ABO

Holzpreis

Sowohl die Preise für den Rohstoff Holz auch die Preise für Chemierohstoffe zur Leimherstellung sind in Deutschland und den internationalen Beschaffungsmärkten in den letzten Wochen und Monaten drastisch gestiegen. Für die Hersteller von Holzwerkstoffen haben damit die Produktionskosten unverhältnismäßig stark ...
 
Deutsche Sägeindustrie 2010 gestärkt und für 2011 vorsichtig optimistisch

Die deutsche Sägeindustrie hat das zurückliegende Jahr deutlich gestärkt abgeschlossen. Wie RA Rolf Burdack, Geschäftsführer des Verbandes der Deutschen Säge- und Holzindustrie (VDS) mitteilte, konnte die deutsche Sägeindustrie nach dem drastischen Produktionseinbruch in 2009 im Jahr 2010 wieder deutlich zulegen. ...
 

Södras Nettogewinn für 2010 verbesserte sich gegenüber 2009 um 1,670 Mio. SEK auf 2,332 Mio. SEK (Kurs zurzeit 1 SEK rd.  0,114 EUR). Der Nettoumsatz stieg dabei um 3,031 Mio. SEK auf 19,727 Mio. SEK. Der Gewinn- und Umsatzzuwachs ist ...
 

Handel und Verbraucher müssen künftig für Schnittholz tiefer in die Tasche greifen. Aufgrund einer weiterhin angespannten Rohstofflage seien höhere Preise für Schnittholz zu erwarten, teilt der Verband für die Säge- und Holzindustrie in Baden-Württemberg (VSH) mit. Die Preise für den ...
 
Holzpackmittel-Branche: Teure und knappe Rohstoffe

Die Weltkonjunktur boomt, Im- und Export glänzen mit guten Zahlen. Für die daraus resultierenden zunehmenden Warenumschläge sind Holzpackmittel von immenser Bedeutung. Doch die Beschaffungssituation für Schnittholz – insbesondere aufgrund des reduzierten Holzeinschlages in Süddeutschland – bereitet der Holzpackmittelbranche in Deutschland ...
 

Laut www.holzmarktinfo.de (Quelle: Metla) erreichten die Rundholzpreise in Finnland im Jahr 2010 folgende Durchschnittsniveaus (m.R., ger.): Stammholz: Kiefer 56,30 €/Fm (Vorjahr: 50,10), Fichte 55,70 €/Fm (Vorjahr: 48,80), Birke 43,50 €/Fm (Vorjahr: 42,50); Industrieholz: Kiefer 28,70 €/Fm (Vorjahr: 26,40), Fichte 29,80 ...
 

Die Branchenvertreter der Schweizer Forst- und Holzwirtschaft haben sich an einer Sitzung der Interessengemeinschaft Industrieholz vom 9. Februar 2011 zum Marktgeschehen geäußert. Es besteht eine rege Nachfrage nach Nadelholz für die Sägereien und nach Industrieholz. Die Nutzungsmengen werden fortlaufend abgeführt. ...
 
Wald mausert sich wieder zum Sparbuch der Bauern

Einst galt der Wald als „Sparbuch“ des Bauern, niedrige Holzpreise brachten ihm dann über einen langen Zeitraum den Ruf als „Klotz am Bein“ ein, mittlerweile krönt die Waldarbeit nach Mitteilung des Landvolk-Pressedienstes mit guten Erlösen wieder die jahrelange Arbeit im ...
 
Schweden: Rundholzpreise auf Rekordniveau

Die schwedischen Stammholzpreise stiegen im letzten Quartal 2010 auf Rekordniveau. Sowohl Fichte als auch Kiefer und Birke verteuerten sich innerhalb des letzten Jahres um rund 40 % auf umgerechnet 35 €/Fm. Der Preisanstieg in Originalwährung fiel bei Kiefer mit knapp ...
 

Aus der Sicht des Sächsischen Waldbesitzerverbandes war das Jahr 2010 ganz nach dem Geschmack der Anbieter von Waldholz. Mit jedem neuen Quartal zogen Mengenwünsche und Preisbewertungen besonders der Verarbeiter von Nadelholzsortimenten an. Der Holzmarkt erlebte für die Waldbesitzer in Sachsen ...
 

Anfang Februar 2011 tendierten die Preise für Fichten-/Tannenschnittholz an der Wiener Warenbörse für Verkäufe an den österreichischen Großhandel weit überwiegend steigend. Nur für sehr wenige Sortimente wurden stabile oder sinkende Preise gemeldet. Listenbauholz (Fi/Ta I/III) verteuerte sich um 1 % ...
 
Land&Forst Betriebe Österreich: Holzpreise als Erfolgsmotor

Forstbetriebe in Österreich können sich über Gewinne aus der Waldbewirtschaftung 2010 freuen. „Nach zwei Verlustjahren konnte im Jahr 2010 ein Gewinn von 12,- bis 13,- €/Fm und somit das beste Betriebsergebnis seit vielen Jahren erzielt werden. Dies ergibt unser Forstbericht ...
 

