Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Forstmaschine

Der Forstunternehmer Jan Wittek aus Arpsdorf in Schleswig-Holstein hat Anfang dieses Jahres den Schwachholzharvester Nisula N5 gekauft. Normalerweise hat die Maschine nur vier Räder. Wittek ist der erste Kunde, der sie mit dem 2018 vorgestellten Sechsrad-Fahrwerk einsetzt.
 
Diesen New Holland, hat carsten Henkel für das Spritzen von Holzpoltern umgebaut

Wegen der andauernden Borkenkäferkalamität kommen die die Waldbesitzer nicht umhin, das Holz im Wald auch mit Insektiziden zu behandeln. Um beim Arbeitsschutz auf der sicheren Seite zu sein, hat das Forstunternehmen Henkel aus Osterode jetzt in ein innovatives System zur ...
 
Forstunternehmer Sascha Böhl hat seinen Komatsu 931 mit einen Entrindungsaggregat ausgestattet

Entrindende Harvesteraggregate sind in den Eukalyptus-Plantagen schon lange Standard. In Mitteleuropa waren sie dagegen bis vor wenigen Jahren nahezu unbekannt. Das Forschungsprojekt Debarking Heads hat sie in den letzten sechs Jahren unter mitteleuropäischen Verhältnissen getestet und weiterentwickelt.
 
Der Ather-Schlepper unterstützt mit seiner Traktionswinde die Talfahrt eines STF-Forwarders

Martin Alther hat für die Forstseilwinden seiner Rückemaschinen eine Traktionshilfsfunktion entwickelt. Alle Maschinen können jetzt als stationäre Traktionshilfswinden für Forwarder oder Harvester eingesetzt werden. Besonders eignet sich dafür wegen seiner höheren Seilkapazität der Knickschlepper KS70.
 
Die Ladung ist gesichert, jetzt fährt der Massey-Ferguson das Holz nach Hause

Vier Waldbesitzer im Kinzigtal haben gemeinsam einen Beha-Rückeanhänger gekauft. Sie sind mit dem 11-t-Anhänger T 1100 sehr zufrieden. Manfred W. Oestreich hat Andreas Dold, einen der Teilhaber, besucht.
 
Die Seiltrommeln am Prototypen des Syncro 45. Man erkennt den erhöhten Rand der Hilfsseiltrommel, an dem die neue Bremse eingreift. In der Serie soll die Bremse dann um 180° versetzt am unteren Rand der Trommel liegen.

Mayr Melnhof Forsttechnik hat mit dem Syncro 45 eine neue Generation ihres Seilkrangerätes Syncrofalken vorgestellt.
 

Welte Fahrzeugbau hat im Mai die dritte Generation ihres Forstspezialschleppers W 130 vorgestellt. Wir haben uns die Maschine kurz vor Auslieferung im Umkircher Welte-Werk erklären lassen
 

Gremo-Fans haben es befürchtet, dass die Fusion ihres Herstellers nicht ohne Folgen bleiben wird. Jetzt ist es auch amtlich: Die Marke Gremo ist Vergangenheit, ihre Modelle werden in Zukunft unter dem Markennamen EcoLog und in EcoLog-Lackierung vermarktet. Der schwedische Hersteller ...
 
Blick auf das traditionsreiche EcoLog-Werk in Söderhamn

Die schwedischen Forstmaschinenhersteller EcoLog und Gremo wollen fusionieren. Schon in diesem Sommer sollen die Gremo-Maschinen bei EcoLog in Söderhamn produziert werden.
 
Mit diesem Highlander-Harvester kann Dietmar Lohse auch Holz rücken

Der Forstunternehmer Dietmar Lohse aus Thüringen setzt seit März einen Sechsrad-Highlander mit schnellwechselbarem Rungenkorb ein. Er arbeitet viel an Hängen und kann mit dem Harvester einen Traktions-Forwarder einsparen.
 

Forstraupen waren lange ein Nischenprodukt. Bis sich die seilwindenunterstützte Holzernte zu einem Standardverfahren entwickelt hat. Spätestens das Vorliefern in die Kranreichweite des Harvesters bei erweiterten Rückegassenabständen hat dafür gesorgt, dass es heute elf Anbieter gibt.
 
Der Raupenharvester KDH 40 von Konrad Forsttechnik bei einer Vorführung in Ungarn

Die Firma Konrad Forsttechnik aus Österreich hat in Ungarn ihren neuen Baggerharvester KDH 40 vorgeführt. Basis der Maschine ist ein Serienprodukt von Wacker Neuson, das Haupteinsatzgebiet sind Erstdurchforstungen.
 
