Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Kohlenstoffspeicher

„Real Wood“: Europaweites Qualitätszeichen für Echtholzböden

Hochwertige Echtholzböden erkennt man am Qualitätszeichen „Real Wood“.
 

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), Peter Bleser, hat am 18. Februar die Stellungnahme des Wissenschaftlichen Beirats für Waldpolitik (WBW) entgegengenommen. In seiner Analyse der Ergebnisse der dritten Bundeswaldinventur betont der WBW, dass die Waldfläche in ...
 
Eröffneten die Woodbox auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin (1. Reihe v.l.): Philipp Freiherr zu Guttenberg

Auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin hat der Präsident der AGDW – Die Waldeigentümer, Philipp Freiherr zu Guttenberg, am 15. Januar gemeinsam mit Vertretern der proHolz-Organisationen Deutschlands und Österreichs die Woodbox eröffnet. Diese Box ist eine begehbare Ausstellung, die ...
 
Brandenburg: Waldzustandsbericht 2015

Brandenburgs Forstminister Jörg Vogelsänger hat am 14. Dezember den Waldzustandsbericht 2015 des Landes Brandenburg vorgestellt und dabei auch auf das Internationale Jahr des Bodens hingewiesen: „Ohne einen gesunden Waldboden gibt es auch keinen gesunden Wald. Der Waldboden ist Nährstofflieferant, Lebensraum, ...
 

Das Projekt „Biodiversität und Schalenwildmanagement in Wirtschaftswäldern“ wird im Rahmen des Bundesprogramms Biologische Vielfalt des Bundesumweltministeriums von September 2015 bis August 2021 durchgeführt.
 
Prima Klima mit Wald und Holz

Wer Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft verwendet, hinterlässt keine Schulden bei der Natur, sondern leistet im Gegenteil einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Nachhaltigkeit und Klimaschutz entwickeln sich zu Schlüsselkriterien für ein zukunftsfähiges Wirtschaften. Das hat der G7-Gipfel im Juni 2015 auf ...
 

Am 20. und 21. Oktober 2015 lud die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) als Projektträger zu den ersten Waldklimafonds-Tagen in die Stadthalle Bonn-Bad Godesberg ein.
 
Ministerkonferenz zum Schutz der Wälder in Europa

Am 20./21. Oktober 2015 findet in Madrid die 7. Ministerkonferenz zum Schutz der Wälder in Europa (FOREST EUROPE) statt. Nachfolgend das Eingangsstatement von Bundesminister Christian Schmidt zur Pressekonferenz der FOREST EUROPE Tagung in Madrid:
 
Moorschutzprogramm Baden-Württemberg veröffentlicht

Das Land Baden-Württemberg stelle sich seiner Verantwortung zum Erhalt und zur Wiederherstellung von Mooren und nehme die damit zusammenhängenden Herausforderungen der Zukunft aktiv an, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Alexander Bonde, anlässlich der Veröffentlichung des Moorschutzprogramms Baden-Württemberg. ...
 
Dr. Christoph Abs im Ruhestand

Nach über 31 Jahren ging Dr. Christoph Abs Ende August in den Ruhestand.
 
Waldschutz international und national

Aktuell antwortete die Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Fraktion die Linke zum Thema Waldschutz in Entwicklungsländern durch das REDD+-Programm. Darin heißt es, dass das REDD+-Programm durch ein Anreizsystem für die Waldeigentümer einen entscheidenden Beitrag zum Klima- und Waldschutz in ...
 
Abholzung von Tropenwäldern setzt große Kohlenstoffmengen frei

Bei der Abholzung von natürlichen Tropenwäldern und der Umwandlung des Landes in Palmöl-, Kautschuk- oder Kakaoplantagen werden große Mengen von Kohlenstoff in die Atmosphäre freigesetzt. Wissenschaftler der Universität Göttingen haben nachgewiesen, dass die Kohlenstoffvorräte im Boden bei einer derart veränderten ...
 
Neue Studie: Einbezug von Emissionen aus Land- und Waldnutzung kann EU-Klimaziel gefährden

Der Sektor Landnutzung, Landnutzungsänderung und Forstwirtschaft (LULUCF) braucht eigene, anspruchsvolle Ziele zur Emissionsminderung, um das EU-Klimaziel für 2030 nicht zu gefährden. Werden seine Emissionen ohne Anpassung in die Bilanz des EU-Klima- und Energiepakets einbezogen, bestünde die Gefahr, dass die EU ...
 
