ABO

Holzindustrie

Die Heinzel Group investiert rund 42 Mio. € in den weiteren Ausbau der Zellstoffproduktion am steirischen Standort Pöls.
 

Die Segezha-Gruppe (Russland) hat die Karelian Wood Company erworben. Das Sägewerk befindet sich in Kostomukscha in Karelien nahe der finnischen Grenze.
 

An der Sitzung der Holzmarktkommission von WaldSchweiz und Holzindustrie Schweiz vom 15. Januar 2020 konnten die Waldbesitzer wie auch die Holzverarbeiter in den meisten Teilen der Schweiz eine Entspannung der Käferholzsituation feststellen. Dennoch gibt es nach wie vor mehr als ...
 

Der Aufsichtsrat der Mayr-Melnhof Karton Aktiengesellschaft hat MMag. Peter Oswald (57) zum neuen Vorstandsvorsitzenden und CEO des Unternehmens für eine Funktionsperiode von fünf Jahren bestellt. Peter Oswald wird ab 1. April 2020 Mitglied des Vorstandes.
 
Bei der Umsetzung ihrer Ziele steht die deutsche Säge- und Holzindustrie für eine umweltverträgliche und wertschöpfende Nutzung des Werkstoffs und Bioenergieträgers Holz.

Am 15. Januar beschloss die Bundesregierung die Nationale Bioökonomiestrategie. Der Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e.V. (DeSH) begrüßt die Verankerung von Forst und Holz, sieht das Potenzial der Branche aber noch nicht ausreichend genutzt.
 

Das Bundeskabinett hat am 15.1.2020 die neue Rohstoffstrategie der Bundesregierung verabschiedet. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat sie in enger Zusammenarbeit mit den übrigen Ressorts erarbeitet. Die Rohstoffstrategie der Bundesregierung deckt das gesamte Spektrum mineralischer, nicht-energetischer Rohstoffe ab. ...
 
Nolte Holzwerkstoff verfügt über 69 Jahre Erfahrung in der Spanplattenherstellung und ist der älteste Spanplattenhersteller in Familienbesitz.

Eine strategische Vereinbarung zwischen der Saviola-Gruppe (Italien) und dem Mehrheitsaktionär der Nolte Holzwerkstoff GmbH & Co. KG (Deutschland, bekannt als Rheinspan) wurde am 27. Dezember 2019 in Frankfurt/a.M. unterzeichnet. Saviola Holding wird zu gleichen Teilen in das Kapital der deutschen ...
 
Dubag Group

Stora Enso hat eine Vereinbarung unterzeichnet, um das KVH-Werk (Konstruktions-Voll-Holz) in Pfarrkirchen, Deutschland an den Fonds LEO II. – VV1 GmbH, vertreten durch die Private Equity Gesellschaft DUBAG Group, zu veräußern.
 

„Auch wenn es oft nicht so wahrgenommen wird, geht es der deutschen Möbelindustrie nach wie vor mehrheitlich gut und unsere Unternehmen sind deutlich professioneller und zukunftssicherer aufgestellt als eben noch vor 10 Jahren.“ Das erklärte Jan Kurth, Geschäftsführer des Verbandes ...
 

Die EGGER Gruppe mit Stammsitz in St. Johann in Tirol (AT) hat das erste Halbjahr ihres Geschäftsjahres 2019/2020 (Stichtag 31. Oktober 2019) mit einem konsolidierten Umsatz von 1,48 Mrd. € und einem Umsatzzuwachs von 3,4 % zum Vorjahr abgeschlossen.
 
Die Unternehmen werden vom ifo gebeten, ihre gegenwärtige Geschäftslage zu beurteilen und ihre Erwartungen für die nächsten sechs Monate mitzuteilen.

Während der ifo Geschäftsklimaindex für die deutsche Wirtschaft insgesamt im Dezember 2019 auf 96,3 Punkte gestiegen ist (Vormonat: 95,1 Punkte), ist der Index im Bauhauptgewerbe erneut gesunken. Dies war auf pessimistischere Erwartungen zurückzuführen. Die aktuelle Lage hielt sich hingegen auf ...
 
Begründet wird die Forderung mit der Behauptung, dass die Sägeindustrie durch die Bündelung des Holzangebotes und der damit einhergehenden Marktstellung der Landesforstverwaltung das Rundholz teurer bezahlen musste, als wenn das Holz nicht gebündelt angeboten worden wäre.

Gegenüber dem Freistaat Thüringen und der Landesforstanstalt stellt die „Ausgleichsgesellschaft für die Sägeindustrie Thüringen GmbH“ Schadensersatzforderungen in Höhe von rund 84,5 Mio. €.
 

