ABO

Totholz

FSC zur EU-Holzhandelsverordnung

Den Schleswig-Holsteinischen Landesforsten ist erneut das FSC-Zertifikat verliehen worden. Nach Ablauf des vorangegangenen Zertifizierungszeitraumes im Frühjahr 2010 wurde das Zertifikat wieder beantragt. Der Anerkennung ging eine intensive Prüfung des Betriebes durch einen unabhängigen Zertifizier der GFA Consulting Group GmbH, Hamburg, ...
 

Der Zustand des Waldes hat sich in Rheinland-Pfalz erneut leicht verbessert. Forstministerin Margit Conrad stellte am 22. November den  Waldzustandsbericht 2010 vor. Anhand des Belaubungs- bzw. Benadelungszustandes wurde auch in diesem Jahr wieder die Vitalität der Wälder im waldreichsten Bundesland erhoben. Ein ...
 

Die von der Tourismus-Marketing GmbH (TMBW) kürzlich geforderte Schaffung eines Nationalparks in Baden-Württemberg stößt auf deutlichen Widerstand der Forst- und Holzwirtschaft im Land. Dies haben die Forstkammer Baden-Württemberg als Verband der Waldbesitzer und der Verband der Säge- und Holzindustrie (VSH) ...
 
Mit naturnaher Waldwirtschaft erfolgreich

„Die gesellschaftlichen Anforderungen an den Wald nehmen immer weiter zu. Darauf muss die Waldbewirtschaftung mit einem multifunktionalen Konzept reagieren. Baden-Württemberg ist seit drei Jahrzehnten mit dem Konzept der naturnahen Waldwirtschaft erfolgreich“, sagte die Staatssekretärin im baden-württembergischen Ministerium für Ländlichen Raum, ...
 
Änderungen im Landeswaldgesetz für Mecklenburg-Vorpommern

Der Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Dr. Till Backhaus, erläuterte am 13. Oktober im Rahmen der Landtagssitzung die vorgesehenen Änderungen des Landeswaldgesetzes. Mit der vorgelegten Gesetzesnovelle werden insbesondere folgende Ziele verfolgt: Der Schutz der Funktionen des ...
 
Preise für Eichenstammholz könnten steigen

In den Wäldern der Niedersächsischen Landesforsten beginnt die Erntezeit für Laubholz. Die Palette der Baumarten umfasst im Bereich des nordöstlichen Niedersachsens hauptsächlich Buche und Eiche, in geringerem Umfang auch Esche, Erle und Pappel. Eichen- und Eschenholz ist insbesondere bei regionalen ...
 
Erster Ruheforst in den Schleswig-Holsteinischen Landesforsten eröffnet

Am 30. September wurde der erste Ruheforst in den Schleswig-Holsteinischen Landesforsten feierlich eröffnet. Unter dem hohen Blätterdach des Forstes am Quellental in Glücksburg entstand der nördlichste Ruheforst Deutschlands. Der Standort ist der 46. bundesweit, der 8. in Schleswig-Holstein. Die Forstwirte der SHLF ...
 
Bundestagung 2010 der ANW

Am 27. und 28.September 2010 fand in Niedernhausen sowie in den Kommunalwäldern der Gemeinde Schlangenbad und der Stadt Eltville die diesjährige Bundestagung der Arbeitsgemeinschaft Naturgemäße Waldwirtschaft Deutschland (ANW) statt. Sie stand unter dem Motto „Dauerwald ist mehr als dauernd Wald.“ ...
 
Landesbetrieb ForstBW definiert konkrete Nachhaltigkeitsziele

„Moderne Waldwirtschaft und umfassende Nachhaltigkeit werden im Staatswald Baden-Württemberg erfolgreich umgesetzt. Die ökologischen, sozialen und ökonomischen Aspekte der Nachhaltigkeit werden durch ForstBW bei der Bewirtschaftung vorbildlich berücksichtigt“, sagten der baden-württembergische Ministerpräsident Stefan Mappus und der Minister für Ländlichen Raum, Ernährung ...
 

Hessen stärkt den Artenschutz im Hessischen Staatswald. Bis Ende 2011 sollen rund 20.000 Hektar Staatswald dauerhaft als Kernflächen für den Naturschutz zur Verfügung stehen. Dies sieht eine Naturschutzleitlinie vor, die die hessische Umweltministerin Silke Lautenschläger am 26. August in Kraft gesetzt hat. Gemeinsam ...
 
FSC stellt seine neuen Richtlinien vor

Wald ist nicht einfach nur eine Ansammlung von Bäumen, sondern viel mehr: Er ist Kohlenstoffspeicher, Sauerstoffproduzent, Wasserfilter, Nahrungslieferant und Heimat für viele Insekten-, Vogel- und Tierarten. Aber auch für den Menschen ist der Wald nicht nur Rohstofflieferant, sondern auch Erholungsraum ...
 
Borkenkäfer hilft seltenen Arten

Seit zwanzig Jahren bringen Heerscharen von nur 5 mm großen Borkenkäfern, hauptsächlich Buchdrucker, Altfichten im Nationalpark Bayerischer Wald großflächig zum Absterben. Aktuelle Forschungsergebnisse belegen nun, dass große Mengen Totholz die Artenvielfalt beleben. Das haben die beiden Nationalparkforscher, der Zoologe Dr. Jörg ...
 
Brutholz für den Alpenbock

Der große, blau-schwarz gefärbte Alpenbock mit den markanten Antennen ist in Deutschland nur im Traufgebiet der Schwäbischen Alb, im Oberen Donautal und in den Bayerischen Alpen anzutreffen. Er lebt in lichten, sonnenbeschienenen Buchenwäldern. Das Kreisforstamt Reutlingen und das Umweltbildungszentrum Listhof ...
 
Teil 1

Forstwirte begründen, schützen und pflegen Waldbestände und führen alle Aufgaben aus, die zur Erhaltung und Nutzung des Waldes erforderlich sind. Beim Berufswettbewerb 2007 mussten die Teilnehmenden unten aufgelistete Fragen beantworten.
 
Bundesrat billigt neues Bundeswaldgesetz

Der Bundesrat billigte am 9. Juli die vom Bundestag am 19. Juni beschlossene Änderung des Bundeswaldgesetzes. Der Deutsche Forstwirtschaftsrat (DFWR) begrüßt den Abschluss der Bundeswaldgesetznovelle als einen entscheidenden Meilenstein für den deutschen Wald.
 
Alfred-Töpfer-Preis an Dr. Jörg Müller

In Anerkennung seiner Leistungen auf dem Gebiet der Naturschutzforschung wurde der Zoologe und Forstwissenschaftler Dr. Jörg Müller, tätig im Nationalpark Bayerischer Wald, Grafenau, am 21. Juni 2010 mit dem Preis der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. für Agrar, Forst und Naturschutz ...
 
Habitatbaumkonzept (HaKon) der Schleswig-Holsteinischen Landesforsten

Das neue Habitatbaumkonzept (HaKon) der Schleswig-Holsteinischen Landesforsten soll Altbäume und Totholz langfristig sichern und soll als wichtiger Bestandteil des Waldökosystems den Erhalt der Biodiversität verstärken. Ziel des HaKon ist es alte und strukturreiche Bäume einschließlich stehendem und liegendem Totholz in den bewirtschafteten ...