ABO

Pilze

Was muss ich beim Wandern im Wald beachten?

Was ist im Wald erlaubt und was nicht? Wir geben Vorschläge, wie Sie Ihren Waldaufenthalt rücksichtsvoll für Natur und Mitmenschen gestalten können.
 
„Ehrenpilz“ von Motorsägenschnitzer Christoph Peez

Auf insgesamt 16 Ausstellungs- und Wandtafeln informiert das hessische Forstmuseum in Hanau interessierte Besucher bis mindestens Dezember 2019 über das geheimnisvolle Leben der Pilze.
 
Prof. Dr. Heinz Butin

Prof. Dr. Heinz Butin wurde am 13. April 90 Jahre alt. Er prägte die Gehölzpathologie seit vielen Jahrzehnten wie kein anderer.
 
Baumschulverband warnt vor pflanzlichen Urlaubssouvenirs

Zu Beginn der Feriensaison warnt der Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V. Urlauber davor, Gehölze als Andenken nach Hause zu bringen.
 
Bayerische Staatsforsten erweitern Nasslagerkapazität

Mit der Einweihung des Nasslagerplatzes Stillern im Forstbetrieb Landsberg durch Forstminister Helmut Brunner am 14. Juli haben die Bayerischen Staatsforsten ihre Nasslagerkapazität weiter erhöht.
 
Borkenkäfer in Sachsens Wäldern

Borkenkäfer sind in den Wäldern Sachsens gegenwärtig wieder auf dem Vormarsch. Ihre Larven zerstören durch den Fraß unter der Borke die Lebensadern der Bäume. Aufgrund der für die Käfer günstigen Witterungsbedingungen sind bislang etwa doppelt so viele Bäume wie im ...
 
Bodenschutzkalkung in Sachsen gestartet

Am Schneckenstein im Vogtlandkreis hat Sachsens Umweltstaatssekretär Herbert Wolff am 6. Juli die diesjährige Bodenschutzkalkung in Sachsen gestartet.
 

Freizeitaktivitäten im Wald, seien es Wandern, Mountainbike-Fahren, Pilze- und Beerensammeln im Sommer oder Skilaufen und Schneeschuhwandern im Winter, nehmen räumlich und zeitlich an Intensität zu und können einen Einfluss auf die im Wald bewohnenden Tiere haben. Welchen Einfluss sie speziell ...
 
Natur- und Artenschutz bei

Das zweite Wissenschaftliche Symposium am 23. bis 24. März 2017 im Steigerwaldzentrum bei Handthal überraschte mit neuen Ergebnissen zur Entwicklung der Artenvielfalt in Wäldern. Der bisherige Unterschied zwischen einem bewirtschafteten Wald und einem nicht bewirtschafteten Wald schrumpft. Das stellten Wissenschaftler ...
 
ThüringenForst stellt Laubholzernte planmäßig ein

Mit rund 350.000 m³ geerntetem Laubholz hat ThüringenForst die Laubholzeinschlagssaison 2016/2017 plangemäß abgeschlossen.
 
130 Teilnehmer verfolgten am Statusseminar die Neuigkeiten aus der forstlichen Forschung. Foto: Christoph Josten

Wissenschaftler präsentierten im Zentrum Wald-Forst-Holz Weihenstephan am 5. April 2017 ihre Forschungsergebnisse zum Thema Wald und Forstwirtschaft. Die Tagung, das 21. Statusseminar des Kuratoriums für forstliche Forschung, stellt jährlich neue Arbeiten vor.
 
So sehen die Deutschen den Wald der Zukunft: Ergebnisse der Aktion „Wald der Wünsche“

Mit der Internet-Aktion „Wald der Wünsche“ sowie einer Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) untersuchte PEFC Deutschland das aktuelle Verhältnis der Deutschen zum Wald.
 
Tag des Waldes: Waldbesitzer in Mecklenburg-Vorpommern im Fokus

Um die Klimaschutzziele zu erreichen und die vielfältigen Leistungen des Waldes zu erbringen, leisten etwa 45.000 Waldbesitzer im Land Mecklenburg-Vorpommern einen entscheidenden Beitrag.
 
