ABO

Niedersächsische Landesforsten (NLF)

Der Waldzustandsbericht enthält Erhebungen zur Vitalität der Baumarten sowie Informationen über die Auswirkungen von Sturm, Trockenheit und Insektenfraß.

Niedersachsens Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Barbara Otte-Kinast hat den Waldzustandsbericht 2018 für Niedersachsen vorgestellt.
 
Um den Holzzuwachs sichtbar zu machen, steht seit dem 7. Dezember ein Quader aus Douglasienholz in der Revierförsterei Wildenloh der NLF.

Revierförster Stephan Nienaber der Niedersächsischen Landesforsten stellte einen Quader aus Douglasienholz auf, um den Holzzuwachs sichtbar zu machen.
 
Der Weihnachtsbaum vor dem Reichstag kommt aus Niedersachsen.

Der Weihnachtsbaum vor dem Reichstag war rund 24 m hoch, wog 5 t und wuchs 62 Jahre lag im Kellwassertal nahe der Okertalsperre.
 
Ernst-August von der Wense

Am 14. November feierte Ernst-August von der Wense seinen 90sten Geburtstag. 24 Jahre lang hat er das niedersächsische Forstamt Fuhrberg geleitet.
 
Die Niedersächsischen Landesforsten haben die sechsmonatige Ausbildung im Jahr 2018 zum neunten Mal angeboten.

Ende Oktober fanden in Braunschweig und Harsefeld die Prüfungen zum Waldpädagogik-Zertifikat statt. 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der beiden Lehrgänge, die in diesem Jahr von den Niedersächsischen Landesforsten (NLF) angeboten wurden, können nun als zertifizierte Waldpädagogin oder zertifizierter Waldpädagoge tätig werden.
 

Quellen, Bäche und Flüsse naturnah gestalten, Trinkwasser schützen und Menschen vor Hochwasser bewahren – so lautet der Auftrag einer Arbeitsgruppe mit Namen „Gebietskooperation Weser-Nethe“.
 

Der Wald ist offenbar ein attraktives Arbeitsfeld: 25 forstliche Studienabsolventen starteten jetzt als Anwärterinnen und Anwärter in den Vorbereitungsdienst des Landes Niedersachsen.
 

Am 1. November machte sich Niedersachsens Forstministerin Barbara Otte-Kinast nach den extremen Wetterereignissen dieses Jahres ein Bild von der Lage in den Niedersächsischen Landesforsten. Dazu Klaus Merker, Präsident der Niedersächsischen Landesforsten.
 

Am 1. November machte sich die Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Niedersachsen, Barbara Otte-Kinast, ein Bild von den extremen Witterungsfolgen im Wald.
 
Die Niedersächsichen Landesforsten haben die Termine für die Laubwertholz-Submissionen 2019 um einige Wochen verschoben, meldet www.forstpraxis.de.

Die Laubwertholz-Submissionen der Niedersächsischen Landesforsten (NLF) im Jahr 2019 werden um einige Wochen verschoben.
 
Die Folgen der Witterungsbedingungen der vergangenen Monate in den niedersächsischen Wäldern sind massiv.

Auch auf die Fördermaßnahmen im Rahmen der Niedersächsischen Förderrichtlinie machte die Ministerin bei dem Branchengespräch Wald aufmerksam.
 
Reinhard Ferchland (l.) und Ulrich Zeigermann

Forstamtsleiter Ulrich Zeigermann hat zum 1. Oktober das Forstamt Ankum verlassen und ist in den vorgezogenen Ruhestand eingetreten.
 
Schäden durch Sturm, Dürre und Borkenkäfer im Harz

Nach den Windwürfen zu Beginn des Jahres verloren Bäume in den NLF wegen der sehr warmen und trockenen Witterung an Vitalität oder starben ganz ab.
 
Vordere Reihe v.l.: Lukas Speitling, Ines Mackeldey, Marcus Thieme nach Übergabe des Zertifikats der NLF durch Dr. Klaus Merker, (hintere Reihe v.l.) und Wolf Kleinschmit.

