ABO

Kronenverlichtung

Die jährliche Waldzustandserhebung erfolgt durch speziell geschulte Försterinnen und Förster.

Der drittwärmste Sommer seit Beginn der Wetteraufzeichnungen hat Bayerns Wäldern zugesetzt. Das geht aus aktuellen Ergebnissen der Waldzustandserhebung in Bayern hervor.
 
Waldzustandsbericht 2016 für Schleswig-Holstein

Die mittlere Kronenverlichtung der Waldbäume in Schleswig-Holstein als Indikator für den Gesundheitszustand des Waldes beträgt seit fünf Jahren und auch 2016 wieder 16 %. Das Kronenverlichtungsniveau liegt damit seit 2012 insgesamt deutlich unter dem Wert des Jahres 2004, in dem ...
 
Waldzustandsbericht 2016 des Landes Berlin

Im Land Berlin waren die Waldschäden nach einem Höhepunkt in den 1980er Jahren zunächst bis 1998 deutlich zurückgegangen. Im Zeitraum ab 1999 bis 2005 stiegen die Schäden wieder an. Seit 2006 ist eine relativ kontinuierliche Zustandsverbesserung in den Wäldern Berlins ...
 
Waldzustandsbericht 2016 für Sachsen

Die Ergebnisse der Waldzustandserhebung im Jahr 2016 weisen insgesamt auf eine stabile Vitalität der sächsischen Wälder hin.
 
Waldzustandsbericht 2016 für Sachsen-Anhalt

Der Zustand der Wälder in Sachsen-Anhalt ist konstant. Erfreulicherweise bleibt der Anteil starker Schäden für den Gesamtwald in Sachsen-Anhalt mit 2,2 % ebenso wie die Absterberate (0,3 %) auf einem insgesamt geringen Niveau.
 
Waldzustandsbericht 2016 für Nordrhein-Westfalen

Die Landesregierung will mit einem eigenen Anzuchtprogramm das Aussterben der Esche in den Wäldern von Nordrhein-Westfalen verhindern. „Beobachtungen wie jetzt bei der Erhebung zum Waldzustandsbericht zeigen, dass sich die Erkrankung der Esche bei uns zunehmend ausbreitet und den Bestand massiv ...
 

Der von Staatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser vorgestellte Waldzustandsbericht stößt bei der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) in Hessen auf Widerworte. So interpretiert die Naturschutzvereinigung die Zahlen deutlich negativer als die hessische Landesregierung und fordert aktives Handeln ein.
 
Waldzustandsbericht 2016 für Hessen

Nach den Ergebnissen der Waldzustandserhebung 2016 ist die mittlere Kronenverlichtung aller Baumarten und Altersstufen um 4 % auf 25 % angestiegen. Der Wert liegt damit im oberen Bereich der zurückliegenden 15 Jahre. Der eher günstige Kronenzustand bei den älteren Eichen ...
 
Niedersachsen: Waldzustandsbericht 2016 vorgelegt

Der Wald in Niedersachsen hat sich im abgelaufenen Vegetationsjahr vom Oktober 2015 bis September 2016 von seiner robusten Seite gezeigt und den Risiken von Witterung über Schädlinge bis hin zur Belastung durch Umweltgifte getrotzt. Das ist das Ergebnis des diesjährigen ...
 
Niedersachsen: Pilz setzt der Esche weiter stark zu

Im Hainberg bei Sehlde im Landkreis Wolfenbüttel steigt bei Förstern, Waldbesitzern und Naturschutzbehörden die Sorge um die Esche an. Grund ist das sog. Eschentriebsterben.
 
Waldzustandserfassung 2016 in Mecklenburg-Vorpommern

Die Landesforst Mecklenburg-Vorpommern, Fachgebiet Forstliches Versuchswesen, ist für die Organisation und Durchführung der alljährlich zwischen Mitte Juli und Mitte August durchgeführten Waldzustandserhebung in Mecklenburg-Vorpommern verantwortlich.  Derzeit untersuchen 15 zweiköpfige Teams an insgesamt 105 Aufnahmepunkten den Gesundheitszustand der Wälder in Mecklenburg-Vorpommern. ...
 
Waldzustandserhebung 2016 im sächsischen Wald gestartet

In Sachsen ist die diesjährige Waldzustandserhebung gestartet. Sieben Inventurtrupps werden in den nächsten drei Wochen den sächsischen Wald intensiv unter die Lupe nehmen.
 
Was Baumkronen über den Wald verraten

Inventurtrupps der Bundesländer bewerten den Kronenzustand deutscher Wälder in jährlichen Stichprobenerhebungen – Das Thünen-Institut für Waldökosysteme berechnet aus den Daten die bundesweiten Ergebnisse der Waldzustandserhebung.
 
