ABO

Regenwald

Die Regenwälder der Erde binden große Mengen an Kohlenstoff in ihrer Biomasse und sind damit eine entscheidende Kohlenstoffsenke. Aktuelle Schätzungen, wie viel Kohlenstoffdioxid in den tropischen Regenwäldern des Amazonasgebiets gebunden ist, gehen aber weit auseinander. Wissenschaftler am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung ...
 
Angehörige eines Amazonas-Volkes haben bei einer Patrouille ihres Gebietes im Amazonasregenwald illegale Holzfäller festgenommen.

Angehörige eines Amazonas-Volkes setzten sich zur Wehr. Bei einer Patrouille nahmen sie Mitglieder einer berüchtigten Holzfäller-Bande fest, zerstörten deren LKW und verwiesen sie aus dem Schutzgebiet.
 

Auch alte Bäume nehmen viel Kohlenstoff auf und entziehen der Atmosphäre damit Kohlendioxid (CO2). Dies wurde jetzt erstmals anhand von Bäumen aus dem Regenwald in Surinam nachgewiesen, wie Professor Michael Köhl vom Centrum für Erdsystemforschung und Nachhaltigkeit (CEN) der Universität ...
 
Chemisches Profil von Ameisen passt sich bei Selektionsdruck rasch an

Schutzhaut mit Kommunikationsfunktion: Chemische Profile von verwandten Ameisenarten zeigen große Unterschiede
 

Die Entwaldung im Amazonas hat im vergangenen Jahr deutlich zugenommen.
 
FSC-zertifizierte Produkte bei den Olympischen Spielen

Schon in Vorfreude auf die Olympischen Spiele 2016 in Rio? Wenn ja, dann versuchen Sie diesmal besonders auf Produkte und Sportstätten aus Holz und Papier in Rio zu achten. Vieles mit dem Athleten und Besucher in den nächsten vier Wochen ...
 
Umwandlung von Regenwald in Agrarflächen: Weniger Artenvielfalt

Weniger Artenvielfalt, höheres Einkommen. Göttinger Wissenschaftler untersuchen Folgen der Umwandlung von Regenwald in Agrarflächen. Die Umwandlung von tropischem Regenwald in Agrarlandschaften führt einerseits zu einem Rückgang anArtenvielfalt und Ökosystemleistungen, andererseits zu erhöhtem Einkommen und damit zu besseren sozialen Bedingungen für ...
 
Studie: Wissen über globale Artenvielfalt ist deutlich geringer als angenommen

Viele der bisherigen Studien zur globalen Artenvielfalt sind ungenau. Zu diesem Schluss kommt eine internationale Forschergruppe, die unter Leitung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und Beteiligung des Deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung Halle - Jena - Leipzig (iDiv) eine Langzeitstudie zur ...
 
Schutzabkommen für Kanadas Küstenregenwald

Nach jahrelangen Verhandlungen konnte ein einzigartiges Schutzabkommen geschlossen werden. Die Verhandlungen und Proteste, die in den neunziger Jahren unter anderem von Deutschland ausgingen, machten den Vertrag schließlich möglich. Auch deutsche Zeitschriftenverleger schlossen sich damals an und drohten, Verträge mit kanadischen ...
 
Schwarze Listen schützen den Tropenwald

Die Behörden Brasiliens veröffentlichen regelmäßig „Schwarze Listen“ mit Kommunen, die an der Spitze der illegalen Abholzung stehen. Dieses umweltpolitische Instrument zeigt Wirkung.
 
Klimamessturm in Brasiliens Urwald wird eingeweiht

150 km nordöstlich von Manaus, mitten im brasilianischen Regenwald steht das Amazonian Tall Tower Observatory – kurz ATTO. Nach einem Jahr Bauzeit wird ATTO am 22. August 2015 eröffnet. Der 325 m hohe Klimamessturm ist ein deutsch-brasilianisches Gemeinschaftsprojekt, an dem ...
 
Die weltweiten 11 ?Entwaldungsfronten? (deforestation fronts) 2010 bis 2030 aus der WWF-Studie. Quelle: WWF

Der Erde droht in den nächsten 15 Jahren ein erheblicher Waldverlust: Bis zu 170 Mio. ha werden laut WWF bis 2030 verloren gehen, wenn die aktuellen Entwicklungen nicht aufgehalten werden. In einer aktuellen Studie identifizieren die Umweltschützer elf „Entwaldungsfronten“, an ...
 
Klimawandel trifft Wälder weltweit

Bereits heute verändert der menschliche Einfluss Wälder auf der ganzen Welt. Für die Zukunft kann auch ein Rückgang von Wäldern durch den von Menschen verursachten Klimawandel nicht ausgeschlossen werden – das zeigt eine Sonderausgabe des Journals of Ecology, koordiniert von ...
 