Der erste Trainee-Jahrgang der NLF schließt Ende September die zweijährige Ausbildung ab. Das ist eine neue Ausbildungsvariante der Landesforsten.
 
Kunden von Brennholz in Niedersachsen müssen ihren Bedarf einschränken oder auf andere Holzarten als die Buche umschwenken, so die Landesforsten.

Mit Beginn des Herbstes nimmt in den Niedersächsischen Landesforsten die Nachfrage nach Brennholz zu.
 
Im Wald sind zahlreiche Jungpflanzen durch die anhaltende Hitze und Trockenheit 2018 abestorben.

Um den Planungsspielraum für die kommende Frühjahrspflanzung zu erweitern, ist die Antragsfrist zur Förderung von Kulturmaßnahmen auf den 15. Februar 2019 verlängert worden. Es sind auch Zuwendungen für Nachbesserungen bei bisher nicht geförderten Kulturen möglich.
 
Die Maßnahme, Galloway-Rinder im Forstamt Liebenburg zu beweiden, dient dem Erhalt und der Pflege des für den Artenschutz bedeutsamen Waldbildes.

Seit Ende August weiden im Liebenburger Mittelwald zwischen Dörnten und Heißum der NLF die Galloway-Rinder von Landwirt Gliese.
 
Dr. Marc-Felix Otto, Dr. Christa-Maria Otto und Dr. Klaus Merker (v. l.) hinter dem enthüllten Gedenkstein

Hans-Jürgen Otto ist der geistiger Vater des Programmes "LÖWE" der NLF. Ihm zu Ehren enthüllten die Landesforsten am 19. September einen Gedenkstein.
 
In den Ruhestand verabschiedet: Rainer Soyka, FoA Oerrel (l.) und Karsten Peiffer, FoA Clausthal (r.)

Zum Monatswechsel verabschiedeten die Niedersächsischen Landesforsten mit Karsten Peiffer (FoA Clausthal) und Rainer Soyka (FoA Oerrel) gleich zwei Forstamtsleiter in den Ruhestand.
 
Der LandesSportBund Niedersachsen und die Niedersächsischen Landesforsten rufen auf, sich zu den Deutschen Waldtagen sportlich im Wald zu betätigen.

Unter dem Motto „Wald bewegt“ stehen zu den Deutschen Waldtagen Sport, Erholung und Gesundheit im Mittelpunkt. Der LandesSportBund Niedersachsen und die NLF rufen zum Mitmachen auf.
 
Ulrich Heine

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde verabschiedete das niedersächsische Forstamt Grünenplan den langjährigen Revierbeamten Ulrich Heine.
 

Zur diesjährigen Mitgliederversammlung lud das Kompetenzzentrum 3N e.V. am 14. August in die Unternehmenszentrale der Niedersächsischen Landesforsten nach Braunschweig ein.
 
Die Niedersächsischen Landesforsten sichern den Erhalt der Kampstüh-Eichen.

Das Waldstück Kampstüh im Beienroder Holz bei Lehre der NLF ist für seine bis zu 600 Jahre alten Eichen bekannt. Nun wird der Erhalt der Relikte durch Pflegemaßnahmen gesichert.
 
V.Ln.R: Tobias Henkel (Stiftung-Braunschweiger-Kulturbesitz), Dr. Brage Bei der Wieden (Niedersächsisches-Staatsarchiv-Wolfenbüttel), Ulrich Meyer (Forstdirektor a.D), Dr. Klaus Merker (Präsident der Niedersächsischen Landesforsten), Andreas Baderschneider (Forstamtsleiter Forstamt Wolfenbüttel).

Mit Unterstützung der Niedersächsischen Landesforsten wurde ein Nachdruck des zwischen 1705 und 1711 verfassten Forstlexikons „dictionarium forestale“ veröffentlicht.
 
Neuer Leiter des Reviers Groß Dahlum ist Kai Stender.

Die Niedersächsischen Landesforsten (NLF) verabschieden Gerlinde Reulecke in den Ruhestand. Der neue Leiter des Reviers Groß Dahlum ist Kai Stender.