ABO

Privatwald

Waldeigentümer: Es ist eine gesamtgesellschaftlicheAufgabe, den Wald mit all seinen Funktionen zu erhalten.

Die Arbeitsgemeinschaft der Waldeigentümer AGDW begrüßt die von den Unions-Agrarministern verabschiedete „Moritzburger Erklärung“.
 
Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner, die mit einer Rede an der Verabschiedung des ehemaligen Präsidenten teilgenommen hat, dankte ihm für seine gute und wichtige Arbeit.

Am 25. Juni hat die Verbandsspitze der AGDW – Die Waldeigentümer ihren ehemaligen Präsidenten Philipp zu Guttenberg in Berlin verabschiedet.
 
Auf den DLG-Waldtagen 2019 in Lichtenau wird den Besuchern wieder ein umfangreiches Programm geboten.

Die DLG-Waldtage 2019 in Lichtenau/Westfalen bieten dieses Jahr wieder ein umfangreiches fachliches Rahmenprogramm für ihre Besucher.
 
Akku-Schubkarre DCU-180 Z

Motorbetriebene Schubkarren gibt es schon einige. Jetzt kommt die Profi-Werkzeugmarke Makita mit so einem Gerät auf den Markt. Im Unterschied zu vielen anderen Produkten, die sich mit schweren Autobatterien abmühen, verwendet Makita die 18 V-Li-Ion-Akkus, mit denen auch viele andere ...
 
Forstoberrat Frank Ackermann (r.) ist am 30. April in den Ruhestand eingetreten.

Am 30. April ist Forstoberrat Frank Ackermann, Leiter des Betreuungsforstamtes Annaburg (Sachsen-Anhalt), in den Ruhestand eingetreten.
 
Was muss ich beim Wandern im Wald beachten?

Was ist im Wald erlaubt und was nicht? Wir geben Vorschläge, wie Sie Ihren Waldaufenthalt rücksichtsvoll für Natur und Mitmenschen gestalten können.
 
V. l.: Stadtförster Bernhard Beumling, Revierförster Carsten Breder, Roland Schockemöhle, Leiter des Regionalforstamts, Franz-Josef Baron von und zu Brenken (Waldbauernverband), Sophia Bommes, Jürgen Kück und Jan Kath (alle DLG), Bürgermeister Josef Hartmann, Landrat Manfred Müller, Stephan Gehrmann (Landesbetrieb Wald und Holz) und Gerrit Bub (Stadtforst Brilon)

Vom 13. bis 15. September findet die Forstmesse „DLG-Waldtage“ nach zwei Veranstaltungen in Brilon erstmalig in der Nähe von Lichtenau in Westfalen statt.
 
Max von Elverfeldt

Max von Elverfeldt (55) ist von der Mitgliederversammlung der Familienbetriebe Land und Forst (FABLF) NRW als deren Vorsitzender bestätigt worden.
 
Außenansicht des Plenarsaals des Sächsischen Landtags

Der Schadholzanfall durch Stürme und Insekten summiert sich in Sachsen auf weit über 3 Mio. Kubikmeter. Ein regionales Krisenmanagement wird aufgabaut.
 
Bildungsprogramm: Im Jahr 2019 bietet Wald und Holz NRW Veranstaltungen speziell für private Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer sowie Vorstände forstwirtschaftlicher Zusammenschlüssen an.

Das Forstliche Bildungsprogramm 2019 von Wald und Holz NRW bietet die Möglichkeit, Fortbildungen mit forstlichem Bezug zu besuchen. Für Privatwaldbesitzer werden spezielle Themen angeboten.
 
Der Holzeinschlag im Privatwald beträgt heute knapp 40 % der gesamten niedersächsischen Holzernte.

Im bundesweiten Vergleich befindet sich in Niedersachsen laut der LWK die drittgrößte Waldfläche. Auffallend ist der hohe Anteil an Wald in privater Hand.
 
Dr. Christian Wippermann (l.) mit Carl-Eugen Prinz zu Oettingen-Wallerstein

Zum 15. Januar 2019 übernimmt Dr. Christian Wippermann (45) die Position eines Geschäftsführers in der Fürst Wallerstein Gesamtverwaltung.
 
Der Landesverband Lippe übernimmt Verantwortung im Gemeindewaldbesitzerverband NRW.

Anke Peithmann wurde bei der Mitgliederversammlung des Gemeindewaldbesitzerverbandes NRW Anfang September in Münster einstimmig in den erweiterten Vorstand gewählt.
 
