Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Forstwirtschaft

Biodiversität, Forstwirtschaft

Der Verband der Europäischen Staatsforstbetrieb EUSTAFOR und der Verband der Europäischen Privatwaldbesitzer CEPF haben zum Thema Biodiversität in den europäischen Wäldern eine virtuelle Konferenz veranstaltet.
 
Baumjahresringe

Baumjahresringe übertreiben, das hat ein Forscherteam herausgefunden. Aus der Breite der Wachstumsringe von Bäumen schließen Wissenschaftler für vergangene Jahrhunderte auf die historischen Klimabedingungen in dem jeweiligen Jahr.
 

Während sich Landwirtschafts- und Umweltministerien mehrerer Bundesländer aktiv für eine bessere Unterstützung und Förderung von Agroforstsystemen einsetzen, scheinen die Ampeln beim Bund nach wie vor auf Rot zu stehen.
 
UPM Papierwerk Kaipola

Der finnische Papierkonzern UPM plant, sein Papierwerk Kaipola, Finnland dauerhaft zu schließen und das Papierwerk Shotton, Wales zu verkaufen. Grund ist der durch die Corona-Pandemie beschleunigte Nachfragerückgang nach Druckpapieren.
 
Prof. Dr. Andreas Roloff bringt seinen Studenten die Baumarten bei, indem er sie besingt oder bespielt – das Alphorn ist aus Fichte, Roloff erlernte es und spielt es für den Film extra in „Nordamerika“, dem jüngsten Waldteil des Forstbotanischen Gartens.

„Der Osten – Entdecke wo du lebst“ erzählt Geschichten der Menschen, die in Tharandt seit 200 Jahren Wissen über Bäume und Wälder weitergeben - 18. August um 21 Uhr, MDR.
 
Dr. Martin Weiß

Am 18. Juni verstarb der Forstwissenschaftler Dr. Martin Weiß. Er lernte zunächst den Beruf des Werkzeugmachers, holte das Abitur nach und erfüllte sich mit dem Studium der Forstwirtschaft einen Kindheitstraum.
 

Für den Großteil der österreichischen und deutschen Forstbetriebe verlief das 1. Halbjahr ausgesprochen schlecht. Neben der Coronapandemie kämpfen die Unternehmen mit niedrigen Verkaufspreisen und hohen Kalamitätsschäden.
 
Produktionswert Forstwirtschaft

Das Statistische Bundesamt (Destatis) meldet für 2018 einen Anstieg des Produktionswerts der deutschen Forstwirtschaft. Maßgeblich dafür verantwortlich sind das große Schadholzaufkommen und die damit verbundenen Dienstleistungen der Forstunternehmer.
 
ThüringenForst-Vorstand Jörn Ripken (r.) begrüßte die vier diesjährigen DUAL-Studierenden (v. l.): Samantha Triller, Tobias Rüdiger, Jonathan Rettberg und Jonas Hartmann

Anfang August starteten vier Studierende bei ThüringenForst mit einem Vorpraktikum im dualen Studiengang „Forstwirtschaft und Ökosystemmanagement“.
 
Benjamin Lorenz

Benjamin Lorenz folgt in der PEFC-Geschäftsstelle in Stuttgart als Büroleiter und Ansprechpartner für die PEFC-Wald- und Chain-of-Custody-Zertifizierung auf Maximilian Fottner.
 
WoodsApp

Die Bitcomp GmbH aus München stellt WoodsApp vor. Diese App-Lösung soll die Betreuung der Waldbesitzer erleichtern. Das Versprechen lautet: Mehr Service für den Waldbesitzer bei geringerem Aufwand für den Förster.
 
Die Homepage Forst erklärt macht die Komplexität des Waldes und der Natur für Jedermann verständlich.

Menschen haben häufig Berührungsängste mit dem Wald. Die Komplexität der Waldzusammenhänge ist ein Grund. Jan, Simon und Felix aus Göttingen nehmen diese Angst mit Hilfe ihrer neuen Homepage Forst erklärt.
 
