ABO

Lars Schmidt

Der diesjährige Waldbauerntag mit Schwerpunkt auf der kartellrechtlichen Bewertung der Rundholzvermarktung in Baden-Württemberg und Auswirkungen für NRW lockte über 400 Waldbauern und Waldbäuerinnen, Förster und Försterinnen, Abgeordnete etc. nach Werl. Anlass war die langjährige Kartelldebatte und der vorliegende Beschlussentwurf für ...
 

Der Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband (DeSH) unterstützt die Initiative der Agrarministerkonferenz zur Erhaltung bewährter forstlicher Betreuungsangebote in den Bundesländern. Die Ländervertreter hatten sich in einer gemeinsamen Sitzung am 5.9.2014 in Potsdam einstimmig für die Beibehaltung ihrer Modelle ausgesprochen. „Die ...
 
Nadelholzsägeindustrie in Deutschland  bilanziert erstes Halbjahr 2014

Der ordentliche Start der Nadelholzsägeindustrie in das Jahr 2014 ist von einer deutlich eingebremsten Entwicklung abgelöst worden. Im zweiten Quartal hat die Dynamik des Marktes spürbar nachgelassen. Im Juni ist der Umsatz der deutschen Sägeindustrie sogar hinter das Vorjahresergebnis zurückgefallen. ...
 
Neue Internetseite zur deutschen Säge- und Holzindustrie

Der Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband (DeSH) hat das neue Herstellerverzeichnis www.saegewerke.de vorgestellt. Auf der Internetseite werden Sägewerksbetriebe visuell auf einer Deutschlandkarte dargestellt. Eine umfassende Suchfunktion ermöglicht eine detaillierte Listung von Lieferanten und Produkten. „Die Webseite dient dazu, die Unternehmen ...
 
Kartellamtsbeschluss zur Holzvermarktung in Baden-Württemberg

Anlässlich einer Landespressekonferenz am 14. Juli in Stuttgart berichtete Minister Alexander Bonde über die neuesten Entwicklungen im Kartellrechtsstreit zur Holzvermarktung – erwartet wird die klärende Entscheidung. Sollte das Bundeskartellamt auf einer strukturellen Trennung der Holzvermarktung aus dem Staatswald und dem ...
 
Monatlicher Produktionsindex der Sägeindustrie in Deutschland lt. Erhebungen des Statistischen Bundesamtes seit 2012. Quelle: DeSH

Obwohl die Schnittholzproduktion deutlich über dem Vorjahr liegt, ist die Nadelholz-Sägeindustrie in Deutschland mit dem Marktverlauf der vergangenen Monate nicht zufrieden. Grund ist der Einbruch bei den Restholzerlösen, der die Ertragskraft der Branche nachhaltig schwächt und die Substanz der Betriebe ...
 
Sägeindustrie: Noch kein nachhaltiger Trend erkennbar

In den ersten Monaten des Jahres 2014 ist der Umsatz der Säge- und Holzindustrie in Deutschland gegenüber dem Vorjahr angestiegen. Die Branche sieht darin jedoch keine nachhaltige Entwicklung. Die positiven Zahlen seien vor allem auf die vergleichsweise günstigen Witterungsverhältnisse zurückzuführen. ...
 
Holzbau – der entscheidende Hebel zu mehr Klimaschutz

Unter dem Motto „Raus aus dem Hamsterrad!? Nische oder Rückzug, Perspektiven für die Sägeindustrie“ fand am 6. Juni 2014 das zweite Branchenforum Holz in Unterschleißheim bei München statt. Über 50 Teilnehmer aus den Bereichen Sägeindustrie, Weiterverarbeitung und Dienstleistung sowie Vertreter ...
 

Das Verfahren um die waldbesitzartenübergreifende Rundholzvermarktung durch den baden-württembergischen Landesbetrieb ForstBW geht in die nächste Runde. Beharrt das Bundeskartellamt auf einer strukturellen Trennung, hält der Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband (DeSH) einen Staatsforstbetrieb für eine sinnvolle Lösung. Das Bundeskartellamt hat ...
 

Am 27. März 2014 fand in Stuttgart die dritte Verhandlungsrunde zwischen Vertretern des Verbandes der Säge- und Holzindustrie Baden-Württemberg e.V. (VSH) und des Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverbandes e.V. (DeSH) statt. In den wesentlichen Fragen der künftigen Verbändestruktur und Inhalte ...
 
Holzindustrie droht Kostenexplosion im Transportwesen

Die Bundesregierung will die Lkw-Maut auf Bundestraßen und kleinere Lastwagen ausweiten, um damit unter anderem Mindereinnahmen – wie durch das jüngste Wegekostengutachten  ermittelt – zu verhindern. Für regionale Wirtschaftszweige wie die Holzindustrie hätte dies schwerwiegende Folgen. „Das Cluster Forst und ...
 
Der ifo-Geschäftsklimaindex Sägeindustrie und Holzgewerbe im Zeitraum von 2012 bis März 2014 (Basis: ifo-Konjunkturtest). Quelle: DeSH/ifo

Die deutsche Sägeindustrie schätzt ihre Geschäftslage für die kommenden Monate als schwierig ein. Der ifo-Geschäftsklimaindex für Nadelschnittholz zeigte im März deutlich nach unten. Der negative Trend hat sich zuletzt beschleunigt. Nadelholz „Die Erwartungen für 2014 waren offensichtlich zu optimistisch“, analysiert ...
 
