Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Forst

Leiterin Sigrid Hagen erklärt den anwesenden Waldpädagoginnen und -pädagogen praxisorientierte Aktionen für Kinder und Jugendliche.

Am 10. Dezember 2019 waren freiberufliche Waldpädagoginnen und -pädagogen, FÖJler und Festangestellte an das Walderlebniszentrum in Grünwald/ Sauschütt zu einer Multiplikatorenschulung eingeladen.
 
Sie haben gemeinsam die Strategie 2030 des Zentrums Wald-Forst-Holz Weihenstephan entwickelt und unterzeichnet: (v.l.) Study Program Director Prof. Dr. K. Richter (TUM), Vizepräsident Prof. Dr. C. Lorz, (HSWT), Leiter des Zentrums Prof. Dr. V. Zahner (HSWT), Präsident O. Schmidt (LWF), Referatsleiter S. Timm (StMELF) und Geschäftsführer H. Förster.

Die Strategie 2030 des Zentrums Wald-Fors-Holz in Weihenstephan wurde Anfang Juli unterzeichnet. Sie steht unter dem Leitfaden "Wissenschaft für Praxis". Unterschiedliche Forstbereiche sollen von Forschung und Lehre profitieren.
 
Die nachhaltige Ausübung der Jagd ist ein entscheidender Faktor für lebensraumangepasste Wildbestände.

In Hessen wurde ein Anstieg der Streckenergebnisse beim Rot- und Rehwild im zurückliegenden Jagdjahr verzeichnet. Kaum gejagt wird der Großteil des Niederwildes.
 
Seit 1971 werden in der Schweiz Rehkitze mit Ohrmarken markiert. Dies soll auch in Zukunft weiter stattfinden, um Bestandsveränderungen aufgrund des Klimawandels rechtzeitig zu erkennen.

Die Eidgen. Forschungsanstalt WSL zeigt in einer Studie auf, dass vor allem Rehpopulationen in den niederen Lagen von dem früheren Frühlingsbeginn durch den Klimawandel betroffen sind. Auswirkungen entstehen hier vor allem bei der Nahrung.
 
In den "Waldferien für Kids" sollen die Kinder die Wichtigkeit des Waldes spielerisch erlernen.

Auch 2020 bieten die Landesforsten Rheinland-Pfalz "Waldferien für Kids" an. Nicht nur frische Luft sondern ein positive Verständnis für den Wald zu entwickeln ist das Ziel.
 
Die Gewöhnlichen Robinie (Robinia pseudoacacia) ist Baum des Jahres 2020.

Die Robinie - anspruchslos aber stark giftig - und Baum des Jahres 2020. Um sich eine eigene Meinung zu bilden hat die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald eine Online- Tagung dazu geführt und stellt jetzt die Videos dazu zur Verfügung.
 

Niedersachsen würdigt jährlich Menschen, die sich langjährig und ehrenamtlich für den Wald einsetzen. Dieses Jahr können Vorschläge bis zum 31. August eingereicht werden.
 
Extremkalamitäten schaden dem Wald zusehends. Nur mit finanzieller Hilfe können unsere Wälder zu klimafitten Zukunftswäldern umgebaut werden.

Die Landwirtschaftskammer Österreich ist guter Dinge. Der Ministerrat hat ein Forstpaket zur Unterstützung für die Waldbesitzenden in der Waldkrise verabschiedet.
 
Die Erholungs-, Nutz- und Schutzfunktion ist in jedem Wald von großer Bedeutung. Jetzt kommt noch die Funktion des Klimaschutzes hinzu.

Bisher galten in einem voll funktionierenden Waldökosystem die drei Haupfunktionen Nutz-, Schutz-, und Erholungsfunktion. Nun rückt durch den Klimawandel eine weitere Funktion in den Fokus.
 
Die IG BAU befragt Forstleute zur Arbeitsbelastung in Zeiten des Klimawandels.

Die Forstgewerkschaft IG BAU startet eine Umfrage unter Forstbeschäftigten, inwiefern sich die Arbeitsbedingungen im Zuge des Klimawandels verändert haben.
 
Landesjägermeister Dr. Jörg Friedmann und Minister Peter Hauk MdL. (von links nach rechts)

Immer mehr Menschen, vor allem mehr Frauen machen den Jagdschein. Der Landesjagdverband Baden-Württemberg zählt dabei zur Spitzenklasse im Ausbildungsvergleich in Europa.
 
Wasserfall im Nationalpark Kalkalpen in Oberösterreich. Nicht nur schön anzusehen sonder auch gesundheitsfördernd.

