Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR)

Das Bundeswaldministerium hat mit der Großen Koalition erstmals eine Nachhaltigkeitsprämie für den Wald entwickelt. Unter www.bundeswaldpraemie.de gibts alle Infos.

Am 20. November wurde die von Bundesministerin Julia Klöckner erlassene Förderrichtlinie für die Waldprämie in Kraft gesetzt. Der DFWR begrüßt dies grundsätzlich.
 
Kreislaufwirtschaft Holznutzung

Holz und Holzprodukte sollen länger als bisher im Wirtschaftskreislauf genutzt und effizient wiederverwertet werden. Das schont Ressourcen und verstärkt den Klimaschutzeffekt der Holzverwendung. Entsprechende Empfehlungen legt das BMEL jetzt vor.
 

Die Nachhaltigkeitsprämie Wald startet voraussichtlich Ende November. Die FNR übernimmt die Abwicklung der waldflächenbezogenen Prämien. Nach Veröffentlichung der Richtlinie können Anträge unter anderem online über die FNR-Website gestellt werden.
 
Borkenkäfer haben diese Fichten getötet

Noch im November will das Bundeslandwirtschaftsministerium die "Nachhaltigkeitsprämie Wald" veröffentlichen. Mit 500 Mio. € handelt es sich um den größten Brocken der im Juni beschlossenen Konjunkturhilfen für die Forstwirtschaft.
 

Forschende der Forstlichen Forschungsanstalt Rheinland-Pfalz sind auf der Suche nach der Ureiche. Mit DNA-Analysen wollen sie die Widerstandskräfte der alten Eichen erforschen und geeignete Nachkommen züchten.
 
v. l. n. r.: Volker Bruns, Daniela Degen-Lesske (LG MV), MdB Eckhardt Rehberg, Dr.-Ing. Andreas Schütte (FNR), Minister Dr. Till Backhaus (Landwirtschaftsministerium MV), PSt. Uwe Feiler (BMEL)

Im mecklenburgischen Gülzow wurde ein neues Bürogebäude der FNR eröffnet. Die neuen Büros waren notwendig, da der Aufgabenbereich wie auch die Mitarbeiterzahl der FNR zukünftig steigen werden.
 

Die europäische Förderinitiative ForestValue plant einen neuen Aufruf für europäische Verbundvorhaben für eine innovative forstbasierte Bioökonomie.
 
Förderaufruf, Recycling, Holz, FNR

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) startete am 1. Oktober 2020 über das Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe den Förderaufruf „Recyclinggerechte Verwendung von Holz. Ab sofort können Projektskizzen eingereicht werden.
 
Pelletheizungen Marktübersicht FNR

Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) gibt jetzt die Marktübersicht Pelletheizungen in 8. aktualisierter Auflage heraus. Sie beinhaltet über 100 Pelletöfen sowie mehr als 400 Pelletheizkesselmodelle von 34 Herstellern.
 
Brettsperrholz Buche

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft fördert ein Verbundvorhaben zur Entwicklung von Brettsperrholz-Elementen aus modifiziertem Buchenholz. Sie sollen das Einsatzspektrum für Laubholz um den konstruktiven Bereich erweitern.
 
Laubholz, Marktpotenziale, FNR

Die FNR legt eine neue Laubholz-Marktstudie vor: Für Laubholz gibt es erhebliche Potenziale der Verwendung im Industrieholz, aber es kann noch kein Ersatz für Nadelholz beim Bauen sein.
 

Wenn sich gebietsfremde Organismen ausbreiten, kann das für heimische Arten bestandsbedrohend werden. Daher ist die Früherkennung und Bekämpfung wichtig.
 
Ein klassischer Sternmieren-Eichen-Hainbuchenwald mit den namensgebenden Sternmieren in voller Blüte. Eingriffe in den Wasserhaushalt können sich negativ auf diese Artengemeinschaften auswirken.

