Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Holzernte

Eine Vielzahl an Waldstrukturattributen kann aus Fernerkundungsdaten abgeleitet werden. Im F³-Projekt wurden die hierzu nötigen Verfahren entwickelt und veröffentlicht.

Ein Forschungsteam der FVA Freiburg und der NW-FVA Göttingen entwickelte Verfahren zum Erzeugen von Waldstrukturkarten aus Luft- und Satellitenbilddaten. Das Verbundprojekt F3 wurde vom BMEL unterstützt.
 
Spillwindenseil

Die Seilflechter Tauwerk GmbH hat spezielle Seile für die Verwendung an Spillwinden auf den Markt gebracht. Auftraggeber waren die Firma Eder als Hersteller solcher Winden und der Forstausrüster Grube. In der dreijährigen Entwicklungszeit ging es vor allem um ein geringes ...
 
Rotband Äxte

Axtstiele aus Kunststoff erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Ihre scheinbare „Unzerstörbarkeit“ ist ein starkes Argument für viele Kunden, trotz hoher Preise. Laut der Firma Gedore gelten ihre Ochsenkopf-Äxte mit Holzstielen aber noch lange nicht als überholt. Im Gegensatz zu einem Fiberglasstiel ...
 
Praxisvorführung mit Motorsäge

Die Arbeit im Schadholz ist nicht ungefährlich. Aus diesem Grund fand im September am Forstlichen Stützpunkt in Calmbach im Nordschwarzwald ein „Präventionstag“ statt.
 
Bucheneinschlag Buchenwald

Im kommenden Jahr will die Landesforst Mecklenburg-Vorpommern ihren Bucheneinschlag reduzieren. Grund sind sie Schäden durch Trockenheit an großen Teilen der Buchenwälder im Nordosten Deutschlands.
 
Patrick Hillig (hinten) und Mitarbeiter Marco Gründig wechseln etwa alle acht Betriebsstunden den kompletten Messersatz

Der sächsische Forstdienstleister Danny Hillig bietet er als eigenständiger Unternehmer eine breite Palette forstlicher Arbeiten an. Gefragt ist gegenwärtig vor allem das Hacken von Schadholz.
 

Die Firma Malwa baut kleine Harvester und Rückezüge, weit unter den kompaktesten Maschinen der etablierten Hersteller. Nun laufen auch hierzulande die ersten Exemplare.
 
Nachdem er den Fallkerb angelegt hat, sägt SVLFG-Mitarbeiter und Forstwirtschaftsmeister Dirk Grotelüschen die Fallkerbsohle sauber nach.

„Weg vom Baum“ lautet der ultimative Ratschlag beim Fällen kranker Bäume. Zu diesem Thema organisierte die SVLFG am 24. September einen Praxistag im schleswig-holsteinischen Fredeburg.
 

Vom 3. bis 5. September fand die FinnMetko statt. Sie war die einzige Forstmesse von Rang, die dieses Jahr der Corona-Pandemie trotzte.
 
SaarForst, Arbeitsplatz, Wald

Saarforst möchte mit einer Artikelserie „Miteinander im Wald“ die Menschen zu einem respektvollen Umgang untereinander aufrufen. Teil 2 der Serie: Arbeitsplatz Wald – Rohstoff Holz, unser täglicher Begleiter
 
Das riesige Schild der Ecoforst-Winde ist auf dem Weg zum Montageplatz

Sie gehört wohl zu den größten Seilwinden, die in Europa je gebaut worden sind. Sie ist so stark, dass sie erst in Übersee wirklich zeigt, was sie kann. Wir waren dabei, als in der Steiermark ein neues Exemplar der T-Winch ...
 
In Österreich geht den Forstunternehmern die Arbeit aus

In Österreich ist die Wirtschaft ist mit Corona eingebrochen. Zugleich importiert die Holzindustrie nach wie vor viel Holz aus dem Ausland. Die Forstdienstleister können ihre Maschinen mittlerweile nicht mehr auslasten.
 
Auch zukünftig ist mit weiteren bundesweiten Kontrollen zur Einhaltung der Kabotagebestimmungen durch das BAG zu rechnen. Davon sind auch Holztransporte betroffen.

Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) hat am 20. August Schwerpunktkontrollen an 23 Kontrollstellen zur Überwachung der Einhaltung der Kabotagebestimmungen durchgeführt.
 
Maximilian Scheel zeigt den GPS-Tracker.

Immer wieder kam es in den letzten Jahren in den Revieren der SHLF zu Holzdiebstählen. Um dem Holzklau endgültig ein Ende zu setzen, kommen ab sofort GPS-Tracker zum Einsatz.
 