Die neue Kransteuerung des Ponsse Bison ist nicht nur kraftvoll, sondern auch feinfühlig

Das Forstunternehmen Bernd Schmitting aus Schwaförden hat im September 2019 den ersten Bison Activ Frame in Deutschland gekauft. Wir uns erkundigt, wie sich der 16-t-Forwarder bewährt hat.
 

Die Niedersächsischen Landesforsten haben in den letzten Jahren mit der Baggergabel-Pflanzung ein neues Pflanzverfahren eingeführt. Es kommt bei großem Wurzeln zum Einsatz, für die sich manuelle Pflanzgeräte nicht mehr eignen.
 
Foto: EXPA/Johann Groder

Das Bundesforschungszentrum für Wald (BFW) in Traunkirchen erhebt ab März die Holzernte- und Waldpflegekapazitäten in Österreich.
 
Für die zwei neuen Modelle Moritz FR70 und FR75 stehen Seilwinden mit 50 und 72 kN Zugkraft zur Auswahl

Die Firma Pfanzelt Maschinenbau will auf der Forst Live ihre neuen Forstraupe-Modelle Moritz FR70 und FR75 vorstellen.
 

Die Firma Geistdörfer aus Altbach bedient Kunden als Forstservice, Baumpfleger und Landschaftsbauer. Die Geschäftsbereiche befruchten sich gegenseitig und sichern nicht nur für eine gute Maschinenauslastung, sondern auch eine vielseitige Ausbildung.
 
Die Forwarder der F-Generation haben eine eckigere Motorhaube und einen neu gestaltetes Kühlergitter

Am 28. Februar stellte Ecolog mit dem 20-t-Forwarder 594F das erste Modell der kommenden F-Serie vor. Der schwedische Forstmaschinenhersteller rüstet mit ihrer Einführung alle Harvester- und Forwarder-Modelle mit Motoren der Abgasstufe Stage V aus.
 
Die Firma Pavic ist Importeur des slowakischen Skidders Orvex

Die Firma Pavic aus Lemgo ist Generalimporteur des slowakischen Orvex-Skidders. Das Unternehmen ist seit 1994 als Anbieter von Lang- und Kurzholz-Lkw bekannt.
 
Vimek Nisula

Ab sofort bietet der schwedische Forstmaschinen-Hersteller Vimek seine Kleinharvester nicht nur mit Keto-Aggregaten an, sondern auch mit Ernteköpfen von Nisula. Das Nisula 325 H ist für den Harvester Vimek 404 SE und die Kombimaschine Vimek 404 Duo gedacht. Erstmals verwendet ...
 
Befüllen des provisorischen Ganters an der Straßenoberseite. Forwarder und LKW tun sich da um einiges leichter.

Es wird Zeit, wieder einmal die Rücker in den Vordergrund zu stellen. Sie bringen genau so viel Holz zur Straße, wie der Harvester schneidet, stehen aber doch ein wenig in deren Schatten. Gerade bei Gerhard Rohrhofer aus Österreich zeigt sich, ...
 

Manuel Peter hat 2019den ersten Knickschlepper der Firma Alther in Deutschland gekauft. Anders hals der Rauptrac des Schweizer Herstellers besitzt diese Vorliefermaschine vier Räder und ein mittiges Verwindungsgelenk.
 
Der Menzi-Muck M545 Generation X bewährt sich nicht nur am Steilhang, sondern auch im Wasser. Die Wattiefe beträgt 225 cm.

Im vergangenen Jahr hat Menzi-Muck sein neuestes Schreitbagger-Modell M545 Generation X, kurz M545X, auf den Markt gebracht. Einer der ersten, die die neue Maschine erhalten haben, war der Unternehmer Martin Simon aus Wallenfels.
 

An der kanadischen Westküste verlaufen gleich drei parallele Gebirgsketten der Rocky Mountains. Hier ist der Holzeinschlag an steilen Bergen der Normalfall – und Seilkrananlagen sind weit verbreitet. An kürzeren Hängen werden aber auch Yarder wie die aus Neuseeland stammende Harvestline ...
 
Mit einem Oberwagentilt von 23° nach vorne und 7° zu beiden Seiten ist der Raupenharvester als voll hangtaulich einzustufen

Wenn man große Maschinen als waldfreundlich verkaufen will, braucht man schon gute Argumente. Eines der besten lautet: Schont Boden und Verjüngung. Das Unternehmen Vieghofer Holz ist im Wienerwald mit seinem neuen Raupenharvester Kern HE 93.1 angetreten, um das unter Beweis ...