Im Wald kann man sich erholen. Doch wie komplex sind Wald und Gesundheit verknüpft? Die Österreichischen Bundesforste bieten Lehrgänge zum Thema Wald-Gesundheit an.
 
Der deutsche Wald speichert jedes Jahr 8 T CO2 pro Hektar. Um diese Leistung zu erhalten sind klimastabile Mischwälder nötig.

Um den Wald aus der Krise zu holen muss die Klimaschutzleistung des Waldes vergütet werden. Dafür spricht sich der Familienbetrieb Land und Forst e.V. aus.
 
Kann und darf man Wald und seine Ökosystemdienstleistungen monetarisieren?

Kann man Natur und Ökosystemdienstleistungen monetarisieren? Um diese Frage auszuleuchten, ist eine alte Lampe mit neuer Glühbirne nötig: die Waldgesinnung im Sinne der Ethnologie, mit kulturwissenschaftlichem Blick.
 
Evum A-Car

Über den allradgetriebenen Elektro-Kleintransporter Evum A-Car hatten wir ja schon einmal kurz berichtet. Seit Mitte Juni sind die Fahrzeuge aus dem niederbayerischen Bayerbach auch käuflich zu erwerben. Kurz vor dem Verkaufsstart wurde die Homologation noch einmal geändert in die Fahrzeugklasse ...
 
Urlaub in der Natur wird immer beliebter. Wildcampen ist allerdings in Deutschland verboten.

Die Ruhe und Freiheit in der Natur zieht Menschen an. Doch Wildcampen ist in Deutschland verboten und wird strafrechtlich verfolgt. Pop-Up Camps könnte dafür die legale Lösung sein.
 
Alte Rotbuche im Urwald Sababurg im nordhessischen Landkreis Kassel.

Von Natur aus wären 67% der Landfläche Deutschlands mit Buchenwäldern bedeckt. Tatsächlich sind es nur 8%. der BUND weißt auf die Wichtigkeit der Buchenwälder vor allem im Bereich Artenvielfalt hin.
 
Manfred Kröninger, künftiges Vorstandsmitglied Finanzen der Bayerischen Staatsforsten (BaySF) AöR, mit Bayerns Forstministerin Michaela Kaniber.

Der studierte Forstingenieur und ausgewiesene Finanzexperte Manfred Kröninger, wird neuer Finanzchef der Bayerischen Staatsforsten.
 
Der Borkenkäfer setzt den Wäldern extrem zu. Trocken und warm muss es sein.

Der Borkenkäfer ist das wichtigste Schadinsekt der Fichte und richtet enormen Schaden an. Die Landesforstverwaltung Südtirol hat in einem Faltblatt nun Tipps und Infos dazu herausgegeben.
 
Wer den Wald eimmal ganz intensiv erleben will, kann an den neuen „WaldLeben“-Angeboten der Landesforsten Mecklenburg-Vorpommern teilnehmen.

Um die Wichtigkeit des Waldes den Menschen näher zu bringen, hat der Landesforst Mecklenburg-Vorpommern neue "WaldLeben"-Angebote entwickelt. Abenteuer und Auszeit inklusive.
 

Bei der Ausstellung der ERES-Stiftung beginnend ab dem 27. Juni steht der Wald als sozialer Raum im Fokus. Künstlerische Darstellungen und Vorträge sollen aktuelle Forschungsfragen beantworten.
 
Der Aufenthalt in Wäldern mit großflächig abgestorbenem Baumbestand birgt viele Gefahren-

Die Extremkalamitäten setzen dem Wald zusehends zu. Um sich gefahrenlos im Wald aufhalten zu können, muss einiges beachtet werden. Verkehrssicherung, Waldbrandschutz usw. sind nur der Anfang.
 
Beate Schmidt-Menig wurde bei der ersten digitalen Mitgliederversammlung des DEPV zur neuen Vorsitzenden gewählt.

Der Deutsche Energieholz und Pellet-Verband e.V. hat in der ersten virtuellen Mitgliederversammlung einen neuen Vorsitz gewählt. Mit Beate Schmidt-Menig wurde es eine "Wiederholungstäterin".
 
Die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forst und Gartenbau (SVLFG) bietet auf Ihrer Homepage Maßnahmen zum sicheren Arbeiten im Schadholz an.

Die meisten Unfälle im Forst passieren bei Fällarbeiten. Die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau gibt Tipps, um das Risiko einer Gefährdung so gering wie möglich zu halten.
 

Durch die trockenen Vorjahre hatte der Borkenkäfer idealste Entwicklungsbedingungen. Dies stürzt den Wald nun in eine Waldkrise. Forstministerin Höfken informiert sich über die aktuelle Lage.