Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Nachhaltigkeit

Dänisches Bettenlager WWF Strafzahlung

Der WWF hat nach eigenen Angaben zum zweiten Mal in diesem Jahr Falschangaben bei einem Holzprodukt der Möbelkette Dänisches Bettenlagers aufgedeckt. Ein Tisch war falsch deklariert – 30.000 € Strafzahlung.
 
Arbaro Fonds Forstwirtschaft

Der Private-Equity-Fonds Arbaro Fund (Arbaro) hat seinen zweiten Abschluss mit neuen Verpflichtungen in Höhe von insgesamt 50 Mio. US$ angekündigt, wodurch der Fonds auf 110 Mio. US$ anwächst.
 
Prof. Dr. Siegfried Waldvogel, Sprecher des Spitzenforschungsbereichs SusInnoScience

Wissenschaftler der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) erforschen, wie sich aus dem Holzbestandteil Lignin Materialien gewinnen lassen, die als Elektrolyte in Stromspeichern dienen können.
 
Nachhaltigkeit Wald Wirtschaft

Anlässlich der EU Green Week und dem Tag zu Wald und Biodiversität betont der Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband die Bedeutung einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung und Holzverwendung für die EU-Klimaziele.
 

Das Forstliche Bildungszentrum von Wald und Holz NRW möchte mit digitalen Lehrstrategien einen verbesserten Zugang der Waldbesitzenden und Dienstleister zur nachhaltigen Holznutzung schaffen. Das EU-Projekt nennt sich Rosewood 4.0
 
Biodiversität, Forstwirtschaft

Der Verband der Europäischen Staatsforstbetrieb EUSTAFOR und der Verband der Europäischen Privatwaldbesitzer CEPF haben zum Thema Biodiversität in den europäischen Wäldern eine virtuelle Konferenz veranstaltet.
 

Durch Sturmschäden gibt es in den Wäldern viel Sturmholz. Ein Abtransport ist oft keine nachhaltige Variante. Doch welche Aufarbeitungsmöglchkeiten gibt es?
 
Rundholz, Holzbau, Holzhaus, C.A.R.M.E.N.

Der Begriff Bioökonomie ist in aller Munde. Doch was bedeutet Bioökonomie eigentlich? In diesem Jahr begleitet C.A.R.M.E.N. e.V. mit der Kamera eine Baufamilie bei ihrem ganz eigenen Bioökonomie-Projekt.
 
Wer mit offenen Augen durch den Wald geht, entdeckt so manches kuriose Wesen.

Die Landesforsten Rheinland-Pfalz bauen ihr digitales Angebot für Waldwissen und -pädagogik aus. So können Eltern und Lehrkräfte das Alternativangebot im Homeschooling verwenden.
 
Das Haus der Nachhaltigkeit in Trippstadt, Rheinland-Pfalz hat wieder geöffnet.

Langsam dürfen öffentliche Einrichtungen wieder öffnen, wenn auch mit strengen Auflagen. Auch das Haus der Nachhaltigkeit öffnet ab dem 18. Mai wieder seine Tore.
 

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, Uwe Feiler, hat anlässlich der Veranstaltung „Charta für Holz 2.0 im Dialog“ den Beitrag der Holzverwendung für Klimaschutz und Ressourceneffizienz betont. Die Tagung fand am 10. Dezember in Berlin in Kooperation ...
 
Im Sauener Wald wird die Urkunde für den August-Bier-Preis 2019 überreicht (v. l.): Adrian Schüler (Praktikant), Monique Müller (leitende Revierförsterin), Annina Thannheiser (Ehefrau mit Sohn Ragnar und Tochter Henrietta), Preisträger Fabian Thannheiser und Prof. Dr. Conrad August Baldamus (Vorstandsvorsitzender).

Fabian Thannheiser wurde mit dem August-Bier-Preis 2019 ausgezeichnet. Der Student der HNEE führte eine waldwachstumskundliche Untersuchung der Scheinzypressen im Sauener Wald durch.
 
Weichenstellung für die Zukunft: die EU-Forststrategie soll dem Forstsektor in Europa dabei helfen, die Waldfunktionen für die Zukunft zu sichern.

Die EU-Kommission soll für die Zeit nach 2020 eine neue Forststrategie entwickeln. Mit der Forderung reagieren Rat und der Ausschuss der Regionen AdR auf einen Kommissionsbericht vom 7. Dezember 2018.
 
