ABO

Rundholzversorgung

Mit dem Kauf des Masisa Werkes in Concordia, Argentinien, von der chilenischen Masisa S.A. wird der Holzwerkstoffhersteller EGGER erstmals mit einem Produktionsstandort außerhalb Europas vertreten sein.
 
Sägewerksverband: „Von der Stimmung allein können wir nicht leben“

Marktbericht Mai 2017 vom Deutschen Säge- und Holzindustrie Bundesverband (DeSH)
 

Forstminister bei Jahrestagung des Verbands der Säge- und Holzindustrie Baden-Württemberg in Villingen-Schwenningen
 

Wie die Holzmarkt Ostschweiz AG in ihrem aktuellen Holzmarktbericht informiert, läuft der deflationäre Effekt des Wechselkursschocks und der gesunkenen Rohstoffpreise zunehmend aus. Um den Zinsabstand zur Eurozone aufrechtzuerhalten und erneuten Aufwärtsdruck auf den Franken zu vermeiden, sollte die Nationalbank angesichts ...
 

Die Rundholzversorgung der Schweizer Sägewerke war im Jahr 2015 unerwartet gut, da die Waldbesitzer aufgrund der Frankenstärke und des Sturms Niklas weniger Rundholz exportierten. Insgesamt konnte der Einschnitt der Schweizer Sägewerke mit 1,87 Mio. Fm gehalten werden. Die Baukonjunktur hat ...
 

Die gesicherte Rundholzversorgung für die mittelgroßen und kleineren Sägewerksbetriebe in Baden-Württemberg war das zentrale Statement, das bei der Plattformtagung für die Säge- und Holzindustrie am 14. November in Villingen-Schwenningen durchgängig deklariert wurde. Ob im Kontext mit dem Bundeskartellverfahren, mit der ...
 

Auch nach dem jetzt vorliegenden Beschluss des Kartellamtes fordert der Verband der Säge- und Holzindustrie Baden-Württemberg (VSH) beim künftigen Verkauf von Nadelstammholz aus dem Staatswald in einem eigenen Betrieb Folgendes: Der nach dem Willen des Kartellamtes künftig eigenständige Betrieb für ...
 

Die Auswirkungen des Sturms Niklas sind für die Ostschweizer Wälder einigermaßen glimpflich verlaufen. Trotz hohen Windgeschwindigkeiten, mit teils starken Böen, haben die Wälder dem Sturm weitgehend getrotzt. Große, flächenartige Schäden sind bislang keine gemeldet worden. Die Holzmarkt Ostschweiz rechnet mit ...
 

Die Ostschweiz ist als direkter Nachbar zu Deutschland und Österreich stärker von der Frankenaufwertung betroffen als andere Regionen. Dies hat auch große Auswirkungen für die Waldwirtschaft. Der Rundholzverkauf ist und bleibt die wichtigste Einnahmequelle der Waldbesitzer. Mit der Aufhebung des ...
 

Bereits Anfang 2014 hatte der Verband der Säge- und Holzindustrie Baden-Württemberg in einem begründeten Vorschlag eine Modellbeschreibung zur künftigen Rundholzvermarktung vorgestellt, deren Inhalte der VSH nach wie vor grundsätzlich vertritt. Begründet ist das Festhalten an diesem Vorschlag darin, dass damit ...
 

Aufgrund der guten Nachfrage der Sägewerke ist der Rundholzpreis trotz angespannter Lage am Schnittholzmarkt wieder gestiegen. Auch die Energieholzpreise zeigen einen Aufwärtstrend. Das Einschlagsverhalten ist trotz der guten Witterung wie schon dass ganze Jahr eher zurückhaltend. So die Abteilung Forstorgansiation ...
 
Pollmeier erwägt Wiedereröffnung des Werkes in Malchow

Bei der Pollmeier Massivholz GmbH & Co.KG wird eine Wiedereröffnung des 2011 geschlossenen Buchensägewerks Malchow in Mecklenburg-Vorpommern diskutiert. Das Unternehmen bestätigte timber-online.net einen entsprechenden Bericht des Nordkuriers. Nach der Stilllegung wurden weder Anlagen noch das Gelände veräußert. Eine Wiederinbetriebnahme wäre ...
 

Es zeichnet sich ein leichter Anstieg bei den Preisen für die Standardsortimente ab, beim Brennholz ist noch nicht viel Bewegung, da die meisten Lager noch gut gefüllt sind. Das geht aus dem Holzmarktbericht für September 2014 der Abteilung Forstorgansiation des ...
 

Der Arbeitskreis Laubholz des Deutschen Säge- und Holzindustrie Bundesverbandes (DeSH) warnt in einem aktuellen Positionspapier vor weitreichenden Folgen des Kartellverfahrens in Baden-Württemberg für die Laubholzindustrie. „Im Laufe der bisherigen Diskussion in Politik und Öffentlichkeit hat die Sichtweise der Laubholzbetriebe keine ...
 

