Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Seilwinde

Die Firma HBC-Radiomatic erweitert mit zwei neuen Patrol-Funkfernsteuerungen ihre im Forst bewährte Patrol-Baureihe. Sie heißen Patrol T und Patrol L. Kompakter Funksender Patrol T Der kompakte Funksender Patrol T ist dabei für die Steuerung von Eintrommel- und Doppeltrommelwinden vorgesehen. Er ...
 
Das riesige Schild der Ecoforst-Winde ist auf dem Weg zum Montageplatz

Sie gehört wohl zu den größten Seilwinden, die in Europa je gebaut worden sind. Sie ist so stark, dass sie erst in Übersee wirklich zeigt, was sie kann. Wir waren dabei, als in der Steiermark ein neues Exemplar der T-Winch ...
 
Grube kennzeichnet schon länger die maximale Zugleistung seiner Umlenkrollen, Baumzugseile und Rundschlingen mit Farben: Grün steht für 2,5 t, Gelb für 4,5 t, Rot für 6,0 t und Blau für 8,5 t

Die technischen Komponenten beim Rücken mit der Seilwinde müssen aufeinander abgestimmt sein, damit sie beim Arbeiten nicht versagen oder brechen. Alle Bauteile müssen unbedingt der maximalen Zugkraft der Forstseilwinde standhalten.
 

Eine neue europäische Norm beschreibt die sichere Gestaltung und Funktionalität von forstlich genutzten Funkfernsteuerungen. Mehr Sicherheit bedeutet jedoch nicht automatisch auch mehr Bedienerfreundlichkeit.
 
Die flächige Abholzung könnte den einen oder anderen abschrecken

Mayr Melnhof Forsttechnik hat für die Endnutzung im Seilkrangelände ein Arbeitsverfahren aus Übersee an alpine Verhältnisse angepasst: Die motormanuelle Ernte ersetzt dabei ein Harvester mit Traktionswinde. Er konzentriert das Holz so vor, dass die Arbeitsleistung insgesamt steigt
 
Final Grip

Die Firma Seilflechter in Braunschweig bringt mit „Final Grip“ ein Produkt auf den Markt, mit dem sich das Leben von Kunststoff-Windenseilen erheblich verlängern lassen soll. Die PU-Beschichtung auf Wasserbasis kommt mit Auftragschwamm, Schutzhandschuhen und einer kleinen Farbwanne. Zur Applikation zieht ...
 
Der Ather-Schlepper unterstützt mit seiner Traktionswinde die Talfahrt eines STF-Forwarders

Martin Alther hat für die Forstseilwinden seiner Rückemaschinen eine Traktionshilfsfunktion entwickelt. Alle Maschinen können jetzt als stationäre Traktionshilfswinden für Forwarder oder Harvester eingesetzt werden. Besonders eignet sich dafür wegen seiner höheren Seilkapazität der Knickschlepper KS70.
 
Manfred Krug (links) und Micha Scheu organsieren den Vertrieb der Schlang & Reichart Produkte zusammen.

Im Jahr 2020 kann Schlang & Reichart als Traditionsunternehmen für die Entwicklung und den Bau von Produkten für die Forstwirtschaft auf eine 75-jährige Unternehmensgeschichte zurückblicken. Dies macht das Unternehmen wohl zu einem der ältesten und erfahrensten deutschen Hersteller für Forsttechnik. ...
 
Krpan´s neuer 8-t-Rückeanhänger für Einsteiger ohne Achsverschiebung

Der slowenische Forstgerätehersteller Krpan hat im November auf der Agritechnica einige Neuheiten vorgestellt. Neben einer neuen Greiferserie sind die Doppeltrommelseilwinden 6,5 DH und 8,5 DH sowie der Rückeanhänger GP 8DF zu nennen. Die beiden Dreipunktseilwinden mit Schneckenradgetriebe hatte Krpan bereits ...
 
Richard Bayer Ritter

Richard Bayer ist ein bekanntes Gesicht in der Forsttechnik-Welt. Viele dürften den Franken noch aus seiner Zeit bei Kotschenreuther kennen. Zwischenzeitlich war er im Vertrieb bei Werner in Trier tätig, wo er im Februar wieder ausgeschieden ist. Danach folgte ein ...
 

Es muss sich ja nicht immer die neueste elektronische Erfindung sofort auf den Weg in den Wald machen. Robuste Technik, zweckmäßig angesteuert, ist bei der harten Seilarbeit oftmals die bessere Wahl. Wie das in der Praxis aussieht, demonstriert Jonny Tröstl ...
 

Die externe Traktionswinde T-Winch von Ecoforst erfreut sich mittlerweile einer ordentlichen Beliebtheit. Gerade haben die Steirer ein wesentlich vergrößertes Modell als Prototyp auf die Ketten gestellt. Die Zielmärkte sind vor allem Nord- und Südamerika, Australien, Neuseeland und England für große ...
 
