ABO

Sägeindustrie

Die finnischen Nadelschnittholz-Exporte werden 2016 und im kommenden Jahr steigen, prognostiziert das Wirtschaftsforschungsinstitut Pellervo (PTT). Demnach sollen die Ausfuhren 2016 um 2 bis 4 % auf über 8 Mio. m³ zunehmen. Beim Preis erwartet man nur eine Veränderung um maximal ...
 
Preisentwicklung für Sägerundholz Fi./Ta.

Wie die Landwirtschaftskammer Österreich in ihrem Holzmarktbericht April 2016 informiert, ist österreichische Sägeindustrie weiterhin ausreichend gut mit Nadelsägerundholz bevorratet. Bedarf und Nachfrage bestehen aber vor allem nach frischem Nadelsägerundholz. Angebotsseitig ist aber aufgrund der Unsicherheiten bei der weiteren Entwicklung von ...
 
ThüringenForst setzt auf den Roh-

Die Thüringer Landesforstanstalt baut in Stadtroda (Ostthüringen) ein neues Forstamtsgebäude. Künftig soll darin das Thüringer Forstamt Jena-Holzland sowie die Forstinspektion Ost untergebracht werden. Der architektonisch anspruchsvolle, zweistöckige Bau wird maßgeblich aus heimischer Buche erstellt und rund 2 Mio. € kosten.
 
Laubholzsägewerk der Firma Pollmeier in Malchow hat Produktion wieder aufgenommen

Das Laubholzsägewerk der Firma Pollmeier in Malchow (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) hat am 1. April 2016 seine Produktion wieder aufgenommen.
 
Deutsche Säge- und Holzindustrie zur Lage am Holzmarkt

In den letzten Tagen wurden mehrere Marktdaten veröffentlicht, unter anderem der Global Sawlog Price Index für das 4. Quartal 2015 sowie die aktuellen Außenhandelsdaten des Statistischen Bundesamtes für Gesamtjahr 2015. Der Deutsche Säge- und Holzindustrie ‒ Bundesverband (DeSH) erwartet für ...
 
Preisentwicklung für Sägerundholz Fi./Ta.

Die Landwirtschaftskammer Österreich hat ihren Holzmarktbericht März 2016 vorgelegt. Demnach sind mit Ausnahme von Salzburg die Standorte der österreichischen Sägeindustrie sehr gut mit Nadelsägerundholz bevorratet. Nachfrage besteht vor allem nach frischem Nadelsägerundholz, die sich auch in etwas höheren Preisen niederschlagen ...
 
Holzmarkt in Österreich

Wie die Landwirtschaftskammer Österreich in ihrem Holzmarktbericht Februar 2016 informiert, ist die österreichische Sägeindustrie sehr gut mit Nadelsägerundholz bevorratet. Nachfrage besteht jedoch nach frischem Sägerundholz guter Qualitäten, die sich auch in etwas höheren Preisen niederschlagen kann. Das Preisband für das ...
 

Im Dezember 2015 verabschiedeten die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) und die beteiligten Verbände des Dachdeckerhandwerks, Zimmererhandwerks, der Fertigbauindustrie, des Holzhandels sowie die beiden Verbände der Sägeindustrie und der Hauptverband der deutschen Holzindustrie die Verbändevereinbarung über Dachlatten mit CE-Zeichen aus Nadelholz. ...
 

Den Spitzenwert bei der 25. Wertholzversteigerung des Landes Mecklenburg-Vorpommern am 21. Januar in Linstow erzielte eine Eiche aus dem Forstamt Karbow mit 2.420 €/Fm. Das ist mit Blick auf die Baumart Eiche ein neuer Landesrekord. Der alte Rekord beläuft sich ...
 
Preisentwicklung für Sägerundholz Fi./Ta.

Die Standorte der österreichischen Sägeindustrie sind weiterhin sehr gut mit Nadelsägerundholz bevorratet. Durch den hohen Anteil an Käferholz besteht vor allem ergänzender Bedarf an frischem Nadelsägerundholz guter Qualität, der sich auch in etwas höheren Preisen niederschlagen kann. Die Holzernte konzentriert ...
 
Preisentwicklung für Sägerundholz Fi./Ta.

Wie die Landwirtschaftskammer Österreich in ihrem Holzmarktbericht Dezember 2015 informiert, ist die Sägeindustrie sehr gut mit Nadelsägerundholz bevorratet. Importmengen üben zusätzlichen Druck aus. Während in Oberösterreich die Übernahme zügig erfolgt, kommt es in Tirol teilweise zu tageweisen Zufuhrsperren. In Abhängigkeit ...
 

Während für Fichte in aktuellen Verträgen bis zum Jahresende meist noch Preise zwischen 87 und 88 €/Fm für BC-Abschnitte 2b gelten, fordern Abnehmer Preisrücknahmen um 2 bis 3 €/Fm, so der Branchendienst Holzmarktinfo.de (24.11.205). Der Waldbesitz in Thüringen ist bestrebt, ...
 

