ABO

Forsteinrichtung

Am 12. Oktober feiert der ehemalige Leiter der ostdeutschen Standortserkundung, Gerhard Schulze, seinen 95. Geburtstag. Schulze wurde 1924 in Paarsch bei Parchim in Mecklenburg-Vorpommern geboren.
 
Daten aus Luftbildern des Waldes an der Granetalsperre im Harz im Vergleich zwischen September 2016 und 2018; in den rot markierten Bereichen sind Veränderungen des Waldes durch Sturm und Borkenkäfer deutlich. Die Zeitreihe wird nun durch Bilder aus dem September 2019 ergänzt.

Um das ganze Ausmaß der entstandenen Schäden in ihren Wäldern zu erheben, haben die Niedersächsischen Landesforsten die Wälder in Südniedersachsen nun aus der Luft fotografieren lassen.
 
Schon 2015 unterstützte ThüringenForst die Ausrüstung von Forstbetriebsgemeinschaften mit digitaler Technik. Aktuell wird an weiteren digitalen Werkzeugen geforscht.

Förster, Wissenschaftler und EDV-Spezialisten wollen digitale Werkzeuge für kleine Forstbetriebe entwickeln, um diesen die Waldinventur zu erleichtern.
 
Drohnen bieten vielfältige Möglichkeit für den Einsatz in der forstlichen Praxis. (Symbolbild)

Am 15. August fand ein Informationstermin der FVA Baden-Württemberg statt. Das Thema der Veranstaltung war Einsatzmöglichkeiten von Drohnen in der FW.
 
Digitalisierung in der Forstwirtschaft - Digitaler Zwilling

Die Digitalisierung hält auch in der Forstwirtschaft immer mehr Einzug. Doch welche Rolle spielen digitale Technologien im forstlichen Tagesgeschäft?
 
Hans-Karl-Goettling-Preis (v. l.): Freisings Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher, die Preisträger Adelheid Wallner und Dr. Markus Immitzer, der Abteilungsleiter Fernerkundung an der LWF Rudolf Seitz und der stellvertretende Leiter der LWF Kurt Amereller im Freisinger Rathaussaal

Ein deutsch-österreichisches Projektteam hat ein Verfahren entwickelt, das die Satellitendaten erfasst und für die Forstpraxis aufbereitet. Dafür erhielt es den Hans-Karl-Goettling-Preis.