Zahlreiche Waldbestände im Hessischen Ried weisen seit Jahrzehnten erhebliche Vitalitätsdefizite auf. Nun fördern die Bundesministerien für Landwirtschaft und Umwelt dort ein Projekt, das ein Verfahren der temporären Bewässerung erprobt.
 

Der Bundeswettbewerb HolzbauPlus soll motivieren, Neubauten und Sanierungen mit nachwachsenden Rohstoffen und intelligenten Energiekonzepten anzugehen.
 

Die FNR ist Projektträger für Förderaufrufe des Waldklimafonds. Nun werden die Einreichefristen für Projektskizzen um drei Monate verlängert.
 

Zweieinhalb Jahre lang arbeitete der Projektverbund KomSilva an praktikablen Instrumenten und Konzepten für die Kommunikation von Beratern forstwirtschaftlicher Zusammenschlüsse sowie für die Öffentlichkeitsarbeit im Forst. Das Vorhaben wurde zwischen 2017 und 2020 aus dem Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe vom Bundesministerium für ...
 
Ein stark vergrößerter Schlauchpilz (Hymenoscyphus fraxineus), dem Verursacher vom Eschentriebsterben.

Mit dem Demonstrationsvorhaben FraxForFuture starten BMEL und BMU ein Projekt zur Rettung der Gemeinen Esche. Das Vorhaben wird mit 9,16 Mio. € aus dem Waldklimafonds gefördert.
 
Scheitholzvergaserkessel Schnittbild

Moderne Scheitholzvergaserkessel und Kombikessel für Scheitholz und Pellets zeichnen sich durch sehr geringe Feinstaub- und Treibhausgasemissionen aus. Die neue Marktübersicht der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) gibt Planungshinweise und detaillierte Informationen zu den erhältlichen Modellen.
 
Vor allem die Fichten leiden unter der Trockenheit und dem dadurch begünstigten Befall durch Borkenkäfer.

Das Ausmaß und die Entwicklung der Trockenheit der zurückliegenden zwei Jahre sowie die unterschiedlichen Folgen an Laub- und Nadelbäumen verdeutlicht die FNR-Infografik „Dürre im Wald“.
 
Der Aufenthalt in Wäldern mit großflächig abgestorbenem Baumbestand birgt viele Gefahren-

Die Extremkalamitäten setzen dem Wald zusehends zu. Um sich gefahrenlos im Wald aufhalten zu können, muss einiges beachtet werden. Verkehrssicherung, Waldbrandschutz usw. sind nur der Anfang.
 
Die Deutschen Waldtage 2020 stehen unter dem Motto: "Gemeinsam! Für den Wald".

Um aufzuzeigen, wie wichtig der Wald ist, finden jährlich die Deutschen Waldtage statt. Vom 18. bis 20. September 2020 gibt es bundesweit Veranstaltungen und Mitmachaktionen.
 
FNR Energieholz

Die Infro e. K. Informationssysteme für Rohstoffe hat den Energieholzverbrauch der privaten Haushalte in Deutschland mittels einer Befragung von 10.000 Haushalten und Hochrechnungen analysiert.
 
Eiche, Waldschutz, Parasiten

Ein aktuelles Forschungsprojekt will Raubparasiten zur biologischen Bekämpfung nutzen, um die Gefahr des Eichensterbens zu mindern. Gleichzeitig will man aufzeigen, inwieweit sich Trauben- und Stieleichen in ihrer Mortalität unterscheiden.
 
Broschüre Heizen mit Holz

Mit der Broschüre „Heizen mit Holz – so geht’s richtig“ klärt die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) zum emissionsarmen Heizen mit Holz auf.
 

Zwei Vorhaben untersuchen Möglichkeiten und Grenzen der Verwendung von Holz. CarboRegio mit Blick auf den Klimaschutz, LauBiOek mit Blick auf Laubholz in der Bioökonomie. Beide Projekte finden in Bayern statt.