Das offizielle Themenlogo der FAO zum Internationalen Tag der Wälder 2016. Quelle: www.fao.org

Der Internationale Tag der Wälder am 21. März steht unter dem Thema „Wälder und Wasser“. Der Deutsche Forstverein fordert, bei der Entnahme von Grundwasser den Schutz der Wälder und die Belange der Forstwirtschaft zu berücksichtigen.
 
Thüringer Waldzustandsbericht 2015

Anlässlich der Präsentation des Waldzustandsberichtes für Thüringen erläuterte die Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft, Birgit Keller (2.2.2016): „Die Ergebnisse des Thüringer Waldzustandsberichts 2015 zeigen, dass der Zustand unserer Wälder im Vergleich zum Vorjahr weitgehend stabil geblieben ist. 21 % aller ...
 
Waldzustandserhebung 2015 in Deutschland

Ein Drittel der Landesfläche in Deutschland besteht aus Wald (11,4 Mio. ha). Die häufigsten Baumarten in Deutschland sind Fichte mit 26 % und Kiefer mit 23 %, gefolgt von Rotbuche mit einem Anteil von 16 % und Eiche mit 11 ...
 
Mecklenburg-Vorpommern: Waldzustandsbericht 2015

Das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern hat am 26.1.2016 den Waldzustandsbericht 2015 für Mecklenburg-Vorpommern veröffentlicht.
 
Schleswig-Holstein: Waldzustandsbericht 2015

Der Zustand von Schleswig-Holsteins Wäldern hat sich im Laufe der letzten Jahre stabilisiert. Das zeigt der aktuelle Waldzustandsbericht, der am 30. Dezember 2015 veröffentlicht wurde. Der Bericht sei „eine Visite unsere Waldes“, so Umweltminister Robert Habeck. Der Wald habe ökonomische, ...
 
Sachsen: Waldzustandsbericht 2015

Die sächsischen Wälder sind auch im Jahr 2015 insgesamt betrachtet in einem guten gesundheitlichen Zustand. „Der Kronenzustand der Waldbäume liegt im Jahr 2015 im Bereich der vergangenen Jahre“, sagte Forstminister Thomas Schmidt bei der Vorstellung des Waldzustandsberichtes 2015 in Dresden ...
 
Niedersachsen: Waldzustandsbericht 2015

Niedersachsens Wälder sind im Jahr 2015 gesundheitlich stabil geblieben. Der Anteil starker Schäden bei den wichtigsten Baumarten sei gering, sagte Landwirtschaftsminister Christian Meyer bei der Vorstellung des aktuellen Waldzustandsberichtes (30.11.2015). Während rund ein Viertel der älteren Buchen, Eichen und Fichten ...
 
Waldzustandsberichte 2015: Bodenversauerung bleibt ein Sorgenkind

Hessens Umweltministerin Priska Hinz und Sachsen-Anhalts Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Hermann Onko Aeikens haben im November in Wiesbaden und in Magdeburg die Waldzustandsberichte für 2015 vorgestellt. Angesichts der in beiden Bundesländern trocken-warmen Witterung im Winter und Frühjahr 2015 zeigten sich ...
 
Nordrhein-Westfalen: Waldzustandsbericht 2015

Der Zustand des Waldes in Nordrhein-Westfalen hat sich im Vergleich zum Vorjahr verbessert. Nach dem aktuellen Waldzustandsbericht 2015 der NRW-Landesregierung weisen 26 % der Bäume zwischen Rhein und Weser deutliche Blatt- und Nadelverluste (höchste Schadenskategorie) aus. Im Jahr davor waren ...
 
Hessen: Waldzustandsbericht 2015

„Der Zustand des hessischen Waldes ist trotz der diesjährigen Witterungsbedingungen stabil geblieben. Das positive Gesamtergebnis wurde insbesondere aufgrund der günstigeren Resultate bei der älteren Buche erreicht“, sagte Hessens Umweltministerin Priska Hinz bei der Vorstellung des Waldzustandsberichtes 2015 im Forstamt Wiesbaden-Chausseehaus. ...
 
Sachsen-Anhalt: Waldzustandsbericht 2015

Die trocken-warme Witterung im Winter 2014/2015 und in den darauf folgenden Monaten hat bei vielen Laubbäumen in den Wäldern Sachsen-Anhalts zu erhöhten Kronenverlichtungswerten geführt. Die jungen Kiefern dagegen zeigten eine dichtere Benadelung als in den Vorjahren, weist der Waldzustandsbericht 2015 ...
 
Schweizer Waldbericht 2015

Die Entwicklungen im Schweizer Wald werden alle zehn Jahre zusammengefasst und bewertet. Den daraus resultierenden Waldbericht 2015 haben das Bundesamt für Umwelt BAFU und die Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL Ende August veröffentlicht. Der neue Waldbericht zeigt: ...