ABO

Sägeindustrie

Die Unterversorgung der bayerischen Sägewerke mit Nadelrundholz führte bei der Sägeindustrie zu Produktionskürzungen, verlängerten Betriebsferien und verstärkter Versorgung aus dem angrenzenden Ausland. Bis zum Ende des III. Quartals hatte sich die Versorgungslage lediglich im Südosten Bayerns deutlich entspannt. Die Situation ...
 

Die allgemeine Geschäftslage der Forstbetriebe in Deutschland stellt sich auch im September ausgesprochen günstig dar. Mehr als vier Fünftel der Meldebetriebe verzeichnen eine gute Geschäftslage. Der Marktverlauf an den Rundholzmärkten ist im September unverändert rege bis lebhaft. Stamm- und Industrieholz ...
 
Sägeindustrie fordert faire Rahmenbedingungen

Am 24. September 2010 fand in München die Mitgliederversammlung des Verbands der Holzwirtschaft und Kunststoffverarbeitung Bayern/Thüringen e.V. statt. Zur Sprache kam auch ein neues Gutachten, demzufolge die „Klausnerverträge“ rechtswidrig und nichtig sind.
 

Die Umsätze holzwirtschaftlicher Unternehmen in Deutschland sind in den ersten sieben Monaten des laufenden Jahres deutlich gestiegen. In diesem Zeitraum hat die Sägeindustrie insgesamt 1,98 Mrd. Euro umgesetzt. Der Umsatz der Holzwerkstoffindustrie betrug 2,38 Mrd. Euro. In Relation zu den ...
 

Die Rundholzversorgung der Sägewerke in Österreich ist gegenüber April 2010 leicht von 1,8 auf 2,1 Monatsproduktionen gestiegen. Dies ist aber nach wie vor ein niedriger Stand, wobei im Westen des Landes die Versorgungssituation schlechter ist, weil aus Bayern kaum Rundholz ...
 

Die allgemeine Geschäftslage der Forstbetriebe in Deutschland ist seit fünf Monaten ausgesprochen günstig. Rund vier Fünftel der Meldebetriebe berichten über eine gute Geschäftslage. Der Marktverlauf an den Rundholzmärkten ist im August unverändert rege bis lebhaft. Nadelstammholz und zunehmend Buchenstammholz wird ...
 

Die inzwischen fast vollständig für das erste Halbjahr 2010 vorliegenden Daten des Statistischen Bundesamtes zeigen, dass die allgemeine wirtschaftliche Erholung auch bei den Betrieben der Forst- und Holzwirtschaft angekommen ist. Die hohe Nachfrage nach Stamm- und Industrieholz lässt sich im ...
 

Auf Bestreben des Bundesverbandes Säge- und Holzindustrie Deutschland e.V. (BSHD) hat das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) die überarbeitete Gleisanschlussförderrichtlinie aus dem Jahr 2009 nachgebessert. In der neuen Richtlinie ist unter Punkt 5 „Sonstige Zuwendungsbestimmungen“ eine Änderung gegenüber ...
 

„Der Vertrag der Bayerische Staatsforsten mit der Firma Klausner aus dem Jahr 2005 verstößt gegen das Europäische Recht“, das ist die Kernaussage des VDS zu der derzeitig geführten Diskussion um die Übernahme des Vertrages durch das russische Sägewerksunternehmen Ilim Timber. ...
 

Das Statistische Bundesamt hat am 14. Juli die Umsatzdaten des verarbeitenden Gewerbes für den Monat Mai veröffentlicht. Danach verzeichneten einige holzwirtschaftlichen Branchen in den ersten fünf Monaten des Jahres 2010 einen deutlichen Umsatzzuwachs im Vergleich zum selben Vorjahreszeitraum. Die Sägeindustrie steigerte ihren ...
 

Das EU-Parlament hat nach Abstimmung mit dem Rat der EU am 7.7.2010 einem Verbot des Verkaufes von illegal geschlagenem Holz zugestimmt. Das Verbot wird voraussichtlich Ende 2012 in Kraft treten. Der Verband der Deutschen Säge- und Holzindustrie (VDS) begrüßt einerseits ...
 
Österreich: Holzmarkt im Juni

Im Vergleich zu Asien und den USA entwickelt sich der Konjunkturaufschwung in Mitteleuropa laut aktuellen Wirtschaftsprognosen weiterhin verhalten. Wachsende Exporte bewirken eine Stabilisierung der heimischen Konjunktur. Wichtige Exportmärkte für Schnittholz entwickeln sich ebenso wenig dynamisch wie die Auftragslage heimischer Bauunternehmen. ...
 

Bundesweit, aber mit Schwerpunkt im Süddeutschen Bereich, klagen die Sägewerke bereits seit Monaten über eine unzureichende Versorgung mit Fichtenstammholz. Inzwischen ist ein Punkt erreicht, dass die Sägewerke nicht nur den Einschnitt drosseln, sondern sogar Kurzarbeit einplanen. Der Vorsitzende des VDS, ...
 

Der Verband Säge- und Holzindustrie Baden-Württemberg e. V. (VSH) äußert sich in einem offenen Brief vom 23. Juni 2010 zu aktuellen Entwicklungen am Holzmarkt und warnt darin vor zu hohem Rundholzpreis; dem jüngst bekannt gegebenen neuen Rundholzpreis (Spontanmeldung von Forst ...
 

  Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen berichtet, dass die gute Nachfrage auf dem Nadelrundholzmarkt nach Einschätzung der Forstbetriebe aller Waldbesitzarten in Niedersachen und den umliegenden Bundesländern weiterhin anhält. Die deutsche Sägeindustrie hat in den letzten Wochen ihre Einschnitttätigkeit spürbar ausgeweitet. In Bezug ...
 

Am 7. Juni 2010 trafen sich Verteter des Bundesverbandes der Säge- und Holzindustrie Deutschland (BSHD) und des Bundesverbandes Bioenergie (BBE). Mitglieder des BBE und des BSHD sind auf den Rohstoffmärkten zwar Konkurrenten, trotzdem gibt es das gemeinsame Interesse, die Rohstoffgrundlage ...