Thurn und Taxis Förderpreis 2014 geht an die TUM

Am 10. Dezember 2014 wurde im Regensburger Schloss St. Emmeram der diesjährige Thurn und Taxis Förderpreis für die Forstwissenschaft verliehen. Den mit 6 000 € dotierten Preis erhielt TUM-Mitarbeiterin Dr. Carola Paul aus der Hand Ihrer Durchlaucht Fürstin Gloria von ...
 
Aufforstung mit Kiefern auf einem Bergrücken (vorne rechts)

Jährlich verschwinden 130.000 km² Regenwald von der Erde – das entspricht der Fläche Griechenlands. Die gerodeten Gebiete werden größtenteils landwirtschaftlich genutzt. Dies gilt auch für die Regenwälder in Gebirgsregionen. Allerdings wird das Land schnell wieder mit Unkraut, v. a. Adlerfarn, ...
 

PEFC, die weltweit größte Waldzertifizierungsorganisation, hat das indonesische Forstzertifizierungssystem Indonesian Forestry Certification Cooperation (IFCC) offiziell anerkannt. Damit können die indonesischen Wälder, die einige Areale mit der höchsten biologischen Vielfalt der Erde beherbergen, nun von einer glaubwürdigen und weltweit anerkannten Zertifizierung ...
 

Das Bundesumweltministerium fördert ein neues Projekt zum Schutz der Tropenwälder in der peruanischen Amazonasregion mit knapp 5 Mio €.Peru hat den weltweit viertgrößten Bestand an tropischem Regenwald. Damit ist das Land ein wichtiger Akteur für die Erhaltung der Biodiversität und ...
 
Kampf gegen illegalen Holzeinschlag: Internationale Behörden in Deutschland

Vom 18. bis 19. Februar informiert sich auf Einladung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) eine internationale Delegation von Behördenvertretern aus den USA, Australien und Interpol über die nationale Arbeit zur Bekämpfung des illegalen Holzeinschlags.  Die USA und Australien ...
 
Bundesumweltministerium fördert Projekte zum Waldschutz in Indonesien

In Indonesien befinden sich etwa 10 % der weltweit verbliebenen tropischen Wälder. Zugleich weist das Land eine hohe Entwaldungsrate auf. Das Bundesumweltministerium fördert daher über die KfW Entwicklungsbank zwei umfangreiche Projekte zur Erhaltung dieser Wälder mit insgesamt rund 8 Mio ...
 
Beim Kauf von Holzprodukten einen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit leisten

Adventszeit ist auch die Zeit, in der Holz in den Wohnräumen wieder eine besonders wichtige Rolle spielt. Aber Holz ist nicht gleich Holz: „Beim Kauf von Holz und Holzprodukten sollten Verbraucher nicht nur auf den Preis achten, sondern auch auf ...
 
Heimisches Holz statt Tropenholz nutzen

Anlässlich des Tages der Tropenwälder am 14. September fordern Waldeigentümer eine stärkere Nutzung heimischen Holzes. Mahagoni, Teak oder Meranti: Aus edlem Tropenholz werden teure Luxusmöbel hergestellt oder einfach Papier. Was viele dabei vergessen: Bis zu 30 % des weltweit gehandelten ...
 
Regenwald mit ungeahnter Artenvielfalt von Gliederfüßern

 
Schutz des Regenwaldes: Verschärfte Umweltgesetzgebung könnte helfen

Seit Jahren wird in der internationalen Klimapolitik über Maßnahmen diskutiert, wie Länder in den Tropen der weiteren Abholzung ihrer Wälder entgegenwirken können. Die Vereinten Nationen unterstützen diese Länder mit ihrem Programm „Reducing Emissions from Deforestation and Forest Degradation (REDD)“. Landschaftsökologen ...
 

Der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) teilt mit, dass eine im Science Magazine veröffentlichte Studie von Nancy L. Harris et al. aufgrund der erstmaligen Auswertung sämtlicher verfügbaren Satellitenbilder zu einem bemerkenswerten Schluss kommt. Demnach wurde durch Rodungen von Tropenwäldern 25 ...
 

Quelle: Forstarchiv 80: 6, 314-322 (2009) Autor(en): HAGER A, DOHRENBUSCH A Kurzfassung: Tropische Bergregenwälder zählen zu den besonders gefährdeten Waldökosystemen weltweit. Am Beispiel eines tropischen Bergregenwaldes in Costa Rica wurde die Artenzusammensetzung der Gehölze entlang eines Klimagradienten untersucht. Zwischen 1.200 ...