ABO

Nationalpark

Am Ende entsteht ein an den Hang angepasstes Profil. Dort kann sich die Natur nun wieder ausbreiten.

Die Nationalparkverwaltung Eifel bei Wald und Holz NRW beginnt mit Renaturierung ehemaliger Wirtschaftswege zur Wiederherstellung naturnaher Lebensräume.
 
Im Nationalpark Schwarzwald werden vom Borkenkäfer befallene Bäume entfernt.

Im baden-württembergischen Nationalpark wird nun im sogenannten Borkenkäfer-Pufferstreifen eingegriffen: Hier werden vom Borkenkäfer befallene Bäume entfernt. Die Maßnahmen sollen der Sicherung der angrenzenden Wirtschaftswälder dienen.
 

Der Nationalpark Schwarzwald umfasst eine Fläche von 10.000 ha. In der Kernzone, die sich selbst überlassen wird, ruht seit 1. August 2019 dort auch die Jagd.
 
Im Nationalpark Eifel gab es 2018 einen Besucherhoch von 911.787 Gästen auf der Nationalparkfläche, so die permanenten Zählgeräte für das Jahr 2018.

Der Leistungsbericht 2018 „Wald, Wasser, Wildnis“ für den Nationalpark Eifel wurde am 16. Juli 2019 im Nationalpark-Zentrum Eifel in Vogelsang vorgestellt.
 

Windwurf im Nationalpark Sächsische Schweiz: Waldarbeiter und Nationalparkwacht beseitigen Schäden durch das Sturmtief Eberhard.
 
Die Kernzone des Biosphärenerservates Schwarzwald wurde erweitert. Sie umfasst nun 2.094 ha.

Umwelt- und Naturschutzminister Franz Untersteller unterzeichnete eine Verordnung, mit der die Kernzone des Biosphärengebiets Schwarzwald erweitert wird. Der NABU fordert weitere Bannwälder.
 

Der Waldbauernverband NRW kritisiert die von einigen Naturschutzverbänden durchgeführte Petition für einen Nationalpark in der Senne.
 

Am 9. Dezember 2017 hielt der Berufsverband der Forstunternehmer in Bayern (FiB) seine Jahreshauptversammlung ab. Die Hauptthemen hießen Nationalpark, Bayerische Staatsforsten, Forstbetriebsgemeinschaften, Ausbildung und Arbeitssicherheit. Das spannendste Thema war jedoch die Ankündigung, die drei bayerischen Verbände zu vereinen.
 

Seit kurzem ist Anke Findeisen in der Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz für die Koordination der Einsätze der Nationalparkwacht verantwortlich. Weiterhin wird Sie künftig die Bürgerbeauftragte der Nationalparkverwaltung sein.
 

Am Rande der Weltklimakonferenz in Bonn fand die Unterzeichnung des Letter of Intent zwischen Rheinland-Pfalz und Ruanda statt. Mit der Absichtserklärung wollen Ulrike Höfken, Umweltministerin von Rheinland-Pfalz, und Dr. Vincent Biruta, Umweltminister von Ruanda, die Zusammenarbeit der Nationalparke Nyungwe und ...
 

Die Auwaldbereiche an der Donau und an der Isar sind in Deutschland einzigartig. Hier könnte der bundesweit erste Auwald-Nationalpark entstehen, so Bayerns Umweltministerin Ulrike Scharf (6.10.2017).
 

Die Naturschutzorganisation World Wide Fund For Nature (WWF) zum Kabinettsbeschluss der Bayerischen Staatsregierung bezüglich eines dritten Nationalparks in Bayern
 

Die heutige Entscheidung der bayerischen Staatsregierung, die Gebietskulissen Rhön und Donau-Auen für die Konzeptionsphase eines dritten Nationalparks in Betracht zu ziehen, ist für die Betriebe der bayerischen Säge- und Holzindustrie unverständlich. Ein nachhaltig und im Einklang mit der Natur bewirtschafteter ...
 
