Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Pflanzenschutz

Gefräßige Afterraupen der Kiefernbuschhornblattwespe (Diprion pini) an einem Kiefernzweig.

Projektstart für AWANTI: Das Julius Kühn-Institut und das Landeskompetenzzentrum Forst Eberswalde analysieren Nutzen und Risiken der Ausbringung von Pflanzenschutzmitteln im Wald.
 
Zum 31. Oktober enden u. a. auch Zulassungen für Pflanzenschutzmittel zur Borkenkäferbehandlung.

Zum 31. Oktober 2020 enden voraussichtlich die Zulassungen einiger Pflanzenschutzmittel (PSM) zur Borkenkäfer-, Rüsselkäfer- und Läusebehandlung.
 
FSC PSM Regelungen

Angesichts der schweren Käferkalamität der vergangenen Jahre und dem dadurch vermehrten Einsatz von Pflanzenschutzmitteln hat der FSC seine Regelungen diesbezüglich konkretisiert.
 
Dr. Georg F. Backhaus, ehemaliger langjähriger Präsident des Julius-Kühn-Institus (JKI), wurde mit der Otto-Appel-Denkmünze ausgezeichnet.

Das Kuratorium zur Verleihung der Otto-Appel-Denkmünze würdigt die organisatorischen und wissenschaftlichen Verdienste des ehemaligen Präsidenten des Julius Kühn-Instituts (JKI) auf dem Gebiet des Pflanzenschutzes.
 
Schwammspinnerraupen, aufgenommen in einem Waldstück bei Krautheim. Die Raupen haben bereits große Teile der Blätter gefressen.

Für die Natur gefährlich, für den Menschen nicht. Der Schwammspinner breitet sich auf Grund des warmen trockenen Wetters rasant aus und beeinträchtigt das Baumwachstum.
 

Pflanzenschutzmittel unterliegen einem Zulassungsverfahren. Wichtig ist hierbei, die Abverkaufs- und Aufbrauchfristen zu beachten. Die LWF informiert.
 
Die Landakademie gehört zur Deutschen Bauernverlag GmbH in Berlin.

Der Sachkundenachweis im Pflanzenschutz muss regelmäßig erneuert werden. Die Landakademie bietet auf Grund der aktuellen Situation nun Online-Kurse an.
 

Das Verwaltungsgericht Braunschweig hat mit Urteil vom 4.9.2019 entschieden, dass die Zulassung von Pflanzenschutzmittel nicht mit einer Biodiversitätsauflage, also einer faktischen Flächenstilllegung verknüpft werden darf.
 
Der Einsatz von Herbiziden, die gegen den Japanischen Staudenknöterich angewendet wurden, konnte gegenüber dem Vorjahr reduziert werden.

In Thüringen stiegen laut des Pflanzenschutzmittelreports 2018 die mit Insektiziden gegen Borkenkäfer behandelten Holzpoltermengen um das Vierfache an.
 

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat kürzlich 18 Pflanzenschutzmittel befristet zugelassen. Derzeit kursieren darüber in der Öffentlichkeit viele Falschbehauptungen – unter anderem zwecks Unterzeichnung einer Petition im Internet.
 
Wald und Holz NRW hat eine neue Möglichkeit entwickelt, den Sachkundenachweis Pflanzenschutz im Rahmen eines Online-Kurses zu verlängern.

Seit dem 7. Dezember gibt es die Möglichkeit, den Sachkundenachweis Pflanzenschutz im Rahmen eines Online-Kurses zu verlängern.
 

Ab sofort bietet der Bundesverband Garten-, Landschaft und Sportplatzbau e. V. (BGL) einen speziell für Landschaftsgärtner entwickelten Online- Sachkundenachweis im Pflanzenschutz an.
 
Biomassebündel Kiefernwald Fixteri

Gut ein Jahr nachdem die Führungsmannschaft des insolventen Herstellers von Biomassebündlern Fixteri den Betrieb aufgekauft hat, fand in Spanien eine vielbeachtete Vorführung statt. Die Finnen konzentrieren ihre Marketingaktivitäten derzeit stärker auf waldbrandgefährdete Zonen, wie in Galizien oder auch Brasilien. Ebenso ...
 

