ABO

Mischwald

Dritte Bundeswaldinventur in Rheinland-Pfalz

„Die Buche ist erstmals wieder häufigste Baumart im Wald. Die Buche ist in unseren Wäldern von Natur aus zu Hause und damit auch den Herausforderungen durch den Klimawandel gut gewachsen“, erklärte Forstministerin Ulrike Höfken am 9.10.2014 und stellte die Ergebnisse ...
 
Vorstellung der Ergebnisse der dritten Bundeswaldinventur in der Bundespressekonferenz am 8.10.2014 durch den Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft Christian Schmidt (r.) und Dr. Heino Polley

Die dritte Bundeswaldinventur liefert erfreuliche Nachrichten: Die Waldfläche in Deutschland ist konstant geblieben – rund 11,4 Millionen Hektar umfasst der deutsche Wald. Bei der Vorstellung der Ergebnisse der dritten Bundeswaldinventur in der Bundespressekonferenz betonte Christian Schmidt, Bundesminister für Ernährung und ...
 

In einem Artikel der aktuellen Ausgabe des SPIEGEL begrüßt der Waldreferent des Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU) Stefan Adler die großflächige Zerstörung Tausender Hektar Wald durch gefährliche Schädlinge und bezeichnet dies als natürlichen Vorgang und Chance für den Artenreichtum. Philipp zu ...
 

Wer schätzt es nicht: Ein kühles Eis am heißen Sommertag. Wenn das Eis im Mund statt auf der Hose landet, hat der Stiel seine Aufgabe erfüllt. Gehen die Gaumenfreunden zu Ende, bleibt ein kleines Stück Holz im Mund zurück. Doch ...
 
ForestFinance eröffnet Holzverarbeitungszentrum in Panama

Die ForestFinance Gruppe bewirtschaftet insgesamt über 16.000 ha ökologische Agroforst- und Waldflächen in Lateinamerika (Panama, Peru, Kolumbien) und Asien (Vietnam). Sie ist auf Waldinvestments spezialisiert. Nun wurde am 18. Juni in Las Lajas/Panama wurde ein modernes Holzverarbeitungszentrum feierlich eröffnet. Förderung ...
 
Niedersächsische Landesforsten setzen auf zukunftsfähige Mischwälder

In der Pflanzsaison von November bis April wurden in den vergangenen Monaten rund 3,5 Mio. junge Buchen, Eichen, Ahorne, Kirschen, Douglasien und Fichten in den Wäldern der Niedersächsischen Landesforsten gepflanzt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landesforsten nutzten den Herbst, aber ...
 
Fast 11.800 Laubbäumchen brachten die über 620 freiwilligen Helfer bei den vier Pflanzfesten der Kampagne ?Blätterwälder ... gemeinsam pflanzen? in die Erde. Foto: Michael Behns/Trinkwasserwald e.V.

Rund 11.800 Laubbäume wurden in den letzten Wochen in ausgewählten Nadelwäldern Norddeutschlands gepflanzt: Auf großen Pflanzfesten in Hechthausen, Hamburg, Uelzen und Amelinghausen schulterten über 620 freiwillige Helfer ihre Spaten, um vitale Laubmischwälder für zukünftige Generationen anzulegen. Diese jungen „Blätterwälder“ sorgen ...
 
Waldumbau ist Generationenaufgabe

Das Frühjahr ist die Hauptpflanzzeit in den sächsischen Wäldern. Aufgrund der milden Temperaturen ist sie bereits weitgehend abgeschlossen. Ein kleinerer Teil der Flächen wird im Herbst bepflanzt. Knapp 1.300 ha Waldfläche werden dieses Jahr im sächsischen Staatswald mit standortgerechten Baumarten ...
 
Forstminister Frank Kupfer

Der Sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Frank Kupfer, hat am 11. April 2014 mit Schülern der 8. Klasse der Lessing-Oberschule Lengenfeld im Forstbezirk Plauen (Vogtlandkreis) die 6. Sächsischen Waldwochen eröffnet. Die Schülerinnen und Schüler pflanzten zusammen mit dem Minister ...
 
Neue „Leitlinie Wald“ in Sachsen-Anhalt

Ein artenreicher, naturnaher Wald, der nachhaltig bewirtschaftet wird – das ist der Kerngedanke der neuen „Leitlinie Wald“, die nun vorliegt. Die Leitlinie beinhaltet die Strategie des Landes für die Waldbewirtschaftung. Sie ersetzt die erste Leitlinie des Landes aus dem Jahr ...
 