Das neue Forstbetriebsgebäude umfasst eine Fläche von 364 Quadratmetern und wurde aus zertifizierter Fichte gebaut.

Ein neues ForstbetriebsgebäudeIm wurde im Ober-Olmer Wald, Rheinland-Pfalz, gebaut. Es soll u.a. für die Arbeit mit Schulklassen genutzt werden.
 
(v.li.): Thomas Schmidt, Katrin Jechorek, Dieter Füsslein, Georg Schirmbeck auf Burg Rabenstein in Chemnitz bei der Kranzniederlegung

Der DFWR hat in Gedenken an Hans Carl von Carlowitz anlässlich seines 305. Todestages am 6. März auf Burg Rabenstein in Chemnitz einen Kranz niedergelegt.
 
Die Teilnehmer des ersten iWald-Projekttreffens trafen sich am Am 14. Februar in Groß-Umstadt

Das KWF hat ein neues, kostenfreies und digitales Werkzeug vorgestellt. „iWald“ ermöglicht es, Waldwachstumsprozesse auf dem Smartphone zu simulieren. So können mobil Szenarien ausprobiert werden.
 
Am 3. März 1714 verstarb Hans Carl von Carlowitz. Seine „Sylvicultura oeconomica“ beschreibt eine nachhaltige Forstwirtschaft, bei der nur so viel Holz geerntet wird, wie wieder nachwächst.

Am 3. März 1714, vor 305 Jahren, verstarb Hans Carl von Carlowitz in Freiberg. Er gilt als der Begründer des Begriffs "Nachhaltigkeit".
 
Bildung für nachhaltige Entwicklung - Elemente einer modernen Nachhaltigkeit lassen sich gut in die Waldpädagogik integrieren.

Bildung für nachhaltige Entwicklung fußt auf dem mittlerweile in unterschiedlichster und leider zunehmend falscher Weise genutztem Wort „Nachhaltigkeit“.
 
Wernigerode im Harz ist die PEFC-Waldhauptstadt 2019.

Wernigerode ist PEFC-Waldhauptstadt 2019. Die Jury überzeugte der Ausgleich zwischen Forstwirtschaft, Erholung sowie Natur- und Denkmalschutz im Stadtwald.
 
Staatssekretär Thomas Griese mit Forstwirt Ingo Frank (Mitte) und Prof. Dr. Achim Kampker (links)

Landesforsten Rheinland-Pfalz wollen bundesweit Elektromobilität im Forst voranbringen. Seit drei Monaten sind zwei verschiedene E-Modelle im Test.
 
Für den Klimaschutz im Einsatz: Durch Waldpflege fördert HessenForst klimarobuste Mischwälder. 2017 gehörte neben der Waldpflege auch die Pflanzung von 1,3 Mio. Bäumen im hessischen Staatswald.

Staatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser und Michael Gerst, Leiter des Landesbetriebs HessenForst, stellten den Nachhaltigkeitsbericht 2017 vor.
 
Die neue BFW-Praxisinformation widmet sich mit dem Thema Green Care WALD der sozialen Nachhaltigkeit.

Die neue Praxisinformation des Bundesforschungszentrums für Wald (BFW) widmet sich mit dem Thema Green Care WALD der sozialen Nachhaltigkeit.
 
Philipp zu Guttenberg sagte angesichts der Entschließung des EU-Parlaments zur GAP-Reform: „Die zentralen Anliegen der Waldeigentümer haben Eingang in die Reform der europäischen Agrarpolitik gefunden."

Das europäische Parlament hat wesentliche Ziele für die Reform der gemeinsamen Agrarpolitik in Hinblick auf Anliegen der Waldeigentümer formuliert.
 
Teilnemer der Tagung, die der Landesverband Lippe und der Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen gemeinsam durchführten.

Am 19. April 2018 fand in Lemgo eine Tagung zum Thema Steigerung der nachhaltigen Holzproduktion im Wald unter Nutzung ausgewählter Baumarten statt.
 
Gerichtshof der Europäischen Union

Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) begrüßt das Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH, 17.4.2018) im Hauptsacheverfahren der EU-Kommission gegen Polen wegen Rodungen im Bialowieza-Nationalpark (Rechtssache C-441/17).