Sollte das seit diesem Jahr wieder geltende Kabotageverbot für die Räumung von Kalamitätsflächen erneut ausgesetzt werden?

Die Arbeitsgemeinschaft Rohholz (AGR) setzt sich für eine zeitlich befristete und ausschließlich für die Räumung von Kalamitätsgebieten geltende Aufhebung des Kabotageverbots ein.
 
Stehen hinter "Smart Forestry" (v.l.): Friedrich Hanstein vom Niedersächsischen Forstplanungsamt, Prof. Dr. Ina Schiering und Prof. Dr. Andreas Ligocki von der Ostfalia Hochschule, Martin Hillmann von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen sowie Elisabeth Hüsing von der Stiftung Zukunft Wald auf dem Campus der Ostfalia Hochschule in Wolfenbüttel.

Im Teilprojekt „Smart Forestry“ werden verschiedene Anwendungsgebiete aus den Bereichen der Forsteinrichtung, des Waldschutzes, der Holzernte etc. in den Fokus genommen, die mittels 5G realisiert werden können.
 
Es braucht ein großen Vertrauen zwischen der Fällmannschaft und dem Piloten, wenn dieser einen abgesägten Ast vom Schnitt abhebt

Der süddeutsche Forstunternehmer Marcel Hoch hat die Fällung mittels Hubschrauber zu einem seiner Standbeine gemacht. Wir haben ihn im März bei einem Einsatz besucht.
 

Die Arbeitsgemeinschaft forstwirtschaftlicher Lohnunternehmer im Saarland, kämpft gerade für mehr Planungssicherheit im saarländischen Landeswald.
 
Baggerharvester

Forstunternehmer Max Aigster hat sich 2018 einen Raupenharvester Kern K23T mit 18 m Reichweite zugelegt. Mit ihm kann er selbst bei 40 m Gassenabstand ohne Beifäller den kompletten Bestand bearbeiten.
 

Der Forstunternehmer Jan Wittek aus Arpsdorf in Schleswig-Holstein hat Anfang dieses Jahres den Schwachholzharvester Nisula N5 gekauft. Normalerweise hat die Maschine nur vier Räder. Wittek ist der erste Kunde, der sie mit dem 2018 vorgestellten Sechsrad-Fahrwerk einsetzt.
 
Die Arbeitsgemeinschaft Rohholzverbraucher e.V. ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Unternehmen und Verbänden der Rohholz verbrauchenden Branchen in Deutschland und den angrenzenden Ländern.

Das Naturforschungsjournal „nature“ publizierte am 1. Juli eine Studie über den angeblich massiv gestiegenen Holzeinschlag in der EU - eine Stellungnahme der AGR.
 
Forstunternehmer Sascha Böhl hat seinen Komatsu 931 mit einen Entrindungsaggregat ausgestattet

Entrindende Harvesteraggregate sind in den Eukalyptus-Plantagen schon lange Standard. In Mitteleuropa waren sie dagegen bis vor wenigen Jahren nahezu unbekannt. Das Forschungsprojekt Debarking Heads hat sie in den letzten sechs Jahren unter mitteleuropäischen Verhältnissen getestet und weiterentwickelt.
 
Torsten Pragst hat acht Forstmaschinen von John Deere. Mit dem Harvester 1270G arbeitet sein Sohn Eric heute im Forstamt Billenhagen

Die Corona-Krise ist in der mechanisierten Holzernte nicht angekommen. Zwar müssen auch die Forstunternehmer Abstands- und Hygieneregeln einhalten. Aber sonst fällen und rücken sie im Wald überwiegend so, als wäre nichts geschehen. Die Fotografin Margit Wild hat das Unternehmen Torsten ...
 
Valfix

Die oberbayerische Ideenschmiede BaStIng hat Anfang des Jahres gleich zwei neue Produkte auf den Markt gebracht: Die Erfinder des Akkukeils haben mit dem ValFix die zwei bisher bekannten Bauformen von Schraubkeilen kombiniert. Das Schleiferl soll nach ihrer Vorstellung die Schärftechnik ...
 
Fiberdrive-9.5

Erinnern Sie sich noch an das „Biest“? Im Jahr 2000 entwickelte Christer Lennartsson den ersten fahrerlosen, ferngesteuerten Harvester. Kurz danach kam die „Schöne“ – ein Harwarder mit einem ausgefeilten Schnellwechselsystem für das Ernteaggregat und den Greifer. Schon in den 1990ern ...