Rotbuche (Fagus sylvatica). Foto: Ludwig Karner

In Österreich haben das Lebensministerium und das Kuratorium Wald gemeinsam die Rotbuche (Fagus sylvatica) als österreichischen Baum des Jahres ausgewählt. Als echte Europäerin ist sie unter den weltweit vorkommenden elf Buchenarten etwas ganz besonderes. Ihr Name kommt von der leicht ...
 
Aufforstung in den bayerischen Alpen

Gesunde Bergmischwälder brauchen Hege und Pflege. Nur vitale Mischwälder, bestehend aus Fichten, Buchen und Tannen, bieten langfristig Schutz, etwa vor Schlamm- oder Gerölllawinen. Sie können die negativen Folgen vermindern und so besser vor Überschwemmungen und Rutschungen schützen. Die Fähigkeit des ...
 
Pflanzaktion von Forstwirtschaft und Gerolsteiner Brunnen

Als Höhepunkt einer Gemeinschaftsaktion im Jubiläumsjahr „300 Jahre Nachhaltigkeit“ veranstalteten die Forstwirtschaft und das Mineralbrunnen-Unternehmen Gerolsteiner eine Baumpflanzaktion. Unter dem Motto „Wald mit Stern“ setzten 79 Vorschulkinder aus Gerolstein am 29. Oktober ihre „Zukunftsbäume“ auf einer Windwurffläche im Stadtwald Gerolstein ...
 
Sachsen: Vorbildliche Waldbesitzer ausgezeichnet

Forstminister Frank Kupfer hat am 15. Oktober 2013 im Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) in Dresden den Preis für vorbildliche Waldbewirtschaftung in Sachsen verliehen. Das SMUL vergibt 2013 den Waldpreis zum dritten Mal an private und körperschaftliche Waldbesitzer, die ...
 
Schleswig-Holstein: Konzept zur langfristigen Waldentwicklung in den Landesforsten vorgestellt

Die Entwicklung der Wälder hin zu stabilen, strukturreichen Mischwäldern erfordert eine sorgfältige und langfristige Planung. Die Schleswig-Holsteinischen Landesforsten (SHLF) sind sich ihrer besonderen Verantwortung bewusst und stellten am 8. August 2013 in Glashütte das Konzept „Zur langfristigen Waldentwicklung in den ...
 
Bayern: Staatsregierung beschließt Waldpakt

Die bayerische Staatsregierung will den Aufbau stabiler und widerstandsfähiger Mischwälder in Bayern beschleunigen und die in kleinen Privatwäldern noch „schlummernden“ Holzvorräte mobilisieren. Wie Forstminister Helmut Brunner in der Kabinettsitzung am 16. Juli in München mitteilte, sollen dazu neue Förderanreize für ...
 
Sachsen: Waldbiotopkartierung im Privatwald

 
Schleswig-Holsteins erster FriedWald eröffnet

 
Viel Naturverjüngung im hessischen Landeswald

 
Wertgeschätztes Waldgebiet – Solling bundesweit ausgezeichnet

Deutschlands Waldgebiet des Jahres 2013, der Solling, wurde am 9. März offiziell ausgezeichnet. Das großflächige und zusammenhängende Mischwaldgebiet im Weserbergland hatte im vergangenen Jahr bei einer Internetabstimmung die meisten Stimmen erhalten. Der Bund Deutscher Forstleute (BDF) hatte den Wettbewerb ins ...
 
Preisverleihung im Sauener Wald

 

 
Heinrich Nordmeyer i.R.

Auf ein facettenreiches Berufsleben kann Heinrich Nordmeyer zurückblicken, der mit Erreichen des 65. Lebensjahres offiziell aus dem Forstdienst verabschiedet wurde. Nordmeyer begann seine ersten beruflichen Schritte im seinerzeitigen Regierungsbezirk Hannover. 1973 wurde er als einer der ersten Förster zum Programmierer ...
 
Berlin und Brandenburg engagieren sich für Deutschlands größtes Waldweideprojekt

Für die gemeinsame Weiterführung des länderübergreifenden Erprobungs- und Entwicklungsvorhabens „Riesellandschaft Hobrechtsfelde“ sprachen sich am 25. Juli Brandenburgs Umweltstaatssekretär Daniel Rühmkorf und sein Berliner Kollege Staatssekretär Christian Gaebler aus. Hier entstehe eine arten- und erlebnisreiche Erholungslandschaft mit S-Bahnanschluss, so die Politiker ...
 

Quelle: Forstarchiv 79: 2, 66-76 (2008) Autor(en): Müller-Using B, Quiroz I, Bahamondes C, Martin M, Mujica R Kurzfassung: Die laubabwerfenden Nothofagus-Arten Roble (Nothofagus obliqua) und Raulí (N. alpina) dominieren die rd. 1 Mio. ha Sekundärwälder in Chile zwischen 36° und ...