ABO

Harvester

Gremo-Export-Chef Roger Edström am neuen Harvester: Der neue Motor ist schon eingebaut.

Der schwedische Forstmaschinenhersteller Gremo hat mit der Produktion seines neuen Achtrad-Harvesters begonnen. Ursprünglich war die Markteinführung für den Herbst 2017 geplant. Das hat Gremo jedoch verschoben, um bei der Motorisierung gleich auf die Euro-5-Norm umschwenken zu können. Nachfolger des Gremo ...
 
Abschlussdiskussion beim Forum Datenhoheit (v. l.): Jürgen Kumm, Vera Butterweck-Kruse, Johannes Röhl und Moderatorin Monika Runkel

Die KWF-Thementage in Bandenburg warteteten im September 2017 mit einem großen Angebot an Diskussionsforen auf. Eines beschäftigte sich mit dem Thema „Datenschutz – Datenhoheit“, das auch für Forstunternehmer interessant war. Die Forstunternehmerin Vera Butterweck-Kruse brachte nämlich ein Thema zur Sprache, ...
 
Niedersächsischen Landesforsten

Bereits 2016 hat der Landesrechnungshof Niedersachsen die Auftragsvergabe im Landeswald beanstandet. Die Landesforsten werden daher 2019 ein neues Vergabesystem einführen. Was für die hochmechanisierte Holzernte zu erwarten ist, stellte Peter Winkelmann am 24. November auf der Herbstversammlung der AfL Niedersachsen ...
 

Freiberuflich tätige Maschinenfahrer werden von den Trägern der Sozialversicherung gerne als scheinselbstständig eingestuft. Wie der Berufsverband der Forstunternehmer in Bayern (FiB) mitteilt, kann dies auch bei selbstständigen Beifällern passieren, die Bäume bei Gassenabständen über 20 m in die Kranreichweite des ...
 

Wenn Florian Haas im Wald zum Holzschneiden auftaucht, dann an der Spitze einer Karawane von Raupenmaschinen: Er selbst fährt einen Neuson 183 HVT, als Folgemaschine arbeitet ein John Deere 1010 E mit vier Bändern. Als Sicherung steht ein Caterpillar zum ...
 
Ein Radharvester mit entsprechender Hubkraft arbeitet schonend, indem er den gefällten Baum nicht nur am Boden liegend sondern auch angehoben ziehen kann.

Durch die erhöhte Arbeitssicherheit sowie den Zeitvorteil ist der Harvestereinsatz in Käferholzbeständen naheliegend. Worauf es dabei ankommt:
 
Der neue Raupenharvester Hannibal T50 von Impex kurz nach seiner Auslieferung

Im Sommer dieses Jahres lieferte Impex Forstmaschinen das erste Exemplar des neuen Raupenharvesters Hannibal T40 aus. Anfang September hatte auch das größte Modell der neuen Impex-Baureihe seine Premiere im Wald. Der Hannibal T50 ist die erste Maschine dieser Leistungsklasse, der ...
 

  Klassischerweise sind in den Forstunternehmen meist die Frauen für das Büro zuständig. Sie sorgen dafür, dass Geld ins Haus kommt. Grundlage für die Rechnungserstellung sind in der Regel die Daten, die auf der Maschine erfasst werden. Und genau dort ...
 
Hier sieht man die „blaue Dusche“ zur Rotfäulebehandlung. Normalerweise erfolgt diese gleich mit dem Fällschnitt.

Die Eugen Buck GmbH auf der Schwäbischen Alb ist als Forstunternehmen ein Fullliner mit eigenem Fuhrpark für Holztransporte. Daneben ist sie eine der wenigen Firmen, die sich auf die Urea-Stockbehandlung mit Harvester gegen Rotfäule spezialisiert hat.
 

Die Firma Clausthaler Laser- und Werkstofftechnik (CLW) steigert mit dem Verfahren des Laserauftragschweißens die Standzeiten und die Bruchfestigkeit von Forstwerkzeugen. Ein Dickichtmesser für Freischneider und eine Graderleiste für den Wegebau sind nur die ersten Produkte für den Forsteinsatz.   Schneid- ...
 

Am 19. Mai 1952, also vor 65 Jahren, gründete Erich Sennebogen im Alter von 21 Jahren sein Unternehmen. Um die Arbeitsabläufe in der Landwirtschaft zu erleichtern, baute er einen per Seilzug betriebenen Anbaulader, der über eine Zapfwelle eines Traktors überall ...
 

