Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg (MLR)

Das mittlere Schadniveau erreicht 2020 in Baden-Württemberg einen Rekordwert.

Das dritte Jahr in Folge haben Trockenheit und Hitze dem Wald in Baden-Württemberg erheblich zugesetzt. Das Schadniveau hat bislang nicht bekannte Höhen erreicht.
 
Holzbau Fachtagung Baden-Württemberg Holzbauoffensive Holzpavillon

Am 1. Oktober eröffnete der baden-württembergische Forstminister Peter Hauk die 42. Fachtagung Holzbau Baden-Württemberg in Stuttgart. Ziel sei, Baden-Württemberg als Vorbild einer klimabewussten Baukultur zu etablieren.
 
Forstminister Peter Hauk (M.) übergibt das Gemeinwohl-Ökonomie-Zertifikat an den Vorstand von ForstBW.

ForstBW hat als erster Landesbetrieb in Baden-Württemberg eine Gemeinwohlbilanz vorgelegt. Hierfür wurde ihr am 30. September von Forstminister Peter Hauk das Zertifikat Gemeinwohl-Ökonomie verliehen.
 
Buchen-Schadholz, Dürre, Dürreschäden, Baden-Württemberg

Durch die anhaltende Trockenheit zeigt die Buche in Teilen Baden-Württembergs Dürreschäden. Von Januar bis August wurden rund 150.000 Fm Buchen-Schadholz aufgearbeitet. Die Gesamtmenge an geschädigter Buche liegt noch höher.
 

Das Verkehrsministerium Baden-Württemberg ermöglicht jetzt doch Schadholztransporte über 40 t. Darüber gab es in den vergangenen Monaten heftigen Streit.
 
Minister für den Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Peter Hauk

Eine neue Handreichung für die Wiederbewaldung von Kalamitätsflächen im Klimawandel soll in Baden-Württemberg den Förstern als Zielvorgabe dienen. Die Fichte soll weiterhin vorkommen, langfristig aber nur noch in Beimischung.
 
Der Wald wird zunehmend zum Sport- und Erholungsort.

Die Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) in Freiburg brachte eine Studie heraus, die besagt, dass der Wald, nicht nur durch Corona, immer wichtiger für die Gesellschaft wird.
 
Landesjägermeister Dr. Jörg Friedmann und Minister Peter Hauk MdL. (von links nach rechts)

Immer mehr Menschen, vor allem mehr Frauen machen den Jagdschein. Der Landesjagdverband Baden-Württemberg zählt dabei zur Spitzenklasse im Ausbildungsvergleich in Europa.
 
Minister Peter Hauk und Staatsminister Thomas Schmidt beim Erfahrungsaustausch in Ostfildern (von links)

In Bade-Württemberg werden Bauvorhaben mit Holz gefördert. Auch Sachsen will mit einem Netzwerk nachziehen. Dazu trafen sich Minister Schmidt und Minister Hauk im Holzbaukompetenzzentrum Ostfildern.
 
Holztransport

Zum 31. Mai hat Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann die bis dahin geltende Ausnahmegenehmigung für Rundholztransporte bis 44 t auslaufen lassen. Landwirtschaftsminister Peter Hauk wirft ihm Wortbruch vor.
 
Ein vom Borkenkäfer geschädigter Waldbestand.

Die Trockenheit und die Dürre halten an. Der Borkenkäferflug hat bereits begonnen. 2020 könnte somit ein weiteres Krisenjahr für den Wald werden. Finanzielle Hilfe für den Waldbesitzenden ist aber auf dem Weg.
 

Luchse sind streng geschützt. Eine Besenderung der Tiere hilft, wichtige Erkenntnisse über die Raumnutzung und das Verhalten der Luchse zu sammeln.
 
Die Landesforstverwaltung Baden-Württemberg bietet Privatwaldbesitzern Unterstützung in Form der geförderten Privatwaldbetreuung an, beispielsweise bei der Aufarbeitung von Schäden.

