ABO

Forstwirtschaft

Die Teebeutel müssen in einer bestimmten Bodentiefe vergraben werden. Markus Didion (v.li.) und Flurin Sutter werden von Marco Walser über die verschiedenen Bodenhorizonte instruiert.

Wissenschaftler der Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL in der Schweiz vergraben Tausende von Teebeuteln, um den Kohlenstoffkreislauf im Wald besser zu verstehen.
 
Waldbrandgefahr: Melden Sie bitte jeden Waldbrand unverzüglich dem Notruf 112.

Die Niedersächsischen Landesforsten weisen auf die aktuell hohe Waldbrandgefahr hin. Jeder Brand sollte unverzüglich über den Notruf 112 gemeldet werden.
 
Digitalisierung in der Forstwirtschaft - Digitaler Zwilling

Die Digitalisierung hält auch in der Forstwirtschaft immer mehr Einzug. Doch welche Rolle spielen digitale Technologien im forstlichen Tagesgeschäft?
 
Georg Schirmbeck besucht die älteste forstliche Lehranstalt der Welt. Prof. Dr. Karsten Kalbitz (v.li.), Georg Schirmbeck, Prof. Dr. Jörn Erler, Prof. Dr. Steffen Fischer

Bei seinem Besuch an der TU Dresden verschaffte sich Georg Schirmbeck einen Überblick über die aktuellen Themen der Forschung und Lehre.
 
Das Forstrevier Sternberg des Landesverbandes Lippe hat Förster Christopher Kroos zum 1. Mai 2018 übernommen – Er folgt auf Karl Schröder.

Das Forstrevier Sternberg des Landesverbandes Lippe hat einen neuen Förster: Christopher Kroos hat die Leitung des Reviers zum 1. Mai 2018 übernommen und ist damit in seine Heimat Lippe zurückgekehrt. Er folgt auf Karl Schröder, der zum 30. April 2018 ...
 
Das BMEL sucht unter anderem Projektideen für die automatisierte Datenerhebung und Verknüpfung mit mobilen Programmen für die Planung von Anpflanzung, Forstschutz und Holzernte oder die Beratung von Waldbesitzern.

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft veröffentlichte den Förderaufruf „Forstwirtschaft 4.0“ zur Digitalisierung in der Forstwirtschaft
 

Die Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft (LWF) informiert im Blickpunkt Waldschutz 3/2018 zum Stand der Buchdruckerentwicklung.
 

Der Freistaat Sachsen als Eigentümer vertreten durch den Staatsbetrieb Sachsenforst verpachtet ab 2019 landwirtschaftliche Nutzflächen mit einer Gesamtgröße von 39,17 ha. Die Flächen befinden sich in den Gemarkungen Haselbach, Marienberg, Mulda, Nassau, Pobershau, Pockau, Reitzenhain und Sayda im Erzgebirgskreis sowie ...
 
Dr. Wolfgang Dertz

Am 15. Mai vollendete der frühere Leiter der Forstabteilung im hessischen Umweltministerium und Landesforstchef, Dr. Wolfgang Dertz, sein 80. Lebensjahr.
 

Etwa 1.800 ha geschädigter Staatswald der Forstämter Sonneberg und Neuhaus sollen im Herbst gekalkt werden.
 
Das KWF prüft u. a. Arbeitsschhutzausrüstung auf Herz und Nieren.

In dem neuen KWF-Merkblatt Nr. 22: „Holzernte in Wäldern mit Verjüngung unter Schirm" werden die unterschiedlichen Verfahren und eingesetzten Arbeitsmittel beschrieben und bewertet.
 
Dr. Carola Paul

Zum 1. April 2018 wurde Dr. Carola Paul auf die Professur für Forstökonomie und nachhaltige Landnutzung der Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie an der Georg-August-Universität Göttingen berufen.
 
Dr. Peter Mayer

Dr. Peter Mayer, Leiter des Bundesforschungszentrums für Wald in Wien, übernimmt ab sofort den Vorsitz der FTP Adivisory Group.
 

ForstBW und die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft wollen Qualitätsstandards für die in der Bodenschutzkalkung eingesetzten Materialien im Wald erarbeiten. Ein erstes Arbeitstreffen fand am 4. Mai in Stuttgart statt.
 