V.l.:Heinrich Brodale, Dr. Heinrich Bottermann, Dr. Rainer Joosten und Dr. Philipp Freiherr Heereman beim Waldbauerntag am 11. September in Werl

Der Waldbauerntag Nordrhein-Westfalen am 11. September in Werl beschäftigte sich mit der Zukunft der Waldbewirtschaftung in NRW. Ein brisantes Thema war die Holzvermarktung.
 
V.l. : Norbert Leben, Präsident des Waldbesitzerverbandes Niedersachsen, seine Frau, Stephan Steinlein, Chef des Bundespräsidialamtes, und dessen Frau.

Die AGDW – Die Waldeigentümer präsentierte sich mit einem Stand beim Bürgerfest des Bundespräsidenten und stellte ihre neue Initiative NaturschutzDirekt vor.
 
Pfanzelt Profi Winde

Die Pfanzelt-Profi-Seilwindenbaureihe hat ein neues Design und neue Technik erhalten. Die Überarbeitung war auch deshalb notwendig, da über die Jahre immer größere Schlepper im Forst eingesetzt wurden. Die neue äußere Form bietet mehr Schutz für den Schlepper und einen höheren ...
 
Urkundenübergabe an Ralf Penke (2. v. l.): Verbandsvorsteherin Anke Peithmann, Dr. Josef Lammers von der Landwirtschaftskammer NRW (l.) und Kreislandwirt Reinhard Petig (r.) gratulieren dem Jubilar.

40 Jahre im öffentlichen Dienst: Dieses außergewöhnliche Jubiläum hat Forstwirt Ralf Penke vom Landesverband Lippe feiern können.
 

Themen wie Klimawandel, Forstreform und erhöhte Anforderungen an die Gemeinwohlleistungen bereiten den privaten Waldeigentümern im Land Sorgen. Deshalb fordert die Forstkammer Baden-Württemberg, dass sie damit nicht alleine gelassen werden.
 
Die Festveranstaltung fand im historischen Hörsaal des Kaiserin-Friedrich-Hauses statt.

Die diesjährige 68. Jahrestagung des Deutschen Forstwirtschaftsrates (DFWR) vom 24. bis 26. Juni in Berlin stellte den Privatwald in den Mittelpunkt.
 

Das vom MLR vorgelegte Modell der zukünftigen Forststrukturen ermöglicht in vielerlei Hinsicht ein Beibehalten der gewohnten Strukturen. Allerdings bleiben die Finanzfragen und die Organisation des Holzverkaufs weiterhin offen.
 

Aus diversen Studien und Erfahrungsberichten wissen wir: „Wald wird nicht verkauft, sondern vererbt“. Was kennzeichnet die „neue“ Generation? Teilergebnisse einer Thünen-Befragung deuten Trends in der „Kopf-stärksten“ Eigentumsgrößenklasse an.   In Deutschland ist etwa die Hälfte der Waldfläche Privatwald. Mit einem ...
 

Gerhard Ruge ist am 21. Juni im Alter von 90 Jahren völlig unerwartet verstorben. Sein berufliches Leben wurde geprägt durch sein Wirken im Arenbergischen Forstamt Schleiden.
 
40-jähriges Dienstjubiläum: Verbandsvorsteherin Anke Peithmann (2. v. r.), Ltd. Forstdirektor Hans-Ulrich Braun (l.) und Andreas Tewes (Fachbereich Personal, r.) überreichten Günter Harmel (2. v. l.) die Urkunde.

Günter Harmel konnte Anfang Juni sein 40-jähriges Dienstjubiläum feiern. Davon leitet er bereits seit knapp 36 Jahren das Forstrevier Belle beim Landesverband Lippe.
 

Vom 24. bis zum 26. Juni fand die 68. Jahrestagung und Mitgliederversammlung des Deutschen Forstwirtschaftsrates (DFWR) unter dem Motto „Perspektiven für den Privatwald – Ansprache, Beratung, Betreuung, Bewirtschaftung“ in Berlin statt.
 
AGDW-Vizepräsidenten Norbert Leben vertrat das Anliegen der Waldeigentümer beim Verbändegespräch mit Julia Klöckner.

Klöckner stellte den ersten Waldbeauftragten der Bundesrepublik, Cajus Caesar, vor. Außerdem präsentierte sie das Kommunikationszentrum Wald und Holz.