilfe lebensrettend sein: Das gilt für verletzte Forstwirte genauso wie für Wanderer, Reiter und Radfahrer. Aus diesem Grund hat das Luftrettungszentrum Christoph 7 gemeinsam mit Hessen-Forst am 26. September eine bundesweite Schulung für die ...
 
Niedersachsen: Durch Gemeinschaftsaktion Wildunfälle verhindern

Wildunfälle verhindern und für mehr Verkehrssicherheit sorgen: Das sind die Ziele einer Gemeinschaftsaktion der Revierförsterei Mariental des Niedersächsischen Forstamtes Wolfenbüttel, des Polizeikommissariats Helmstedt und einiger engagierter Privatleute wie Michael Reichel aus Mariental. Gemeinsam brachten die Beteiligten jetzt 150 blaue Wildwarnreflektoren ...
 
Deutscher Verkehrssicherheitsrat für Tempo 80 auf schmalen Landstraßen

Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) weist darauf hin, dass sich die meisten tödlichen Unfälle auf Landstraßen ereignen. Im Jahr 2013 mussten dabei 1.934 Menschen ihr Leben lassen, das sind knapp 60 % aller Getöteten. Jeder vierte Getötete wurde Opfer eines Baumunfalls. ...
 
Die Zellstoff- und Papierfabrik Rosenthal GmbH (ZPR) im thüringischen Blankenstein lud am 8.8.2014 zum Tag der offenen Tür ein. Quelle: ZPR

Die Zellstoff- und Papierfabrik Rosenthal GmbH (ZPR) im thüringischen Blankenstein lud am 8. August zum diesjährigen Tag der offenen Tür ein. Geschäftsführer Leonhard Nossol begrüßte die Besucher, darunter auch Mitglieder des Thüringer Landtages, der Landrat des Saale-Orla-Kreises sowie die Bürgermeister ...
 
SVLFG auf der Interforst 2014

Ein Blick in die Unfallstatistik der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) zeigt: Unfälle bei der Waldarbeit zählen jedes Jahr zu den schwersten. Zur Messe „Interforst“ vom 16. bis 20. Juli in München zeigt die SVLFG, wie Unfälle bei ...
 
Drittes Hessisches Waldpädagogikforum

Mehr als 80 Waldpädagoginnen und -pädagogen aus ganz Hessen kamen am 25. November 2013 in Kirchheim zum dritten Hessischen Waldpädagogikforum zusammen. Im Mittelpunkt der Tagung stand die Sicherheit bei der pädagogischen Arbeit mit Kindern im Wald. Die Veranstaltung organisierten gemeinsam ...