Akku Spillwinde

Als erstem Hersteller ist es Portable Winch gelungen, mit der PCW 3000-Li eine akkubetriebene Spillwinde zu entwickeln. Kurzfristig wird eine hohe Zuglast von bis zu 1 000 kg erreicht, im Dauerbetrieb rund 700 kg – jeweils im Direktzug gemessen. Die ...
 
Laufwagen Savoy

Das Unternehmen Uniforest aus Slowenien präsentiert den Laufwagen Savoy 2500 HS Premium für Kleinseilbahnen mit einer Tragfähigkeit bis 2,5 t. Mit der zugehörigen Fernsteuerung kontrolliert der Bediener gleichzeitig den Laufwagen und den Windenantrieb. Es lassen sich sogar voreingestellte Zwischenhalte einprogrammieren ...
 
Funkchoker_Dyneema-Ludwig

Gegner der Funktechnik für die Lastbildung bei der Seilbringung argumentieren zumeist mit dem Gewicht. Im schweren Gelände zählt jedes Gramm, das der Anschläger mit sich herumschleppen muss. In Kooperation mit dem großen Handelshaus Grube arbeitet die Firma Ludwig System deswegen ...
 
Reber-Seilbahn-Schlitten

Die Paul Reber AG aus Schüpfheim im Kanton Luzern sollte für einen Kunden aus Österreich eine Langstreckenseilbahn bauen, die sich besonders rationell aufbauen lässt und im Betrieb möglichst den dritten Mann einspart. Schließlich sind die Kosten der Seilbringung im preisgeplagten ...
 
Koller-Suntinger-Teleskopmast

Im Mai 2018 hat Anton Suntinger aus Mörtschach in Kärnten seinen neuen Seilkran Koller K 507 bekommen. Das Besondere daran: Es ist bereits sein zweiter. „Nachdem wir in der Vergangenheit bereits einen K 507 liefern durften, freut es uns umso ...
 
produziert auch eine mobile Traktionswinde

„Exportschlager Traktionswinden“, so überschrieb die Messe München eine Pressemitteilung zu einer Sonderschau des Kuratoriums für Waldarbeit und Forsttechnik (KWF) auf der Interforst. Wir haben uns erkundigt, ob das wirklich stimmt – und haben dabei auch einige Produktneuheiten entdeckt.
 
Harvester Komatsu 931XC mit Front-Seilwinde

Auf der Interforst stellte Komatsu Forest eine Beizugseilwinde für Harvester vor. Hintergrund dieser Lösung: Immer mehr Forstunternehmer müssen bei Rückegassenabständen über 20 m die Bäume in die Kranreichweite des Harvesters zufällen. Manche Unternehmen setzen dafür auf Maschinen mit 15-m-Kran, die ...
 
Bereuter-Laufwagen

Aus Lingenau in Vorarlberg stammen die Gebrüder Antonius und Konrad Bereuter. Sie betreiben dort ein eigenes Holzschlägerungsunternehmen, unter anderem mit einer Langstreckenseilbahn. Mit den am Markt verfügbaren Laufwagen waren sie nicht restlos zufrieden, deswegen haben sie 2012 ihren eigenen gebaut. ...
 
Pfanzelt Profi Winde

Die Pfanzelt-Profi-Seilwindenbaureihe hat ein neues Design und neue Technik erhalten. Die Überarbeitung war auch deshalb notwendig, da über die Jahre immer größere Schlepper im Forst eingesetzt wurden. Die neue äußere Form bietet mehr Schutz für den Schlepper und einen höheren ...
 
Anbauwinde Ecoforst

Was auf dem Bild aussieht wie geradewegs aus einem Mad-Max-Film entsprungen, ist in Wahrheit ein nagelneuer Prototyp einer Anbauwinde aus dem Hause Ecoforst. Die jungen Steirer, die sich mit ihrer externen Traktionswinde T-Winch zwischenzeitlich weltweit einen Namen gemacht haben, experimentieren ...
 

So langsam wird der unaussprechliche Name in der deutschsprachigen Forstwelt bekannt. Erstmals hatte die Marke Krpan hierzulande die Aufmerksamkeit der Fachwelt auf sich gezogen, als der slowenische Hersteller 2016 für seine hydraulische Achsverschiebung am Rückewagen eine der Innovationsmedaillen des KWF ...
 

Syncrofalke, Wanderfalke und Baumfalke nennt die MM-Forsttechnik GmbH ihre Seilkräne. Die 200. Maschine ging an Bernd Ranninger in Vorarlberg.
 

Die NBB Controls + Components GmbH hat von der Initiative Mittelstand den Industriepreis 2017 für ihre Funkfernsteuerung „Pocket Evo“ verliehen bekommen.