Sägewerkskongress und Rohstoffgipfel sorgen für Rekordteilnahme

Rund 375 Teilnehmer sind vom 17. bis 19. März 2014 der Einladung des Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverbandes (DeSH) und der Arbeitsgemeinschaft Rohholzverbraucher (AGR) zum Branchentreff in das Congress Center Rosengarten nach Mannheim gefolgt. Die Kombination des 9. Internationalen Kongresses ...
 

Das Bundeskartellamt möchte aus Wettbewerbsgründen die waldbesitzübergreifende Vermarktung von Holz durch die Landesforstverwaltung Baden-Württemberg beschränken. Verbände der Holzindustrie warnen jedoch vor übereilten Entscheidungen, da die Unternehmen oftmals auf eine Bündelung des Angebots angewiesen sind. Diese sollen in der Streitfrage zur ...
 
Deutsche Säge- und Holzindustrie zieht Bilanz zur Nadelholzindustrie 2013

Der Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e.V. (DeSH) zieht in seinem Marktbericht vom 14.2.2014 eine durchwachsene Bilanz für die Nadelholzindustrie: Zwar konnte der schlechte Start 2013 im Jahresverlauf noch aufgeholt werden. Das leichte Plus zu Beginn des Jahres 2014 dürfe ...
 

Der Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband (DeSH) lädt vom 17. bis 19. März 2014 zum 9. Internationalen Kongress der Säge- und Holzindustrie nach Mannheim ein. Unter dem Motto „Säger-Riese Deutschland: Zu wenig Holz – oder zu viel Kapazität?“ werden Weichenstellungen ...
 

Das Sturmtief „Xaver“ hat in den norddeutschen Wäldern weniger Bäume zum Umstürzen gebracht als erwartet. Das ergab eine Abfrage des Bundesverbandes Deutsche Säge- und Holzindustrie (DeSH) bei den zuständigen Forstämtern in Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen. Deren Bilanz nach dem Orkan: ...
 
Rundholzpreise in Deutschland liegen weit über dem weltweiten Durchschnitt

Der weltweite Rundholzpreisindex (GSPI) stieg im 3. Quartal erneut leicht an. Eine Anpassung der globalen Preise an das enorm hohe Niveau auf dem europäischen Markt findet jedoch nicht statt: Die Preise in Deutschland, Österreich und der Schweiz bleiben weit über ...
 

Eine Ausweisung von Naturschutzflächen müsse nicht zwangsläufig über Schutzgebiete per Gesetz – also einen Nationalpark – erfolgen, so Umweltministerin Ulrike Höfken in einem Schreiben an die eigene Fraktion. Naturschutzziele und Prozessschutzflächen könnten ebenso im Rahmen der forstlichen Managementplanung erreicht werden. ...
 
Deutsche Säge- und Holzindustrie zieht Halbjahresbilanz für die Nadelholzindustrie

Der Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e.V. (DeSH) blickt in seiner Halbjahresbilanz für Nadelholz besorgt auf die zurückliegenden Monate. Eine mangelhafte Rohstoffversorgung, hohe Rundholzpreise und ein harter internationaler Wettbewerb machen den Sägebetrieben auch 2013 zu schaffen. Der Markt hat sich ...
 
Bundestagswahl 2013: Parteien auf dem Holzweg – Wahlprüfsteine der Holzwirtschaft

Die Arbeitsgemeinschaft Rohholzverbraucher (AGR) und die Deutsche Säge- und Holzindustrie (DeSH) haben im Auftrag des Deutschen Holzwirtschaftsrats (DHWR) die politischen Parteien zu deren forst- und holzwirtschaftlichen Schwerpunkten der kommenden Legislaturperiode befragt. Die Parteien zeigen viel Zustimmung zur Holzverwendung, jedoch nur ...
 
Nationalpark Nordschwarzwald: Holzindustrie kompromissbereit

Die Arbeitsgemeinschaft Rohholzverbraucher (AGR) und der Bundesverband der Deutschen Säge- und Holzindustrie (DeSH) fordern Naturschutz im Einklang mit den Bedürfnissen der Bürger und der regionalen Wald- und Holzwirtschaft – und liefern Kompromissvorschläge. Holz und Fläche sind in Deutschland wertvolle Ressourcen. ...
 

Der Bundesverband Deutsche Säge- und Holzindustrie (DeSH) kritisiert den zurückhaltenden Holzeinschlag im Jahr 2012 scharf. Ausgerechnet in einer prekären Versorgungssituation, in der die Holzmengen aus dem Privatwald stark rückläufig seien, reduziere nun auch der öffentliche Wald die Nutzung erheblich, so ...
 
Nationalpark Rheinland-Pfalz: Stellungnahme der Deutschen Säge- und Holzindustrie

Nachfolgend die Stellungnahme der Arbeitsgemeinschaft Rohholzverbraucher (AGR) und der Deutschen Säge- und Holzindustrie (DeSH) zum Standpunkt der rheinland-pfälzischen Umweltministerin Ulrike Höfken (Bündnis90/DieGrünen) gegen die Arbeitsweise der Bundesverbände sowie der Bürgerinitiative "Ja zur Natur Nein zum Nationalpark".
 
Nationalpark Rheinland-Pfalz: Höfken verharmlost Auswirkungen auf die Holzindustrie