ABO

Industrieholzpreis

Die Sturmholzmenge durch den Sturm Friederike wird mittlerweile auf 18 Mio. Fm geschätzt und damit deutlich höher, als viele Forstbetriebe erwartet hatten. Die letzten offiziellen Zahlen lagen noch bei etwa 11 Mio. Fm. Hinzu kommen die Mengen der vorangegangenen Stürme ...
 

Die Standorte der österreichischen Sägeindustrie sind sehr gut mit Fichtensägerundholz aus dem In- und Ausland bevorratet. Aufgrund der Bemühungen zur Ausweitung der Kapazitäten bei der Rundholzübernahme können mittlerweile auch die Rundholzlager in den Hauptschadensgebieten Ober- und Niederösterreichs abgebaut werden. Trotz ...
 

Nachdem die schwedischen Industrieholzpreise ab dem Zwischenhoch Mitte 2008 aufgrund der damaligen Sturmereignisse kräftig gesunken waren, setzte Ende 2009 eine Gegenbewegung ein, die bis 2011 anhielt. Seit diesem Zeitpunkt war bis in die Mitte des Jahres 2014 ein fast stetiger ...
 

Nach den Rekorden Mitte bis Ende 2011 sind die Preise für Industrieholz bis zur Jahresmitte 2013 deutlich gefallen. Zwar kam es zwischenzeitlich immer wieder zu kleinen Aufwärtsbewegungen, insgesamt zeigte sich aber in diesem Zeitraum ein rückläufiger Trend. Bereits ab Herbst ...
 

Der Verlauf der finnischen Industrieholzpreise ähnelt dem der Stammholzpreise, allerdings mit dem Unterschied, dass die leichte Aufwärtsbewegung seit Anfang 2012 bei allen Holzarten bis zum Frühjahr 2013 anhielt. Ab diesem Zeitpunkt hat sich ein flacher Abwärtstrend eingestellt, der bei Fichte ...
 

Der Markt für Nadelstammholz war im zweiten Quartal 2015 nach Information bayerischer Waldbesitzer (Bayerischer Waldbesitzerverband, Bayerische Staatsforsten AöR, Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten) deutlich durch den Windwurf in Südbayern geprägt, obwohl der Sturmholz-Anfall mengenmäßig verhältnismäßig gering war. Aus ...
 

Die Nachfrage nach Nadelstammholz war zur Mitte des dritten Quartals 2014 saisonbedingt etwas niedriger als in den Vormonaten. Einige Werke in Bayern und auch im Norden Österreichs (Tirol) waren sehr gut mit Rundholz versorgt, was in manchen Regionen zu Abfuhrproblemen ...
 

Während in Estland die Preise für Stammholz in den letzten Monaten relativ stabil bleiben, sind die von Nadelindustrieholz im August 2014 regelrecht abgestürzt. Kiefernindustrieholz hat sich im September 2014 im Vergleich zum Vormonat deutlich um 5,0 % auf 26,90 €/Fm ...
 
Die Stammholzpreise sind in Litauen seit fünf Jahren im Steigflug. Foto: HMI

Die litauischen Preise von Stammholz erreichten im Frühjahr 2008 mit knapp 70,- €/Fm ihr Allzeithoch. Infolge der europaweit durch den Orkan Kyrill verursachten Sturmholzanfalls brachen die Preise in dem darauf folgenden Jahr um rund die Hälfte ein. Da die Nachfrage ...
 
Industrieholzpreise in Tschechien

Während sich die Preise von Nadelindustrieholz vom Frühjahr 2009 bis zum Sommer 2011 etwa verdoppelt haben, war bei Buchenindustrieholz ein uneinheitlicher Verlauf zu beobachten. Die Preise von Nadelindustrieholz erreichten im zweiten Quartal 2011 ihren Höhepunkt, haben sich dann bis zum ...
 

Nach den Preisspitzen zur Jahresmitte 2011 gaben die finnischen Preise für Nadelstammholz bis zum Frühjahr 2012 um gut 10 % nach. Seitdem weisen sie eine marginale Aufwärtsbewegung auf, die sich im dritten Vierteljahr 2013 etwas beschleunigt hat. Im September 2013 ...
 