Vor kurzem wurde wieder die jährliche Wirtschaftlichkeitsanalyse für die deutsche Sägeindustrie erstellt. Der Branchenüberblick macht deutlich, dass sich die ökonomische Lage der Industrie gegenüber dem Vorjahr nicht entscheidend verbessert hat und der Durchschnittswert weit unter einem Betriebsergebnis liegt, das Betriebe ...
 

Die Preise für Fichtenstammholz stehen weiterhin landesweit unter Druck, wobei in Regionen, in denen seinerzeit „Niklas“ besonders wütete, das Niveau nach wie vor vergleichsweise niedrig ist. Vielfach wird Stammholz BC noch immer zu Preisen um 86 €/Fm, teilweise auch spürbar ...
 
Brandenburgs Forstminister Jörg Vogelsänger: Die Forst- und Holzbranche zählt in Brandenburg zu den stabilen Säulen der ländlichen Regionen. Foto: S. Loboda

Als Erfolg wertet das Brandenburger Forstministerium das große Branchentreffen Forst und Holz am 25. November in Potsdam. Versammelt hatten sich die wichtigsten Akteure der heimischen Forst- und Holzbranche. Sie diskutierten über die Zukunft dieses Wirtschaftszweigs, der für Brandenburgs ländliche Regionen ...
 

Die Umsätze der deutschen Sägeindustrie sanken in den ersten neun Monaten 2015 im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum deutlich um 6,2 % auf 2,90 Mrd. €. Bereits für das erste Halbjahr errechnete sich ein Minus von 6,7 %. Bei der Betrachtung ...
 
Holzmarkt in Österreich

Wie die Landwirtschaftskammer Österreich im Marktbericht November 2015 informiert, sind die Lager der österreichischen Sägeindustrie aufgrund der seit dem Spätsommer verstärkt anhaltenden Holzernteaktivitäten sehr gut mit Nadelsägerundholz bevorratet. Daher und individuell abhängig vom Abnehmer kommt der Holzabtransport aus dem Wald ...
 

Die gesicherte Rundholzversorgung für die mittelgroßen und kleineren Sägewerksbetriebe in Baden-Württemberg war das zentrale Statement, das bei der Plattformtagung für die Säge- und Holzindustrie am 14. November in Villingen-Schwenningen durchgängig deklariert wurde. Ob im Kontext mit dem Bundeskartellverfahren, mit der ...
 
Die deutsche Sägeindustrie kann liefern

In der Diskussion um die Unterbringung der Flüchtlinge in Deutschland kommt immer wieder auch die Frage nach der Verfügbarkeit von Schnittholz auf. Die Säge- und Holzindustrie sagt: Es ist ausreichend Schnittholz vorhanden und auch die Kapazitäten für Steigerung stehen bereit. ...
 
Sägeindustrie wirbt um Nachwuchskräfte

Die Sägeindustrie gehört zu den Vorreitern der Green Economy, kämpft jedoch mit Nachwuchssorgen. Demografischer Wandel und Akademisierung machen den Betrieben zu schaffen, obwohl sie attraktive Berufe in einer zukunftsträchtigen Branche bieten. Unter dem Motto „it wood be good“ will der ...
 
Holzbau – der entscheidende Hebel zu mehr Klimaschutz

Bis zum Jahr 2020 will das niedersächsische Landwirtschaftsministerium Pflegemaßnahmen und Holzernte auf 10 % der Landeswaldfläche einstellen. Zum Schutz der Artenvielfalt geschehe dies, heißt es in der Mitteilung des Ministeriums. Die Holzindustrie kontert: „Wer Biodiversität in Quadratkilometern messe, hat das ...
 
Rundholzpreis in Deutschland verhindert weiterhin internationale Wettbewerbsfähigkeit

Weltweit fallen die Rundholzpreise, doch der gleichbleibende Abstand zwischen den hohen deutschen und deutlich niedrigeren internationalen Nadelrundholzpreisen ist ein entscheidender Wettbewerbsnachteil für die deutsche Sägeindustrie.
 
Holzmarkt in Österreich

Wie die Landwirtschaftskammer Österreich in ihrem Holzmarktbericht Oktober 2015 mitteilt, ist die Aufarbeitung von Käferkalamitätsholz in den vergangenen Wochen in allen Besitzkategorien voll angelaufen. Die Lager der österreichischen Sägeindustrie sind dementsprechend außerordentlich gut mit Nadelsägerundholz gefüllt. Obwohl von den Sägewerken ...
 

Im Jahr 2016 wird der Internationale Kongress der Säge- und Holzindustrie nach längerer Abstinenz wieder in Würzburg stattfinden, 2017 ist erstmals ein Branchentreffen in Berlin geplant. Die erfolgreiche Kombination mit dem Rohstoffgipfel der Arbeitsgemeinschaft Rohholzverbraucher e.V. (AGR) wird fortgesetzt.
 

Der Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband (DeSH) sieht erhebliche Gefahren durch unzureichende Pflanzenschutzstandards bei außereuropäischen Rundholz-Exporten. Holz aus Deutschland dürfe nicht in Verdacht geraten, mit schädlichen Organismen kontaminiert zu sein.Problem. Während beim Schnittholz vor dem Export effektive Trocknungs- und Dämpfungsmethoden ...