Mecklenburg-Vorpommern: Kormoranbestände steigen weiter an

Im Jahr 2016 wurden in Mecklenburg-Vorpommern 15.473 Brutpaare des Kormorans in insgesamt 19 Kolonien gezählt. Der Brutbestand ist somit gegenüber dem Vorjahr um etwa 8,5 % angewachsen und lag damit etwas über dem bisherigen Maximum des Jahres 2008.
 

Im Darßwald im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft hält sich ein Wolf auf. Der sichere Nachweis dafür konnte anhand einer am 10. Juli 2017 entstandenen Fotografie eines Privatmanns geführt werden.
 
Borkenkäfer in Sachsens Wäldern

Borkenkäfer sind in den Wäldern Sachsens gegenwärtig wieder auf dem Vormarsch. Ihre Larven zerstören durch den Fraß unter der Borke die Lebensadern der Bäume. Aufgrund der für die Käfer günstigen Witterungsbedingungen sind bislang etwa doppelt so viele Bäume wie im ...
 

„Die wertvollen Buchenwälder, die es nur in Europa gibt, werden als Erbe der Menschheit für die Nachwelt erhalten. Damit erreichen die bedrohten Laubwaldökosysteme einen Schutzstatus, der ihrer Einmaligkeit entspricht“ sagte Thüringens Umweltstaatssekretär Olaf Möller in Erfurt (12.7.2017). ; Ursprüngliche Buchenwälder ...
 

Nur Waldschutzgebiet ermöglicht Weltnaturerbebewerbung: BUND Naturschutz in Bayern appelliert an Ministerpräsident Seehofer Steigerwald und Spessart zu schützen
 

Bayerns Vorhaben, einen Nationalpark Rhön einzurichten, stößt bei den Hessischen Waldbauern auf Unverständnis.
 

Am 7. Juli 2017 wurde die bestehende Welterbestätte „Buchenurwälder der Karpaten und Alte Buchenwälder Deutschlands“ vom UNESCO-Komitee in Krakau erweitert. Es wurden weitere 63 Buchenwälder in 10 europäischen Ländern in die Welterbestätte aufgenommen. Die erweiterte Welterbestätte trägt nun den Namen ...
 

Nachdem in zahlreichen Veranstaltungen der Widerstand gegen einen dritten Nationalpark überdeutlich gemacht wurde, werden sich die von den Planungen betroffenen Regionen anlässlich des Besuchs von Ministerpräsident Seehofer beim „Tag der Franken“ in Kitzingen zu einer gemeinsamen Demonstration gegen die Nationalparkpläne ...
 
Cluster und proHolz Bayern treffen Politik im Allgäu

Die Sprecher der Cluster-Initiative Forst und Holz in Bayern Xaver Haas und Prof. Dr. Hubert Röder sowie der Vorsitzende des Kuratoriums von proHolz Bayern Martin Bentele luden am 23. Juni den Fraktionsvorsitzenden Thomas Kreuzer MdL und die Ausschussvorsitzende Angelika Schorer ...
 

Am Freitag, den 23. Juni, findet in der Rhönfesthalle in Stangenroth (Rhönhallenstraße 43, 97705 Burkardroth) von 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr eine Demonstration gegen den Nationalpark Rhön anlässlich des Besuchs der Umweltministerin Ulrike Scharf statt. ; Daniel Wehner, der Vorsitzende ...
 
Nationalparkverwaltungen organisieren Jugendaustausch

Abwechselnd Felswandern, Waldwildnis, Fichtenkulisse – eigentlich fühlen sich die 29 Siebtklässler aus Sebnitz (Sachsen), die derzeit den Nationalpark Bayerischer Wald besuchen, fast wie zuhause. Die Schüler vom Goethe-Gymnasium nehmen mit ihrer Lehrerin Süß eine Woche lang am traditionellen Jugendaustausch teil. ...
 

Der Dialog zu einem möglichen Nationalpark im Frankenwald wird fortgesetzt. Das ist das Ergebnis einer ersten Veranstaltung in der Region mit der Bayerischen Umweltministerin Ulrike Scharf sowie Vertretern von Verbänden und der Politik, die am 2. Juni in Stockheim im ...