Anfang Januar 2011 tendierten die Preise für Fichten-/Tannenschnittholz an der Wiener Warenbörse für Verkäufe an den österreichischen Großhandel weit überwiegend leichter. Nur für wenige Sortimente wurden stabile oder anziehende Preise gemeldet. Dazu zählt Listenbauholz (Fi/Ta I/III), dessen Preise mit 213 ...
 
BaySf legen Nachhaltigkeitsbericht 2010 vor

Der Staatswald wird in Bayern seit langem nach dem Leitbild einer naturnahen Forstwirtschaft bewirtschaftet. Erklärtes Ziel sind dabei standortgemäße, naturnahe, stabile und leistungsfähige Mischwälder. Diese Wälder besitzen in der Regel einen hohen Strukturreichtum, sind anpassungsfähig gegenüber Umweltveränderungen, zeigen ein hohes ...
 

Die rege Nachfrage nach Nadelrundholz hat sich nach Information der Landwirtschaftskammer Niedersachsen weiter stabilisiert, wobei schwaches Nadelstammholz besonders stark nachgefragt wird. Wie im Holz Journal 1/2011 berichtet, sind die Preise für Nadelstammholz trotz des Druckes auf die Schnittholzpreise stabil geblieben. ...
 

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen informiert über aktuelle Holzpreise im Privatwald. Kiefernstammholz Güteklasse B/C erzielt frei Wald 63 bis 72 €/Fm in der Stärkeklasse 2b. Der Export von stärkerer Kiefer läuft zu Preisen von bis zu 78 €/Fm. Preise für Kiefernabschnitte B/C ...
 
Deutschland: 2010 ein gutes Jahr der Forstbetriebe

Die allgemeine Geschäftslage der Forstbetriebe in Deutschland stellt sich auch zum Jahresende 2010 ausgesprochen günstig dar. Vier Fünftel der Meldebetriebe berichten  über eine gute Geschäftslage. Der Marktverlauf hat sich gegen über dem Vormonat geringfügig verlangsamt. In einigen Regionen Deutschlands, insbesondere ...
 

„Der Landesbetrieb ForstBW ist erfolgreich gestartet und hat im ersten Jahr seines Bestehens ein positives Betriebsergebnis in Höhe von 10,3 Millionen Euro erwirtschaftet“, sagte der baden-württembergische Forstminister, Rudolf Köberle MdL, am 27. Dezember 2010 in Stuttgart. Dies sei Ergebnis eines erfolgsreichen Managements ...
 

Bis zur Mitte des IV. Quartals 2010 hatte sich die Versorgungslage mit Rundholz bei der Nadelholz verarbeitenden Sägeindustrie weitestgehend entspannt. Die Nachfrage nach Nadelschnittholz ließ allerdings weiterhin keine volle Auslastung der Einschnittkapazitäten zu. Im Inland, besonders aber im Ausland, hatte ...
 

Bei der Thüringer Landesforstverwaltung gelten derzeit als Preisuntergrenze für Fichtenstammholz B 2b 95 €/Fm, für Abschnitte BC 92 €/Fm. Buchenstammholz der Klassen 5 aufwärts tendiert bei 115 €/Fm für B-Ware, C-Ware kommt auf 64 €/Fm. Palettenholz wird mit 55 €/Fm ...
 

Hessen Forst hat mit mehreren Abnehmern aus der Sägeindustrie Verträge für das erste Halbjahr 2011 geschlossen. Darin wird das Preisniveau älterer Abschlüsse praktisch fortgeschrieben. Fichtenstammholz der Güte BC erzielt im Leitsortiment Preise zwischen 95,00 und 96,00 €/Fm, sowohl in kurz ...
 

Die Land- und forstwirtschaftliche Berufsgenossenschaft Niederbayern, Oberpfalz und Schwaben (LBG NOS) verzeichnete im Herbst 2010 zehn tödliche Unfälle. „So eine Serie von schweren Unfällen hatten wir noch nie“, sagt Fritz Allinger, Leiter der Präventionsabteilung. Zwei der Unfälle ereigneten sich im ...
 
Österreich: Streit um Holztransport

Spitzenvertreter der österreichischen Forstwirtschaft, Holz- und Papierindustrie haben am 7. Dezember mit einer Protestaktion vor der Sitzung des Ministerrates ein kräftiges Signal gegen die Güterverkehrspolitik der ÖBB und der Bundesregierung gesetzt. „Wir fordern die rasche Einberufung eines Bahngipfels durch Verkehrsministerin ...
 
Mayr-Melnhof Swiss Timber AG bereitet Konkursantrag vor

Der Verwaltungsrat der Mayr-Melnhof Swiss Timber AG hat entschieden, bis Anfang nächster Woche eine revidierte Bilanz und den Konkursantrag vorzubereiten. Aufgrund des abschlägigen Entscheids betreffend die Finanzierung des Pelletswerks über CHF 6,75 Mio. durch den Kanton Graubünden seien die Sanierungsbemühungen des Standorts ...
 
FVS: Positiver Trend für 2011

Die Forstwirtschaftliche Vereinigung Schwarzwald e.G. (FVS) erwartet aufgrund der allgemeinen Wirtschaftsprognosen für 2011 auch einen positiven Trend für die Forst- und Holzwirtschaft. Es wird davon ausgegangen, dass sich die aus saisonalen, über die Wintermonate leicht rückläufigen Märkte, ab dem Frühjahr ...