ABO

Privatwald

Vom 24. bis zum 26. Juni fand die 68. Jahrestagung und Mitgliederversammlung des Deutschen Forstwirtschaftsrates (DFWR) unter dem Motto „Perspektiven für den Privatwald – Ansprache, Beratung, Betreuung, Bewirtschaftung“ in Berlin statt.
 
AGDW-Vizepräsidenten Norbert Leben vertrat das Anliegen der Waldeigentümer beim Verbändegespräch mit Julia Klöckner.

Klöckner stellte den ersten Waldbeauftragten der Bundesrepublik, Cajus Caesar, vor. Außerdem präsentierte sie das Kommunikationszentrum Wald und Holz.
 
Friedrich Herzog von Württemberg

Völlig unerwartet verstarb am 9. Mai 2018 Friedrich Herzog von Württemberg im Alter von 56 Jahren bei einem tragischen Verkehrsunfall.
 
SDW-Präsident Dr. Wolfgang von Geldern (l.) überreicht dem Preisträger Philipp Freiherr zu Guttenberg den Preis und die Laudatio im Rahmen eines Parlamentarischen Abends der SDW in Berlin zusammen mit der Düngekalk Hauptgemeinschaft.

Die Goldene Tanne, den Ehrenpreis der SDW für die Zukunftssicherung des Waldes und für Verdienste um den Waldschutz, erhielt in diesem Jahr Philipp zu Guttenberg.
 
Der Initiativkreis Forstwirtschaftlicher Zusammenschlüsse (IK) traf sich am 6. und 7. März 2018 in Olpe zur Klausurtagung,

Dem Kleinprivatwald und dessen Forstwirtschaftlichen Zusammenschlüssen muss eine starke Stimme gegeben werden. In diesem Sinne will der Initiativkreis Forstwirtschaftlicher Zusammenschlüsse (IK) sein Profil schärfen.
 
1971 hat die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) als Reaktion auf die globale Waldvernichtung den 21. März (Frühlingsanfang) als Internationalen Tag des Waldes ins Leben gerufen.

AGDW-Präsident Philipp zu Guttenberg fordert die neue Bundesregierung auf, wieder stärker auf die Bewirtschafter und Bewohner des ländlichen Raumes zu hören und sie in politische Vorhaben einzubeziehen.
 
Realfilm zur Ansprache von Waldeigentümern via Social Media.

Das neuartige Privatwaldportal www.waldhilfe.de steht als bundesweite Anlaufstelle für den Privatwald zur Verfügung und stellt innovative Angebote bereit. Das Portal wird am 21. März 2018 freigeschaltet.
 
Der Kleinprivatwald sollte nach Ansicht der Waldeigentümer verstärkt in den forstpolitischen Fokus rücken.

Die Waldeigentümer fordern, dass sich die neue Bundesregierung für eine Verbesserung der nachhaltigen Waldbewirtschaftung in Deutschland stark macht.
 
Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW), gegründet 1947, ist eine der ältesten deutschen Umweltschutzorganisationen.

Vor nunmehr 70 Jahren am 2. März 1948 wurde in Neuss der Landesverband NRW der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) gegründet.
 
FVS: Als bedienerfreundlich und intuitiv erlernbar beschreiben die Mitarbeiter der Geschäftsstelle die Software von SAVCOR. Die Optik und die Bedienung sind an die bekannten Office-Anwendungen angelehnt.

Mit fast 60 Forstbetriebsgemeinschaften sowie kommunalen und privaten Forstbetrieben zählt die FVS zu den größten ihrer Art in Deutschland.
 
Jens Tegtmeier (r.), neuer Leiter des Forstreviers Nassesand, mit seinem Vater Hartmut Tegtmeier (Mitte), pensionierter Förster des Landesverbandes Lippe, und Hans-Ulrich Braun (l.), Leiter der Forstabteilung des Landesverbandes Lippe

Jens Tegtmeier leitetseit dem 1. Januar das Forstrevier Nassesand im Landesverband Lippe. Er folgt damit Gottfried Helmers nach, der in den Ruhestand verabschiedet wurde.
 

Die Charta für den Wald wurde von der AGDW – Die Waldeigentümer initiiert und bereits 2017 von 50 Bundestagsabgeordneten unterzeichnet. Jetzt haben wieder Abgeordnete verschiedener Parteien die Charta unterschrieben.
 

Karl Liesegang ist im Alter von 92 Jahren gestorben. Bis zu seiner Pensionierung leitete er als Forstdirektor das Forstamt Celle. In seine Dienstzeit fällt auch die Bewältigung der Sturmkatastrophe 1972.
 