Durch Dürre, Sturmereignisse und den Borkenkäfer ist der Wald schwer gebeutelt. Ohne finanzielle Förderung können die Waldbesitzer die Betreuung der Waldflächen nicht aufrecht erhalten.
 

Das Senckenberg-Institut hat bestätigt, dass die im Februar getöteten Ziegen in Forbach (Baden-Württemberg, Landkreis Rastatt) von einem Wolf gerissen wurden.
 

Baden-Württemberg bietet mit seinen Wäldern und dem dort nachwachsenden, nachhaltig bewirtschafteten Rohstoff Holz ideale Bedingungen für den Holzbau. Mit der Holzbau-Offensive fördert das Land seit 2018 die Holzbauweise.
 

Landesweit herrscht in den Wäldern aktuell Lebensgefahr. Die Bürger sind gehalten, Waldgebiete vorerst zu meiden
 
Der Wald ist ein Notfall geworden – zumindest in Baden-Württemberg.

Der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg hat den angekündigten Notfallplan Wald vorgelegt. Das Land stellt 40 Mio. € pro Jahr im Doppelhaushalt 2020/2021 für den Wald zu Verfügung – der Bund beteiligt sich
 
Unser Notfallplan für den Wald in Baden-Württemberg hilft den betroffenen Waldbesitzern beim Wiederaufbau ihrer geschädigten Wälder mit den richtigen Baumarten

Der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg, Peter Hauk, hat den Waldzustandsbericht 2019 vorgestellt. Die mittlere Kronenverlichtung erreicht einen Höchststand seit Beginn der Aufzeichnungen.
 
Prof. Dr. Ulrich Schraml folgt auf Professor Konstantin von Teuffel als neuer Direktor der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg in Freiburg.

Prof. Dr. Ulrich Schraml folgt auf Professor Konstantin von Teuffel als neuer Direktor der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg in Freiburg.
 

Zum Baden-Württemberger Waldgipfel am 2. September in Stuttgart waren Vertreterinnen und Vertreter der Verbände aus den Bereichen Wald, Erholung, Umwelt- und Naturschutz, der Bauernverbände, der Kirchen, den kommunalen Landesverbänden, der Sägeindustrie, der Politik und der Wissenschaft geladen.
 

Dürre und Trockenheit sorgen derzeit in vielen Wäldern Baden-Württembergs für große Mengen an Schadhölzern, die mit Blick auf den Waldschutz möglichst rasch aus den Wäldern verbracht werden müssen. Hierzu werden mitunter landwirtschaftliche Flächen als Zwischenlager herangezogen. Dabei ergeben sich verschiedene ...
 

Der neue Forstliche Hauptstützpunkt ist ein klares Bekenntnis zum Ländlichen Raum und zur Ausbildung von Forstwirten. Er ist eines der ersten Projekte des Landes Baden-Württemberg mit einer Zertifizierung nach dem Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen.
 

Mit der Waldpädagogik-Konzeption, die am 16. Juli 2019 vom Ministerrat beschlossen wurde, stärkt das Land die Waldpädagogik in Baden-Württemberg in quantitativer und qualitativer Hinsicht und wird damit der gestiegenen Bedeutung der Waldpädagogik für die Bildungslandschaft gerecht.
 

Der Klimawandel stellt die Waldwirtschaft in Baden-Württemberg vor große Herausforderungen. Die 2010 erstmalig vorgestellten Baumarteneignungskarten für Fichte, Tanne, Buche und Eiche wurden anhand eines neu entwickelten Verfahrens unter Verwendung mehrerer Modelle durch die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) überarbeitet.
 

Das Land Baden-Württemberg unterstützt private und kommunale Waldbesitzer bei der Bewältigung der massiven Gefährdungslage durch Borkenkäfer. Die Fördermöglichkeiten des Landes für Maßnahmen des integrierten Waldschutzes nach Schadereignissen wurden freigeschaltet.