ABO

Niedersächsische Landesforsten (NLF)

35.000 Bäumchen pflanzen die Forstwirte des Forstamtes alleine im Revier Hopels der Niedersächsischen Landesforsten.

Im Hopelser Wald in Hopels-Friedeburg stellt sich den Auszubildenden des Forstamtes Neuenburg eine nicht alltägliche Aufgabe. Sie pflanzen dort sechs verschiedene Waldbaumarten auf viereinhalb ha Fläche.
 
In Summe haben die Landesforsten in der letzten Jagdsaison über 31.000 Stück Schalenwild als Wildbret vermarkten können.

Die hohen Erlegungszahlen des Vorjahres von 8.500 Wildschweinen sind damit dank der Beteiligung zahlreicher privater Jägerinnen und Jäger vor allem bei den Gemeinschaftsjagden nochmals übertroffen worden.
 
Das Rücken von Holz mit Pferden ist unter bestimmten Bedingungen pfleglicher für Bestand und Boden.

Niedersachsen unterstützt die Holzrückung mit Pferden mit einem finanziellen Zuschuss, denn Pferde-Rückeunternehmen sollen konkurrenzfähig sein.
 
Das Naturwald-Konzept ist eine Investition in den Erhalt der Artenvielfalt und in den Erholungs- und Erlebniswert der Wälder für die Bevölkerung.

Gemeinsam mit Forstministerin Otte-Kinast stellten Dr. Klaus Merker, NLF-Präsident, und weitere Experten der NLF am 22. März ihr Naturwald-Konzept vor.
 
Niedersächsische-Landesforsten-Forstwirt-Ausbildung

Die Niedersächsischen Landesforsten stellen jedes Jahr über 30 Auszubildende ein, die den Beruf des Forstwirtes erlernen. Die ganze Bandbreite des Arbeitsfeldes wird vermittelt.
 
Der teuerste Einzelstamm der Submission war eine Eiche aus dem Privatwald, die ein Furnierhersteller für einen Preis von 1.235 €/Fm ersteigerte.

Zum 20. Mal organisierten die Niedersächsischen Landesforsten die seit Langem größte deutsche Laubholzsubmission. Insgesamt 4.402 Fm hochwertiges Laubholz wurden auf sechs über ganz Niedersachsen verteilt liegenden Lagerplätzen angeboten, davon 4.310 Fm Eiche.
 

Mitarbeiter der Niedersächsischen Landesforsten und dem Nationalpark Harz trafen sich zu einer Lagebesprechung über die Folgen des Sturms „Friederike“ im Forstamt Clausthal.
 

Furnierqualität: Stammstücke einer vom Sturm geworfene Eiche aus dem niedersächsischen Forstamt Göhrde kommen auf einer Submission im Forstamt Oerrel im März unter den Hammer.
 

Ab sofort können Göttinger Bachelorstudierende der Forstwissenschaften studienbegleitend ein Zertifikatskurs in Waldpädagogik belegen. Landesforsten Niedersachsen sind an den Prüfungen beteiligt.
 

Bei der Norddeutschen Nadelwertholzsubmission Oerrel konnten die Holzarten Douglasie, Kiefer und Lärche nach den geringfügigen Rückgängen der letzten zwei Jahre wieder deutlich im Preis zulegen.
 

2,2 Mio cbm Sturmholz hat der Orkan „Friederike“ in Niedersachsens Wäldern geworfen. Ministerin Otte-Kinast machte sich ein Bild von der Lage. Erste Hilfsmaßnahmen des Landes werden umgesetzt.
 

Das neue Gesicht im Forstamt Grünenplan heißt Jessica Damast. Die 30-jährige Försterin übernimmt die Betreuung der Wälder des Forstrevieres Papenkamp.
 

Für Niedersachsen hat Forstministerin Barbara Otte-Kinast am 26. Januar eine erste Bilanz der Schäden gezogen.
 
Windwurf im Solling am 18. Januar 2018

Das Orkantief „Friederike“ hat in Niedersachsen schwere Schäden verursacht. Ersten Schätzungen zufolge rechnen die Landesforsten mit 950.000 Fm Sturmholz im Landeswald.
 
Niedersächsischen Landesforsten

Bereits 2016 hat der Landesrechnungshof Niedersachsen die Auftragsvergabe im Landeswald beanstandet. Die Landesforsten werden daher 2019 ein neues Vergabesystem einführen. Was für die hochmechanisierte Holzernte zu erwarten ist, stellte Peter Winkelmann am 24. November auf der Herbstversammlung der AfL Niedersachsen ...
 

Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies und Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast haben sich in einem Gespräch (8.12.2017) darauf verständigt, beim Thema Wolf in Zukunft stärker zusammenarbeiten zu wollen.
 
Niedersächsische Landesforsten

Niedersächsische Landesforsten pflanzen junge Eichen
 

Für den Gewässerabschnitt der verlegten Saale oberhalb Wallensen sind Maßnahmen zum Abbau von Barrieren (ökologische Durchgängigkeit), zur Verbesserung der Gewässerstruktur und zur Optimierung des Hochwasserschutzes ausgearbeitet worden. Jetzt stellten Naturschutzförster Ulrich Schlette und Dietrich Schulze-Grossa, der bei den Niedersächsischen Landesforsten ...
 

Die Niedersächsischen Landesforsten (NLF) überlassen zukünftig 10 % ihrer Wälder der natürlichen Entwicklung. NLF-Präsident Dr. Klaus Merker: „Mit der Ausweitung unserer ‚Urwälder von morgen‘ und der Naturwaldforschung bauen wir unseren Beitrag zum Schutz der Biodiversität noch einmal aus.“ Die konkreten ...
 

Die Wälder im Harz haben sich von den Schäden durch Luftschadstoffe in den vergangenen 30 Jahren erholt. So lautet das Fazit der Niedersächsischen Landesforsten.
 

Gleich mehrere Mitarbeiter konnten Forstamtsleiterin Regina Dörrie und Personalratsvorsitzender Hans-Martin Cohrs auf der Personalversammlung des Forstamtes Ahlhorn ehren.
 

Deutschlands derzeit häufigster Waldbaum steht im Mittelpunkt einer heutigen Tagung in Clausthal-Zellerfeld. Die Niedersächsischen Landesforsten und der NABU Niedersachsen widmen Deutschlands Baum des Jahres 2017, der Gemeinen Fichte, eine ganztägige Fachveranstaltung. Forstleute und Naturschützer würdigen damit gemeinsam eine Baumart, die ...
 
Prof. Dr. Hans-Jürgen Otto verstorben

Am 16. März 2017 verstarb der langjährige Waldbaureferent der Niedersächsischen Landesforstverwaltung Ministerialrat a.D. Prof. Dr. Hans-Jürgen Otto im Alter von 82 Jahren in Wedemark bei Hannover. Otto lag seit 2003 im Koma und war seitdem auf die ständige, aufopfernde Pflege ...