Den Waldbesitzern im Freistaat Bayern steht ab sofort wieder die gesamte Palette des Waldförderprogramms offen, wenn sie ihre Wälder auf den Klimawandel vorbereiten wollen. Das hat Forstminister Helmut Brunner im Vorgriff auf die Verabschiedung des Nachtragshaushalts 2018 im Bayerischen Landtag ...
 
Niedersachsen: Neue Runde für die Forstmedaille

Günther Storck erhielt die Niedersächsische Forstmedaille des Landwirtschaftsministeriums für eine nachhaltige und ökologische Waldbewirtschaftung. Der langjährige Vorsitzende der „Genossenschaft der Berginteressenten“ zu Lemförde im Landkreis Diepholz wurde am 25. Oktober 2017 in Hannover geehrt.
 
Der Bund Deutscher Forstleute fordert von der neuen Bundesregierung die Einrichtung eines Bundesamtes für den Wald.

Der Bund Deutscher Forstleute (BDF) Landesverband Nordrhein-Westfalen hat sich unter der Überschrift „Stellen wir jetzt die Weichen für die Einheitsforstverwaltung 4.0 ?!“ zur Umorientierung in der Forstpolitik des Landes positioniert (21.10.2017). Darin heißt es unter anderem:
 

Der Landesverband Lippe gratuliert dem pensionierten Förster Rudolf Söffker zum 100. Der einstige Forstrevierleiter hat den Beller Wald von 1947 bis 1982 nachhaltig geprägt.
 

Im Fokus: Waldbau in Zeiten des Klimawandels, ökologischer und ökonomischer Herausforderungen und Rohstoffverknappung – am 15. und 16. September 2017 in Brilon-Madfeld (Sauerland).
 

Dem Beschluss der Eckpunkte für die zukünftige Forstorganisation in Baden-Württemberg und einem nun folgenden Umsetzungsprojekt soll zum 1. Juli 2019 die neue Forstorganisation ihre Arbeit aufnehmen. Dazu gehört, dass der Staatswald dann durch eine Anstalt des öffentlichen Rechts bewirtschaftet wird.
 
Jörn Heinrich Ripken neuer Vorstand von ThüringenForst

Jörn Heinrich Ripken ist neuer Vorstand von ThüringenForst – Anstalt öffentlichen Rechts (AöR). ; Der diplomierte Forstwirt sammelte als Referent, unter anderem in der Thüringer Landesanstalt für Wald, Jagd und Fischerei in Gotha, viele Erfahrungen auf dem Gebiet der Wald- ...
 
Bayerische Staatsforsten erweitern Nasslagerkapazität

Mit der Einweihung des Nasslagerplatzes Stillern im Forstbetrieb Landsberg durch Forstminister Helmut Brunner am 14. Juli haben die Bayerischen Staatsforsten ihre Nasslagerkapazität weiter erhöht.
 
Forstverein für Nordrhein-Westfalen: Klimaanpassung erfordert Handeln

„Klimaanpassung erfordert Handeln – jetzt!“ Dies ist das knappe Fazit und die klare Botschaft von Jörg Matzick, Vorsitzender des Forstvereins für NRW, von einer Fachtagung des Forstvereins in der „Grünen Hauptstadt Europas 2017“, Essen, zu der sich etwa 50 Waldexperten ...
 
HessenForst: Nachhaltigkeitsbericht 2016 vorgestellt

Hessens Ministerin für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Priska Hinz, hat den Nachhaltigkeitsbericht 2016 von HessenForst vorgestellt (11.7.2017).
 

Aus den Informationen der Landwirtschaftskammer Niedersachsen zum Holzmarkt im niedersächsischen Privatwald Mitte Juni 2017 (Durchschnittspreise frei Wald): ; Kiefer: Stammholz B/C L 2b (>10 m) erlöst 64 bis 71 €/Fm, unverändert auch die Preisspanne von 70 bis 76 €/ Fm ...
 
Holzhaus auf Rädern als Werbung für die Forstwirtschaft

Am 1. Juli 2017 organisierten die Unternehmensgruppe Fürst von Hohenzollern – Forst und der Bayerische Waldverein gemeinsam im Hohenzollern Skistadion am großen Arber einen Waldaktionstag. Gemeinsam mit der Forstwirtschaftlichen Vereinigung Niederbayern informierte proHolz Bayern dort über die Vorteile der Verwendung ...