Der Abwärtstrend bei den Industrieholzpreisen ist nicht gestoppt. Dies ergibt sich aus der Veröffentlichung der Halbjahreszahlen des Statistischen Bundesamtes. Seit den Rekorden Mitte bis Ende 2011 sind die Preise für Industrieholz bis zur Jahresmitte 2013 deutlich gefallen. Zwar kam es ...
 

 

In Thüringen haben zum dritten Quartal 2012 die Preise für Nadelrundholz leicht nachgegeben. Dabei ist diese Preisanpassung keine Folge der Nachfrage nach Rundholz, die ungebrochen hoch ist. Vielmehr reagiert ThüringenForst AöR damit angemessen auf die wirtschaftlich extrem angespannte Lage seiner ...
 

Wie im aktuellen Holz Journal unter Bezugnahme auf Forst Baden-Württemberg und die Forstkammer Baden-Württemberg informiert wird, hat ForstBW mit namhaften Abnehmern von Nadelstammholz neue Preise für das dritte bzw. das vierte Quartal 2012 ausgehandelt. Angesichts der gegenwärtigen Marktlage wurden die ...
 

Der Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen informiert über den Holzmarkt im Juli 2012. Das Angebot an Fichtenstammholz ist weiterhin knapp. Für das dritte Quartal 2012 und teilweise vierte Quartal 2012 wurden die Preise leicht zurückgenommen. Schwache Abschnitte sind am Markt ...
 
Schweden: Industrieholzpreise mit neuem Rekord

Während die schwedischen Stammholzpreise im dritten Quartal 2011 kräftig gesunken sind, legten die Preise für Industrieholz im Vergleich zum zweiten Vierteljahr leicht zu und erreichten damit einen neuen Rekord. Nachdem die Industrieholzpreise ab dem Zwischenhoch Mitte 2008 kräftig gesunken sind ...
 

Nach Information der Thüringer Landesforstverwaltung sind die Abnehmer von Fichtenstammholz derzeit zwar ausreichend versorgt, dennoch ist eine ungebrochen hohe Nachfrage zu verzeichnen. In aktuellen Verträgen konnten Preisanhebungen um 3 bis 6 €/Fm auf 97 bis 98 €/Fm für Fichten-LAS BC ...
 

In Estland erzielte Stammholz im Januar 2011 folgende Preise (€/Fm, mit Rinde, gerückt), in Klammern die Veränderung gegenüber dem Vormonat: Kiefer 56,60 (- 2,8 %), Kiefernschwachholz 47,80 (- 1,8 %), Fichte 51,20 (- 5,2), Fichtenschwachholz 46,10 (- 4,1 %) und ...
 

Sowohl die Preise für den Rohstoff Holz auch die Preise für Chemierohstoffe zur Leimherstellung sind in Deutschland und den internationalen Beschaffungsmärkten in den letzten Wochen und Monaten drastisch gestiegen. Für die Hersteller von Holzwerkstoffen haben damit die Produktionskosten unverhältnismäßig stark ...
 
Deutschland: 2010 ein gutes Jahr der Forstbetriebe

Die allgemeine Geschäftslage der Forstbetriebe in Deutschland stellt sich auch zum Jahresende 2010 ausgesprochen günstig dar. Vier Fünftel der Meldebetriebe berichten  über eine gute Geschäftslage. Der Marktverlauf hat sich gegen über dem Vormonat geringfügig verlangsamt. In einigen Regionen Deutschlands, insbesondere ...
 

Die allgemeine Geschäftslage der Forstbetriebe in Deutschland ist anhaltend positiv. 90 % der Meldebetriebe berichten Ende Oktober über eine gute Geschäftslage. Der Marktverlauf an den Rundholzmärkten ist unverändert rege bis lebhaft. Stammholz wird rege nachgefragt, die Preise sind gestiegen. Allerdings ...
 

Der Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen hat mit mehreren Sägewerksunternehmen Lieferverträge für das vierte Quartal 2010 abgeschlossen. Darin sind mehr als 100000 Fm Nadelstammholz gebunden. Folgende Preise wurden für Fichtenstammholz B/C-Mischsortimente vereinbart (in €/Fm, frei Waldstraße, in Rinde): 1a 57 ...