Wie im Holzmarktbericht August 2014 der Abteilung Forstorgansiation des Amtes der Tiroler Landesregierung ausgeführt, sind die Rundholzpreise geringfügig gestiegen oder stabil geblieben. Der Fichten-Blochholz B/C Mischpreis für Stärkeklassen 2a bis 3b wird auf durchschnittlich 99,41 €/m³ (zum Vormonat +1,4 %) ...
 

Erstmalig seit Februar diesen Jahres sind die Preise fast durchwegs geringfügig gestiegen. Das geht aus dem Holzmarktbericht Juli 2014 des Amtes der Tiroler Landesregierung hervor. Allerdings liegt der Einschlag der Privatwaldbesitzer noch deutlich unter dem Niveau der Vorjahre. Im niedrigen ...
 

Bei der laufenden Forststruktur-Reform (entsprechend den Rahmenbedingungen des Bundeskartellamtes), steht für die Sägewerke in Baden-Württemberg das künftige Vermarktungskonzept stark im Fokus. Der Verband der Säge- und Holzindustrie Baden-Württemberg (VSH), der Verband der mittelständischen Sägewerke in Stuttgart, verlangt ein Vermarktungskonzept, das ...
 

Momentan gibt es wenig Bewegung am Holzmarkt in Tirol. Wie die Abteilung Forst der Tiroler Landesregierung im Holzmarktbericht Juni 2014 informiert, sind die Preise für Fichte auf niedrigerem Niveau geblieben bzw. nochmals leicht gesunken. Regionale Unterschiede sind vorhanden. Der Preis ...
 
Sägeindustrie: Noch kein nachhaltiger Trend erkennbar

In den ersten Monaten des Jahres 2014 ist der Umsatz der Säge- und Holzindustrie in Deutschland gegenüber dem Vorjahr angestiegen. Die Branche sieht darin jedoch keine nachhaltige Entwicklung. Die positiven Zahlen seien vor allem auf die vergleichsweise günstigen Witterungsverhältnisse zurückzuführen. ...
 

Das Verfahren um die waldbesitzartenübergreifende Rundholzvermarktung durch den baden-württembergischen Landesbetrieb ForstBW geht in die nächste Runde. Beharrt das Bundeskartellamt auf einer strukturellen Trennung, hält der Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband (DeSH) einen Staatsforstbetrieb für eine sinnvolle Lösung. Das Bundeskartellamt hat ...
 
Verband der deutschen Säge- und Holzindustrie zum Kartellamtsbeschluss in Baden-Württemberg

Die Deutsche Säge- und Holzindustrie (DeSH) hat fristgerecht Stellung zur Beschlussvorlage des Bundeskartellamts bezüglich waldbesitzartübergreifender Rundholzvermarktung durch den Landesbetrieb ForstBW in Baden-Württemberg bezogen. Der Verband sieht erhebliche Risiken, aber auch Chancen für die gesamte Branche. Laut der Beschlussvorlage des Bundeskartellamts ...
 
Studie bestätigt: Sägeindustrie Verlierer nach Kyrill

Die in der Initiative Holz und Arbeit NRW zusammengeschlossenen Holzverarbeitungsbetriebe im Sauerland sehen die prekäre Rundholzversorgung nun auch gutachterlich bestätigt und fordern Land und private Waldbauern zum Handeln auf. Landesumweltminister Johannes Remmel hatte vor wenigen Tagen eine vom Landesbetrieb Wald ...
 

„Der Schutz des Klimas und die Energiewende zu erneuerbaren Energien ist ohne den nachwachsenden Rohstoff Holz nicht zu erreichen. Wer die rasant steigende Nachfrage nach Holz mit der Stilllegung von Flächen beantwortet, der verschließt die Augen vor Holzimporten aus teils ...
 

Nach wie vor ist eine zufriedenstellende Auslastung der Sägewerke nicht möglich. So die Einschätzung aus der Abt. Forst der Tiroler Landesregierung im Holzmarktbericht Oktober 2013. Die Problematik der Rundholzversorgung ist im Westen wesentlich größer als im Osten Österreichs, was sich ...
 
Nordrhein-Westfalen: Holzverarbeiter von Minister Remmel bitter enttäuscht

Mit großer Enttäuschung reagieren die Holzverabeiter im Sauerland auf ein Schreiben von NRW-Landesumweltminister Johannes Remmel (Bündnis90/DieGrünen) zum Thema Rundholzversorgung. Die mehr als 30 Mittelständler, die sich in der „Initiative Holz und Arbeit NRW“ zusammengeschlossen haben, fühlen sich vom Minister nicht ...