Im Rahmen der deutschen G20-Präsidentschaft veranstaltet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft am 18. und 19. Oktober einen internationalen Expertenworkshop zur Züchtung von Pflanzen, die Wasser effizienter nutzen können und resistenter gegen Trockenstress sind.
 

Der Buchbaumzünsler (Cydalima perspectalis), eingeführt 2012 durch umfangreiche Pflanzenimporte in den Großraum Sotschi (Russland), hat in den vergangenen Jahren sowohl in den Buchsbaumpflanzungen als auch in den natürlichen Verbreitungsgebieten des Kolchischen Buchsbaums (Buxus colchica POJARK.) enorme Schäden verursacht. Ende 2016 ...
 
Baumschulverband warnt vor pflanzlichen Urlaubssouvenirs

Zu Beginn der Feriensaison warnt der Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V. Urlauber davor, Gehölze als Andenken nach Hause zu bringen.
 
Der Goldafter bevorzugt

Als Schädling von Wirtschaftsflächen tritt der Goldafter eher selten in Erscheinung. Allerdings können seine Raupen und Hinterlassenschaften wie Gespinstnester und Raupenhaare beim Menschen allergische Reaktionen hervorrufen.
 
Was kostet FSC?

Die Thüringer Landesregierung hat in ihrem Koalitionsvertrag 2014 beschlossen, den Staatswald nach den Standards des FSC zu zertifizieren. Bei einem Workshop Ende März an der Fachhochschule Erfurt hat das Forstliche Forschungs- und Kompetenzzentrum Gotha (FFK Gotha) die finanziellen Auswirkungen erstmals ...
 
Holzfahrer dürfen Storanet abnehmen

Die Pflanzenschutzdienste der Länder haben den Umgang mit dem Holzschutznetz Storanet neu geregelt. Das mit Insektizid getränkte Kunststoffgeflecht darf nur noch unter sachkundiger Aufsicht über die Holzpolter ausgelegt werden. Beim Entfernen ist jedoch keine Aufsicht notwendig, die beauftragte Person muss ...
 

Am 15. Mai hatte die AGDW – Die Waldeigentümer Experten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verbänden zu einer hochkarätigen Veranstaltung zum Thema „Zukunftsfähiger Waldschutz – Strategien zum Einsatz von Pflanzenschutzmitteln im Forst“ eingeladen.
 
Sachsen-Anhalt: Jahresversammlung des Waldbesitzerverbandes

Wo sonst als in der Lutherstadt Wittenberg sollte die Jahreshauptversammlung des Waldbesitzerverbandes Sachsen-Anhalt im Reformationsjahr stattfinden? Zur Jahreshauptversammlung konnte sich der Vorsitzende Franz Prinz zu Salm-Salm über den gut besetzen Malsaal der Cranach Höfe freuen.
 
Franz Prinz zu Salm-Salm

Am 24. April zogen Waldbesitzer vom Tagungsort des Deutschen Forstwirtschaftsrates in Dessau vor den Eingang des Umweltbundesamtes.
 

Am Montag, den 24. April 2017 findet vor dem Umweltbundesamt in Dessau zwischen 12.30 Uhr und 14.00 Uhr eine Demonstration des Waldbesitzerverbandes Sachsen-Anhalt statt.
 
Stadtwald Rosbach erhält PEFC-Zertifikat

Der Stadtwald Rosbach hat das PEFC-Zertifikat erhalten und ist damit von der Waldzertifizierung des FSC (Forest Stewardship Council) zu der des PEFC (Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes) gewechselt.
 

Die Bediensteten im Landeszentrum Wald haben die Suche nach Überwinterungsstadien der Kieferngroßschädlinge, die sogenannte winterliche Puppensuche, in den Wäldern Sachsen-Anhalts abgeschlossen.