ABO

Forstverwaltung

Abteilungsdirektor Hans-Dieter Treffenstädt (l.) wurde von Landesbetriebsleiter Michael Gerst (M.) in den Ruhestand verabschiedet. Rigobert Oberländer-Simanavicius (r.) übernimmt die Leitung der Abteilung „Personal und Finanzen“.

Zum 30. November 2018 ist Hans-Dieter Treffenstädt, Leiter der Abteilung „Personal und Finanzen“ von HessenForst, in den Ruhestand getreten.
 
Leiter des Forstamts Schotten, Bernd Ott (l.), geht in Ruhestand. Sein Nachfolger ist Axel Norgall (r.).

Zum 31. Oktober 2018 ist Dr. Berndt Ott, Leiter des Forstamts Schotten, in den Ruhestand eingetreten. Sein Nachfolger ist Axel Norgall.
 
Ernst-August von der Wense

Am 14. November feierte Ernst-August von der Wense seinen 90sten Geburtstag. 24 Jahre lang hat er das niedersächsische Forstamt Fuhrberg geleitet.
 
Prof. Dr. Eberhard Gärtner

Am 25. Oktober 2018 verstarb der 1930 in Dresden geborene Prof. Dr. Eberhard Gärtner, ehemaliger Leiter der hessischen forstlichen Versuchsanstalt.
 
Forstpräsident a. D. Herbert Müller

Am 24. September 2018 verstarb Herbert Müller, langjähriger Forstpräsident und Forstmann aus Leidenschaft, im Alter von 91 Jahren.
 
Reinhard Ferchland (l.) und Ulrich Zeigermann

Forstamtsleiter Ulrich Zeigermann hat zum 1. Oktober das Forstamt Ankum verlassen und ist in den vorgezogenen Ruhestand eingetreten.
 
In den Ruhestand verabschiedet: Rainer Soyka, FoA Oerrel (l.) und Karsten Peiffer, FoA Clausthal (r.)

Zum Monatswechsel verabschiedeten die Niedersächsischen Landesforsten mit Karsten Peiffer (FoA Clausthal) und Rainer Soyka (FoA Oerrel) gleich zwei Forstamtsleiter in den Ruhestand.
 
Forstamtsleiter Andreas Baderschneider (l.) mit Andreas Möhring (M.) und Eiko Spellerberg

Nachdem Andreas Baderschneider die Leitung des Forstamts Wolfenbüttel 2016 übernahm, sind nun auch die Stellen der Dezernenten im Forstamt neu besetzt.
 
Tobias Gerbers ist der neue Förster im Revier Spange.

Im Niedersächsischen Forstamt Rotenburg hat der 29-jährige Tobias Gerbers die Leitung der Revierförsterei Spange übernommen.
 
Drei Generationen Rüstjer Förster (v. l.): Martin Seidel, Melanie Offermanns und Hauke Klattenberg

Hauke Klattenberg (24) leitet seit Anfang Juni die Försterei Rüstje kommissarisch. Er löst damit Martin Seidel ab, der nun in den Ruhestand getreten ist.
 
Ludwig Angerer

Ludwig Angerer wird Leiter des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Karlstadt. Das hat Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber entschieden.
 
Richard Heß

Nach über 40 Jahren im Landesbetrieb HessenForst wurde der leitende Forstdirektor Richard Heß am 7. Juni 2018 in den Ruhestand verabschiedet.
 
Michael Buhlmann

Über 40 Jahre stand Michael Buhlmann im Dienst der Landesforstforstverwaltung. Am 31. Mai ging der passionierte Forstmann nun in den Ruhestand.
 
Hans Martin Stübler

Am 25. Mai feiert Hans Martin Stübler seinen 80. Geburtstag. Stübler war sowohl eine Zeit lang Direktionsleiter in Sachsen als auch in Freiburg/Baden-Württemberg.
 
Rainer Lippold

Rainer Lippold, ehemaliger Dezernatsleiter der oberen Forst- und Jagdbehörde im Regierungspräsidium Dessau, ist am 9. Mai im Alter von 77 Jahren verstorben.
 
Dr. Hans-Robert Damm

Am 8. Januar 2018 verstarb Dr. Hans-Robert Damm, einer der Gründerväter der Bundesforstverwaltung, im Alter von 91 Jahren in Meppen.
 

Auf der Abschlussveranstaltung am 7. Februar 2018 im forstlichen Bildungszentrum Weilburg legte das Staatswaldforum Hessens Umweltministerin Priska Hinz ein umfangreiches Eckpunktepapier vor.
 
Hans-Ulrich Dombrowsky, Hessen

Mit Wirkung zum 1.1.2018 übernimmt Jörg Deutschländer-Wolff die Verantwortung für das Forstamt Rüdesheim. Er folgt auf Hans-Ulrich Dombrowsky, der zum 16.11.2017 in Ruhestand geht.
 

Der sich abzeichnende Klimawandel muss die Waldbehandlung in den nächsten Jahren bestimmen. Der Landesnaturschutzverband Baden-Württemberg (LNV) begrüßt daher, dass Minister Peter Hauk in seiner Pressemeldung zum Waldzustandsbericht 2017 auf die Entwicklung klimastabiler Mischwälder setzt.
 

Der demografische Wandel stellt auch Friedhöfe vor neue Herausforderungen: Die Menschen, die Grabstätten besuchen und ihrer Angehörigen gedenken möchten, werden nicht nur älter, sie sind immer öfter auch auf Hilfsmittel wie Rollstühle oder Rollatoren angewiesen. Für sie müssen Friedhöfe – ...
 

Die Bayerischen Staatsforsten starteten am 1. September ihre Ausbildungsoffensive und haben 67 Lehrlinge eingestellt. Die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden Ausbildungen in unterschiedlichen Berufen durchlaufen und sollen künftig den erfolgreichen Weg des Waldunternehmens mitgestalten.
 

Mit einem neuen Förderprogramm will Bayerns Forstminister Helmut Brunner besonders innovative Waldpädagogik-Projekte voranbringen. Dazu hat der Minister jetzt einen Wettbewerb um die kreativsten Einfälle gestartet. „Wir suchen Ideen für neue Waldattraktionen, die Spaß machen und gleichzeitig das Bewusstsein der Menschen ...
 

Brandenburgs Forstverwaltung gibt Entwarnung (10.8.2017). Eine erneute Massenvermehrung der Kiefernbuschhornblattwespe ist gegenwärtig nicht zu erwarten.
 

Die AG Wald Baden-Württemberg sieht das Land in der besonderen Verantwortung den Forststrukturprozess so zu begleiten, dass vor allem die sozialen und ökologischen Funktionen der Waldbewirtschaftung erhalten bleiben.
 

Die Veränderungen der Forstorganisation in Baden-Württemberg werden historisches Ausmaß annehmen