Der Wald hat 1.000 Gesichter

Den Tag des Waldes nimmt der Hessische Waldbesitzerverband zum Anlass, eine hessenweite Aufklärungskampagne zu starten. Denn nicht nur die bedrohten tropischen Urwälder verdienen unsere Beachtung, sondern vor allem unsere heimischen Wälder hier in Hessen sind es, die direkt vor unserer ...
 
Österreichische Bundesforste und BirdLife richten Vogelschutzgebiete ein

Die Österreichischen Bundesforste (ÖBf) betreiben in Zusammenarbeit mit BirdLife Österreich ein landesweites Naturschutzprojekt, das Waldvögeln in Wäldern der ÖBf mehr Lebensraum bieten soll.
 

Das lebenswichtige Element Phosphor geht zurück: Experten der Universität Hohenheim untersuchen die Bedeutung von Mikroorganismen im Waldboden. Ein Werkstattbericht
 

Das Bestreben der bayerischen Landesregierung, einen dritten Nationalpark auszuweisen, verunsichert viele Bürger des Freistaats. Insbesondere die favorisierten Regionen Spessart und Rhön sorgen sich um ihre traditionell verankerte Holzwirtschaft.
 
Abgestorbene Triebe sieht man am Großteil der österreichischen Eschen. Foto: L. Weißenbacher

Ein hartnäckiger Pilz bedroht derzeit Eschenbestände in Österreich und stellt Forstwirtschaft und Naturschutz vor große Probleme. Einige Auwälder mussten bereits aufgrund der Gefahr von herunterfallenden Ästen und umstürzenden Bäumen gesperrt werden. Auch vom Aussterben der Baumart ist in einigen Landesteilen ...
 
25. Deutsche Baumpflegetage 2017

Die Jubiläumsveranstaltung punktet mit mehr als 40 internationalen Fachvorträgen, Praxisvorführungen und 8 Themenausstellungen.
 
Waldzustandsbericht 2016 für Schleswig-Holstein

Die mittlere Kronenverlichtung der Waldbäume in Schleswig-Holstein als Indikator für den Gesundheitszustand des Waldes beträgt seit fünf Jahren und auch 2016 wieder 16 %. Das Kronenverlichtungsniveau liegt damit seit 2012 insgesamt deutlich unter dem Wert des Jahres 2004, in dem ...
 
Die Fichte: Eine Charakterbaum in Thüringen mit vielen Gesichtern

Staatssekretär Dr. Sühl zieht für Thüringens Hauptbaumart eine positive Bilanz. Die Fichte wird, trotz Klimawandel, auch in Zukunft die Mittelgebirgszüge im Freistaat prägen.
 
Schleswig-Holstein: Naturwald-Ausweisung abgeschlossen

Die Ausweisung von Naturwald in Schleswig-Holstein ist zum Jahreswechsel abgeschlossen. Als eines der ersten Bundesländer hat der Norden damit das naturschutzpolitische Ziel erreicht, 10 % seiner öffentlichen Waldfläche aus der Bewirtschaftung rauszunehmen.
 
Waldzustandsbericht 2016 für Sachsen-Anhalt

Der Zustand der Wälder in Sachsen-Anhalt ist konstant. Erfreulicherweise bleibt der Anteil starker Schäden für den Gesamtwald in Sachsen-Anhalt mit 2,2 % ebenso wie die Absterberate (0,3 %) auf einem insgesamt geringen Niveau.
 
Waldzustandserhebung 2016 im Saarland

Die Buche beobachten die Forstexperten im Saarland derzeit mit Sorge. Der Kronenzustand dieser wichtigsten Baumart hat sich in diesem Jahr dramatisch verschlechtert. Der Anteil der deutlichen Schäden ist im Vergleich zum Vorjahr um 24 % angestiegen. Das ist ein Ergebnis ...
 

Der Sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft Thomas Schmidt hat heute (23. November 2016) im Haus der tausend Teiche in Wartha (Landkreis Bautzen) das 12. Forstpolitische Forum eröffnet. Das Thema in diesem Jahr lautet „Konfliktfeld Mensch und Wald – Innovative ...