ABO

Schwarzwald

Der Nationalpark Schwarzwald umfasst eine Fläche von 10.000 ha. In der Kernzone, die sich selbst überlassen wird, ruht seit 1. August 2019 dort auch die Jagd.
 

Am 8. Juli wurde im Schluchsee ein totes Tier entdeckt, das einem Wolf ähnelt. Die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) in Freiburg hat das Tier untersucht und am 10. Juli bestätigt, dass es sich tatsächlich um einen Wolf handelt.
 
Der Schwarzwald im Klimawandel

Weißtannen und Douglasien könnten langfristig die Fichte ersetzen, weil sie besser an Trockenzeitenangepasst sind.
 
Beeinflussen Freizeitaktivitäten das Verhalten von Rothirschen?

Beeinflussen Freizeitaktivitäten das Verhalten von Rothirschen? Ergebnisse einer Studie der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg
 

Am 24. Juni 2017 fand in Weil der Stadt die 148. Delegiertensammlung des Schwarzwaldverein e.V. statt. Die Delegierten aus rund 120 der insgesamt 220 Ortsgruppen des Vereins stimmten mit großer Mehrheit für die Fortsetzung des 2016 begonnenen Zukunftsprozesses. Agrarminister Peter ...
 
Südlicher Schwarzwald als UNESCO-Biosphärenreservat anerkannt

Die UNESCO hat das Biosphärengebiet Schwarzwald offiziell als UNESCO-Biosphärenreservat anerkannt. Es ist ein weiterer wichtiger Baustein für den Artenschutz und zum Erhalt der biologischen Vielfalt in Baden-Württemberg.
 

Freizeitaktivitäten im Wald, seien es Wandern, Mountainbike-Fahren, Pilze- und Beerensammeln im Sommer oder Skilaufen und Schneeschuhwandern im Winter, nehmen räumlich und zeitlich an Intensität zu und können einen Einfluss auf die im Wald bewohnenden Tiere haben. Welchen Einfluss sie speziell ...
 

23 Jahre leitete er die Abteilung Waldschutz der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg (FVA), seit fünf Jahren ist er im Ruhestand: Am 3. Juni 2017 vollendet Dr. Hansjochen Schröter sein 70. Lebensjahr. ; Hansjochen Schröter wurde in Triberg im Schwarzwald ...
 
Unternehmertag in Ulm

Der diesjährige Unternehmertag des Holztransportgewerbes findet am Samstag 17. Juni ab 9:00 Uhr im Maritim-Hotel in Ulm statt.Neben der Mitgliederversammlung sind folgende Referate vorgesehen: Martin Müller, Logistikleiter BaySF: Bereit für die Zukunft? Holzlogistik im Spannungsfeld von Speditionen, Waldbesitzern und Holzindustrie. ...
 
Das Waldschlösschen

In Baden-Württemberg muss sich Forstminister Peter Hauk mit einem neuen Fall von Kostensteigerung beschäftigen. Nach der Preisexplosion im Nationalpark Nordschwarzwald für Borkenkäfer-Monitoring und das Besucherzentrum Ruhestein (F&T 12/2016) hat sich nun ein Forstbetriebsgebäude im Wald bei Tettnang zum Stein des ...
 
Holzbau für angehende Forstwissenschaftler

Die Clusterinitiative proHolz Schwarzwald veranstaltete eine Holzbau-Exkursion für Studierende der Universität Freiburg.
 

Das lebenswichtige Element Phosphor geht zurück: Experten der Universität Hohenheim untersuchen die Bedeutung von Mikroorganismen im Waldboden. Ein Werkstattbericht
 

RegioHOLZ vernetzt die Holz- und Möbelbranche in der Region Nordschwarzwald und unterstützt das Handwerk und die Industrie in den Bereichen Forschung, Entwicklung und Technologietransfer. Das RegioHOLZ FORUM 2017 am 2. März stellte das Projekt vor. Mit dabei war Minister Peter ...
 

Im Rahmen der Vorstandssitzung der Forstkammer Baden-Württemberg am 25. Januar in Ludwigsburg wurden auch die Ergebnisse des jüngst vorgestellten Gutachtens des Landes zum Wildverbiss an Waldbäumen erörtert.
 
Sicherung des Auerwildes im Schwarzwald

„Der Klimawandel macht dem heimischen Auerwild schwer zu schaffen. Durch die verstärkte Anlage von Freiflächen im Wald schaffen wir die Grundlage für die Sicherung dieser für den Schwarzwald so typischen Waldvogelart“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter ...
 

Der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg, Peter Hauk, besichtigte Holzbaubetriebe
 
Douglasienwertholz-Submission Südschwarzwald

Am 29. November 2016 wurden die Zuschläge für die sechste Douglasienwertholz-Submission Südschwarzwald erteilt.
 
Kostenexplosion im Nationalpark bestärkt Kritiker

Es schien fast so, als habe sich die Stimmung um den 2014 eingerichteten Nationalpark Nordschwarzwald beruhigt. Die Antwort des Umweltministeriums auf eine Landtagsanfrage der FDP zu den Kosten bringt jetzt die Kritiker des Nationalparks wieder auf die Palme. Zeit für ...
 

Baden-Württembergs Landwirtschaftsminister Peter Hauk: Der Verbund von Wildtier-Lebensräumen lässt sich am besten gemeinsam mit den Landnutzern und den Menschen vor Ort realisieren.
 

Der Erhalt und die Sicherung des Schutzwaldes ist eine wichtige Aufgabe der nachhaltigen Forstwirtschaft. Die Helvetia Versicherungen engagieren sich, um Menschen und Tiere vor Lawinen und Erdrutsch zu schützen.
 
Helmut Volk 75 Jahre

Am 11. November 2016 feierte Dr. Helmut Volk, ehemaliger Leiter der damaligen Abteilung Landespflege (heute Wald und Gesellschaft) der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) seinen 75. Geburtstag. Geboren in Karlsruhe, geprägt durch eine forstlich familiäre Umgebung (sein Vater war Forstmann), ...
 

Der Landesverband Baden-Württemberg des Deutschen Alpenvereins (DAV) unterstützt die Ziele des Naturschutzes. Daher hat die Landesregierung Baden-Württemberg ihn als 10. Naturschutzvereinigung im Land anerkannt. Mit der Anerkennung sind Mitwirkungsrechte in Gesetzgebungs- und Planungsverfahren verbunden. Im Landesverband Baden-Württemberg des Deutschen Alpenvereins ...
 
Japanische Forstwissenschaftler staunen über Kinderwägen und Reiter im Wald

Im Rahmen der fünften Deutsch-Japanischen Summerschool der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg (HFR) unter Leitung von Prof. Dr. Sebastian Hein kamen vom 11. bis 18. September rund 50 japanischen Studierende und Professoren der Forstwissenschaft an die HFR, um zum Themenschwerpunkt „Wald ...
 

Wald-Engagement konkret zeigt die neue „LandInForm“-Ausgabe der Deutschen Vernetzungsstelle Ländliche Räume (DVS): Wie Kleinwald von einer Forstbetriebsgemeinschaft bewirtschaftet wird oder sich Ansprüche von Bürgern, Touristen und Naturschützern vereinen lassen, zeigen Praxisbeispiele.
 
Arbeitseinsatz mit einer Pferdestärke

Um die Natur zu schonen, werden die Wanderwege am Schliffkopf im Nationalpark Schwarzwald mit Hilfe von Rückepferden gepflegt. Im Zuge einer Maßnahme sind hier im vergangen Herbst große Mengen an Reisig und Ästen angefallen, die nun möglichst schonend beseitigt werden.