Der kanadische Brettsperrholz-Pionier Structurlam plant die Errichtung eines weiteren Produktionsstandortes im US-Bundesstaat Arkansas. Die Investitionssumme liegt bei 90 Mio. US-$ (80,9 Mio. €), 130 Jobs sollen dadurch entstehen. Der Produktionsstart sei für Mitte 2021 anberaumt, informiert das Unternehmen. Der weltweit ...
 

Mitglieder der Fachgruppe Leimholz von Holzindustrie Schweiz (HIS) haben sich am 27. November bei der Lignatur AG versammelt. Nach einer interessanten Führung durch die Produktionsstätten fand der offizielle Teil der Mitgliederversammlung statt. Besonders erfreulich war dabei die Publikation der Produktionsmenge ...
 
Auf der Mitgliederversammlung am Vormittag begrüßte DHWR-Präsident Steffen Rathke die drei neuen Mitglieder des Dachverbandes der Holzwirtschaft.

Die Holzwirtschaft sieht überwiegend Chancen im Klimapaket der Bunderegierung. Jetzt müssen die Weichen gestellt und die entsprechenden Maßnahmen umgesetzt werden. Welche das sind, wurde auf dem Symposium zum 70-jährigen Bestehen des Deutschen Holzwirtschaftsrates (DHWR) und am parlamentarischen Abend diskutiert. Der ...
 

Die Fachgruppe Industrieholz von Holzindustrie Schweiz in Bern wird zur „Kontrollstelle Industrieholz“.
 

Im November 2019 ist das Preisniveau für das Hauptsortiment stark gefallen. Der Preis für Fichten-Blochholz B/C Stärkeklassen 2a bis 3b lag bei 69,31 €/m³ (zum Vormonat -7,3 %). Fichten-Blochholz Cx erlöste durchschnittlich 46,19 €/m³ (-9,4 %).
 

Aufgrund des hohen Schadholzanfalls bleibt in Niederösterreich die Ausnahmeregelung für Holztransporte erhalten.
 

Die hohen Preise für Waldflächen des vergangenen Jahres scheinen in Schweden ihren Höhepunkt noch nicht erreicht zu haben. Wirtschaftsabschwung und käferbedingte Qualitätsminderung führen jedoch gleichzeitig zu einem Verfall des Holzpreises.
 

Der Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten des Landes Rheinland-Pfalz, Dr. Thomas Griese, besuchte am 28. November ein Holzbauunternehmen.
 

Der neue rumänische Umweltminister bestätigte vergangene Woche die Zahlen des von der nationalen Forsteinrichtung (IFN) veröffentlichen Forschungsberichtes. Diese gehen von einem Jahreseinschlag von 38 Mio. Fm aus und lassen vermuten, dass 20 Mio. Fm davon aus illegalem Einschlag kommen.
 
Die Teilnehmer der Regionalkonferenz Nordost in den Räumen der Nordlam GmbH in Magdeburg.

Am 26.11.2019 fand die letzte der vier Regionalkonferenzen des Deutschen Säge- und Holzindustrie Bundesverbandes e.V. (DeSH) in Magdeburg in diesem Jahr statt. Mit der Wahl des Beirates für die Region Nordost ist die Neuausrichtung des DeSH in den Bundesländern abgeschlossen.
 
Mit Blick auf europäische und internationale Märkte bewertete Dr. Josef Braml von der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik die Auswirkungen des aktuellen Handelskonflikts zwischen den USA und China.

Am 20. und 21. November fand die International Hardwood Conference (IHC) 2019 in Berlin statt. Das internationale Treffen der Laubholzindustrie zählt zu den wichtigsten Fachtagungen der Branche und zieht alle zwei Jahre eine Vielzahl von Besuchern aus aller Welt an.
 

Der nordamerikanische Sägewerkskonzern Interfor Corporation meldet für das 3. Quartal 2019 einen Nettoverlust in der Höhe von 35,6 Mio. CAD (24,4 Mio. €) verglichen mit einem Nettoverlust von 11,2 Mio. CAD (7,7 Mio. €) im Vorquartal und einem Nettogewinn von ...
 

Die deutschen Exporte von Nadelschnittholz (raue Ware) sind von Januar bis Ende September 2019 mit 4,60 Mio. m³ deutlich um 5,5 % über das Niveau des vergleichbaren Vorjahreszeitraums gestiegen. Im vergangenen Jahr war noch ein marginales Minus von 0,6 % ...