Forsttechniker Forstschule Lohr 2020

Lohr am Main: Ausgleich schaffende Sachwalter und Botschafter des Waldes sollen die 23 Forsttechniker sein, die am 23. Juli 2020 nach zweijähriger Weiterbildung deutlich anders als sonst verabschiedet wurden.
 

Der BUND Naturschutz in Bayern (BN) kritisiert den Landtagsbeschluss von CSU und Freien Wählern, mit dem Ziel, Holz in Kohlekraftwerken mitzuverbrennen. Dabei übersieht er die katastrophale Lage in den Wäldern.
 
Atlassian Holzgebäude Hybrid Hochhaus

Das nächste höchste Holzgebäude der Welt soll in Sydney, direkt am Hauptbahnhof, entstehen. Der Softwareentwickler Atlassian will darin seine Zentrale unterbringen. Das 40-stöckige Gebäude soll 2025 fertiggestellt werden.
 

In der Schweiz hat das 4. Landesforstinventar (LFI4) die Entwicklung in den Wäldern zwischen 2009 und 2017 analysiert. Die Waldflächen auf der Alpensüdseite sind gestiegen. Allgemein haben die Starkholzvorräte zugenommen.
 
Waldfonds, Nationalrat, Köstinger

Am 7. Juni hat der österreichische Nationalrat in seiner 43. Sitzung dem vom Ministerrat beschlossenen Waldfonds zugestimmt, durch den das 350 Mio. € schwere Waldpaket der Regierung finanziert werden soll.
 
Rundholz, Holzbau, Holzhaus, C.A.R.M.E.N.

Der Begriff Bioökonomie ist in aller Munde. Doch was bedeutet Bioökonomie eigentlich? In diesem Jahr begleitet C.A.R.M.E.N. e.V. mit der Kamera eine Baufamilie bei ihrem ganz eigenen Bioökonomie-Projekt.
 
Bayerns Waldbesitzer werden künftig von 32 anstatt bisher von 47 ÄELF betreut.

Laut einer Meldung der Bayerischen Staatskanzlei wird die Zahl der Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten um ca. 1/3 reduziert. Die neuen Strukturen werden ab dem 1. Oktober schrittweise eingeführt.
 

DFWR und DeSH stellen Forderungen zur deutschen EU-Ratspräsidentschaft, die am 1. Juli begonnen hat. Beide wollen eine nachhaltige Waldbewirtschaftung und Holzverwendung stärken.
 

Der österreichische Ministerrat hat einen 350 Mio. € schweren Waldfonds beschlossen. Er ist die Basis für die Umsetzung des kürzlich beschlossenen Forstpakets.
 
Forstgesetz Schadholz Österreich

Vertreter der europäischen Holzindustrieverbände nehmen Anstoß an der Änderung des österreichischen Forstgesetzes. Diese besagt, dass Holzverarbeiter im Fall einer Massenvermehrung von Schadinsekten verpflichtet werden können, Holz aus dieser Schadregion abzunehmen.
 

Am Freitag ist eine Kartellklage gegen das rheinland-pfälzische Forstministerium (MUEEF) über rund 121 Mio. € Schadensersatz aufgrund angeblich kartellrechtswidriger Rundholzverkaufspraxis beim Landgericht Mainz eingegangen.
 
AFN Aktionsbündnis Forum Natur

Das Aktionsbündnis Forum Natur (AFN) tritt für eine nachhaltige Naturnutzung ein und fordert die Umweltminister von Bund und Ländern zum Dialog auf.
 
Prof. Dr. Ernst Röhrig

Am 22. März verstarb Prof. Dr. Ernst Röhrig in sein 100. Lebensjahr. Viele der derzeit aktiven Kollegen werden ihn nicht mehr kennen. Deshalb seien hier die wichtigsten Stationen seines Werdegangs rekapituliert.