AGDW – Die Waldeigentümer vertritt als Dachverband für 13 Landesverbände die Interessen der über zwei Millionen privaten und körperschaftlichen Waldbesitzer in Deutschland.

„Die nachhaltige Waldbewirtschaftung in Deutschland ist ein zentraler Pfeiler der Green Economy“, sagte Philipp Freiherr zu Guttenberg, Präsident der AGDW – Die Waldeigentümer, am 3. Juni anlässlich der 15. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung in Berlin. „Sie folgt dem ...
 

Der Bundesrat hat mit seinem Beschluss (Drucksache 607/14) zum Aktionsprogramm Klimaschutz 2020 der Bundesregierung die Bedeutung einer nutzungsorientierten Forstwirtschaft für den Klimaschutz deutlich unterstrichen!
 

„Was wäre unser Leben ohne den Wald?“ Mit dieser Frage weist Bundesminister Christian Schmidt zum internationalen Tag des Waldes am 21. März auf die Bedeutung der Wälder und ihre vielfältigen Leistungen hin.
 

Das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern weist Darstellungen der Ostsee-Zeitung vom 2. März 2015 entschieden zurück, in denen behauptet wird, die Landesregierung befürworte Windkraftanlagen im Wald.
 

Die aktuelle Bundeswaldinventur bescheinigt den Waldbesitzern in Rheinland-Pfalz eine nachhaltige Forstwirtschaft. Kein Land in Europa hat größere Holzvorräte in seinen Wäldern als Deutschland und Rheinland-Pfalz ist mit einem Waldanteil von 42 % das waldreichste Bundesland. Auch qualitativ haben die Wälder ...
 
Nur mit Wald und Holz lassen sich die EU-Klimaziele erreichen

Die Ergebnisse der dritten Bundeswaldinventur zeigen, wie wertvoll der deutsche Wald und die Holzverwendung für den Klimaschutz sind. Diese eindeutigen Zahlen zeigen zugleich, dass die Politik die Forst- und Holzwirtschaft braucht, um die ambitionierten Ziele, wie sie der EU-Klimaschutzgipfel formulierte, ...
 
Multifunktionale Forstwirtschaft ist aktiver Klimaschutz

Im September 2014 fand in New York der Sondergipfel zum Klimawandel statt. Mit diesem Gipfel sollte unter anderem erreicht werden, dass sich Regierungen, Privatwirtschaft und Zivilgesellschaft gemeinsam und mit konkreten Aktionen für eine CO2-ärmere Welt engagieren. „Unsere nachhaltige und multifunktionale ...
 
Deutsche Wälder speichern mehr Kohlenstoff als vor 20 Jahren

Ohne seine Wälder würde Deutschland deutlich mehr zum Klimawandel beitragen, als es derzeit der Fall ist. Das geht aus Erhebungen des Thünen-Instituts hervor, die im aktuellen, vom Umweltbundesamt herausgegebenen nationalen Inventarbericht enthalten sind. Mit einer jährlichen Senkenleistung von rund 52 ...
 
Umweltschützer aus dem Wald: Massivholzmöbel

Das Angebot an Holzarten, die für Massivholzmöbel verwendet werden ist groß: von hellen Hölzern wie Ahorn, Birke oder Erle bis zu dunklen Tönen, wie sie der Klassiker Eiche oder Kirsch- und Nussbaum bieten. Doch eines haben sie alle gemeinsam: Massivholz ...
 
Ein Tag im Wald

Der Bund Deutscher Forstleute (BDF) lädt alle Bürgerinnen und Bürger ein, anlässlich des Internationalen Tag des Baumes am 25. April einen Tag im Wald zu verbringen. Entdecken Sie die Vielfalt eines Waldbestandes und bestaunen Sie die Arbeit der Forstleute unter ...
 
Internationaler Tag des Waldes: Deutsche Wälder sind Klimaschützer

Ein Drittel unseres Landes ist mit Wald bedeckt und rund ein Drittel der gesamten Landfläche der Erde. Grund genug dafür, dass der 21. März „Internationaler Tag des Waldes“ ist: Bereits seit den 1970er Jahren proklamiert die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der ...
 
Anpassung an den Klimawandel in Wäldern: Drei Forschungsprojekte gehen nach Eberswalde

Die Förderung von Maßnahmen zur Anpassung der Wälder an den Klimawandel und deren besondere Bedeutung für die Speicherung von Kohlendioxid sind die Grundlagen der Förderrichtlinie „Waldklimafonds“ der Bundesregierung. Für drei Projekte mit einem Fördervolumen von über 600.000 € hat jetzt ...