BaySF-Vorstand Reinhardt Neft (v.li:), Personalchefin Petra Bauer, Vorstandsvorsitzender Martin Neumeyer sowie Michael Schmitt (Fachreferent Forst IG BAU), Günther Busch (IG BAU), rechts Hubert Babinger (Vorsitzender Gesamtpersonalrat BaySF)

Ab dem 1. Juli 2018 tritt bei den Bayerischen Staatsforsten ein neuer Tarifvertrag für rund 1.300 Waldarbeiterinnen und Waldarbeiter in Kraft. Die neue Vereinbarung löst die bisher gültige Leistungszulage aus dem „Monatslohn mit Leistungszulage“ (MoLz) ab.
 
Unter Anleitung von Hans Gwiasda (Mitte) pflantzten die Schülerinnen und Schüler: Alicia Schliwka, Maximilian Jung, Adrija Melnikaite, Nico Heumann (v.l.), verdeckt im Hintergrund: Falk Riedel.

Am 3. Mai unternahmen 17 Schülerinnen und Schüler einen Ausflug zum Landesverband Lippe. Sie hatten sich gewünscht, einmal einen Baum zu pflanzen.
 
Im Schaugarten für Wildbienen in Berlin-Treptow nahm die Bundesumweltministerin Svenja Schulze ihre Urkunde von der Stiftung für Mensch und Umwelt in Empfang.

Am 2. Mai 2018 übernahm Bundesumweltministerin Svenja Schulze eine Wildbienenpatenschaft im Wildbienenschaugarten in Berlin-Treptow.
 
Ziel des Projektes SUSTREE ist es, grenzüberschreitende Herkunftsgebiete für Saat- und Pflanzgut zu definieren.

Das Projekt SUSTREE begibt sich auf die Suche nach geeignetem Saat- und Pflanzgut. Um dies zu finden, muss über die nationalen Grenzen geschaut werden.
 
Bei der Podiumsdiskussion: M.A. Karlheinz Geppert, Prof. Dr. Dorothee Kimmich, Prof. Dr. Dr. h.c. Bastian Kaiser, Prof. Dr. Sigrid Hirbodian, S.H. Maximilian Erbgraf zu Königsegg-Aulendorf

In Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen veranstaltete die Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg am 27. April 2018 ein zweitägiges Symposium.
 
Die Trommelsäge bei der Unterreiner-Night in Buch in Aktion.

Am 30. April 2018 fand die Unterreiner-Night in Buch statt. 1.500 Gäste nahmen das Unternehmen unter die Lupe und schauten bei den Maschinenvorführungen zu.
 
Für Bürgermeister Krug ist der 2010 mit Schülern angelegte „Jubiläumswald“, auf dem die Pflanzaktion stattfand, etwas Besonderes.

Eine gemeinsame Pflanzaktion im Landkreis Vechta bekräftigt die Bedeutung eines vorausschauenden Waldumbaus.
 
Die Ess-Kastanie bevorzugt lichte Wälder, sie wird von einer großen Anzahl von Insekten und Käfern, auch von seltenen Flechten und Moosarten besiedelt.

Am Tag des Baumes (25. April) steht die Ess-Kastanie im Mittelpunkt.
 
Die Plattform Forst & Holz ist ein Zusammenschluss der Dachverbände Deutsche Forstwirtschaftsrat e.V. (DFWR) und Deutscher Holzwirtschaftsrat e.V. (DHWR) und vertritt die gemeinsamen Interessen des Clusters Forst und Holz als Holzwirtschaftskette vom Wald bis zum Endprodukt.

Am 23.4.2018 unterzeichneten die Präsidenten der beiden in der Plattform Forst und Holz zusammengeschlossenen Spitzenverbände der deutschen Forst- und Holzwirtschaft die „Rahmenvereinbarung für den ELDATsmart-Standard“ (RVE). Mit der Rahmenvereinbarung standardisieren der Deutsche Forstwirtschaftsrat e.V. (DFWR) und der Deutsche Holzwirtschaftsrat e.V. ...
 
Zum internationalen Tag des Baumes am 25.4.2018 ist die Ess-Kastanie ein Symbol für die Schutzbedürftigkeit der Bäume.

Die Baum des Jahres Stiftung erinnert an den internationalen Tag des Baumes am 25. April 2018. Seit 1989 ruft die Stiftung den Baum des Jahres aus.
 
Zum Forschungsprojekt wurde ein quer durch Deutschland verlaufendes Untersuchungsgebiet mit entsprechenden Messpunkten eingerichtet.

Welche Auswirkungen hat der Klimawandel auf unsere Wälder? Forscher untersuchen dies im ersten bundesweit geförderten Forschungsprojekt.