Die Käfersaison 2017 ist vorbei. Ruhe herrscht unter der Rinde der Fichten, die es in Bayern dieses Jahr schwer gebeutelt hat. In eines der schwersten Käferjahre der letzten Jahrzehnte platzte am 18. August zusätzlich der Sturm Kolle, der nach bisherigen ...
 

Am 23. September kamen knapp 800 Kunden und Freunde der Firma Komatsu Forest zur ersten Hausmesse seit neun Jahren. Auf dem Firmengelände an der Autobahn A81 und im nahegelegenen Wald bot der Forstmaschinenhändler ein vielfältiges Programm. Eine Attraktion war neben ...
 

Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR), Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), ist auf der diesjährigen Agritechnica in Halle 26 am Stand E38 zu finden. Schwerpunktmäßig präsentiert sie innovative Forsttechnik, die in vom BMEL geförderten Projekten entwickelt wurde.
 

Es kommt selten vor, dass sich jemand in seiner Freizeit an den Computer setzt und mal eben so einen Harvesterkopf konstruiert, weil er glaubt, es gäbe nichts Passendes auf dem Markt. Und wenn das Gerät dann auch noch funktioniert, ist ...
 

  Welcher Förster hört schon gerne die Nachricht: „Wir haben Windwurf im Forstamt“. Doch dieser Anruf von Ralf Schepp, dem Leiter des Forstamtes Lampertheim, war willkommen. Er war der Start für die erste Prüfung nach dem Europäischen Motorsägen-Standard (European Chainsaw ...
 

Die DLG-Waldtage verzeichneten bei ihrer zweiten Auflage vom 15. bis 17. September in Brilon nicht nur einen leichten Besucherzuwachs auf 10 500, sondern hatten auch mehr Aussteller als vor zwei Jahren. Den Anstieg von 160 auf 190 Firmen verdankte die ...
 

  Seit drei Jahren gibt es den Achtradharvester EcoLog 688, vor allem bekannt durch das Attribut „Steephunter“. Vorgestellt wurde er damals zur Interforst 2014. Jetzt kommt die neue E-Generation auf den Markt. Den klangvollen Beinamen hat er verloren, aber sonst ...
 

Sie sind die Besten ihres Jahrgangs: vier Absolventen der Forstwirt-Ausbildung bei Sachsenforst sind von Umweltstaatssekretär Herbert Wolff am 18. Oktober 2017 im sächsischen Freiberg für ihren hervorragenden Abschluss in einem Fachbereich der Grünen Berufen ausgezeichnet worden.
 

Der Harvester und die seilunterstützte Holzernte haben das Unfallrisiko bei der Waldarbeit deutlich verringert. Weil das Arbeitsschutzrecht den Stand der Technik vorschreibt, müssen daher haltbare, sachlich Gründe vorliegen, wenn weniger sichere Arbeitsverfahren zum Einsatz kommen sollen. Klaus Klugmann von der ...
 

Nun sind es schon 50 Jahre her, als im kommunistischen Jugoslawien Joze Špan meinte, er könne als privater Unternehmer sein Auskommen finden. Mit seinem Heugebläse, sinnvoller Weise „Tajfun“ genannt, legte er den Grundstein für einen heute weltweit agierenden Betrieb. Das ...
 

Reißt an absterbenden Ahornbäumen die Rinde auf und treten darunter dunkle, rußähnliche Pilzsporen zutage, sind dies Zeichen für einen Befall des Baumes durch die Erreger der Rußrindenkrankheit. Eine Fällung ist in der Regel – insbesondere in städtischen Grünanlagen oder in ...
 

Der Landesverband Lippe gratuliert dem pensionierten Förster Rudolf Söffker zum 100. Der einstige Forstrevierleiter hat den Beller Wald von 1947 bis 1982 nachhaltig geprägt.
 

Im Verbundvorhaben „Entwicklung und Prototypenbau eines Seilkransystems für den Holztransport auf nicht befahrbaren, ebenen und nassen Standorten“ entstand ein erfolgreiches und mittlerweile europaweit nachgefragtes Holzrückeverfahren. Der Flachland-Seilkran macht es erstmals möglich, Kurzholz bzw. Stammholzabschnitte ohne Bodenkontakt zu transportieren.
 

Staatsbetrieb Sachsenforst: 37 junge Männer beginnen am 1. September ihre dreijährige Lehrzeit zum Forstwirt