ABO

Deutscher Energieholz- und Pellet-Verbands (DEPV)

Auch ohne die aktuell bereits für die Zukunft diskutierten CO₂-Aufschläge für fossile Energieträger sind Pellets die günstigste Option für den Heizungsbetrieb

Die vom Deutschen Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV) erhobenen Daten ergeben im Juli 2019 einen durchschnittlichen Preis für Holzpellets von 236,82 €/t (Abnahmemenge 6 t).
 
In Deutschland sind die Preise für Holzpellets im Juni 2019 gegenüber dem Vormonat um 0,5 % gesunken.

In Deutschland sind die Preise für Holzpellets im Juni 2019 gegenüber dem Vormonat um 0,5 % gesunken. Die Erhebung des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbands (DEPV) hat einen durchschnittlichen Preis 240,99 €/t (Abnahmemenge 6 t) ergeben. Daraus errechnen sich für eine ...
 

Im Mai 2019 ist der Preis für Holzpellets gegenüber dem Vormonat um 4,1 % gesunken. Wie der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV) berichtet, ist das eine saisonübliche Entwicklung. Der durchschnittliche Preis beträgt 242,27 €/t bei einer Abnahmemenge von 6 t ...
 
Deutsche Pelletinstitut (DEPI)

Anlässlich des anstehenden 10-jährigen Bestehens von ENplus 2020 befragt das Deutsche Pelletinstitut die deutschen Lizenznehmer zu ihren Erfahrungen und dem Umgang mit dem Qualitätssiegel.
 
ENplus-Hackschnitzel definiert insbesondere Anforderungen an die Faktoren Stückigkeit (Partikelgrößenverteilung inkl. Feinanteil und maximale Längen) sowie Wasser- und Aschegehalt.

Das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) ist bei der LIGNA in Hannover vom 27. bis 31. Mai zusammen mit Wald und Holz NRW und der JENZ GmbH vertreten. Unter dem EXPO-Dach findet eine Sonderschau zu Hackschnitzeln statt, im Pavillon P35 wird unter ...
 
Manuel Hagel besichtigt Pelletanlage mit dem DEPV

Eine der Pelletheizungen, die vom Politiker Manuel Hagel besichtigt wurde, steht im großen Schulzentrum in Ehingens Nachbargemeinde Allmendingen.
 

Im Vergleich zum März ist der Preis für Holzpellets im April 2019 deutlich gesunken, und zwar um 5,6 %. Laut Angaben des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbands (DEPV) liegt der Durchschnittlichspreis bei 252,65 €/t (Abnahmemenge 6 t). Das entspricht einem Preis ...
 
Mit sehr hohen Holzvorräten und Restholzmengen in den Sägewerken ist Deutschland ein hervorragender Standort für die Pelletproduktion

Deutschland hat auch im Jahr 2018 seine europaweit führende Position als Produzent von Holzpellets bestätigt. Danach folgen Schweden und Russland, wie aktuelle Zahlen von Bioenergy Europe belegen.
 

Mit annähernd 70 Besuchern war die diesjährige Mitgliederversammlung des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbandes (DEPV) in Berlin wieder ein erfolgreiches Netzwerktreffen. Die Branche steht mit einem ausgereiften Konzept, das hochwertige Energieträger und innovative Feuerungstechnik vereint, für die dezentrale, regionale Energiewende am ...
 

Preis für Holzpellets ist im März 2019 im Vergleich zum Vormonat um 0,8 % gesunken. Wie der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV) berichtet, liegt Preis bei durchschnittlich 267,73 €/t (Abnahmemenge 6 t). Eine Kilowattstunde Wärme aus Pellets kostet dementsprechend 5,35 ...
 
Am Markt für Holzpellets ergeben sich auch im Februar deutschlandweit regionale Unterschiede.

Am Markt für Holzpellets ergeben sich auch im Februar deutschlandweit regionale Unterschiede.
 
Der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband zieht eine Bilanz zur Produktion und zum Verbrauch von Holzpellets in Deutschland 2018.

Der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband zieht eine Bilanz zur Produktion und zum Verbrauch von Holzpellets in Deutschland 2018 und stellt eine erste Prognose für das Jahr 2019.
 
Richtig Heizen mit Holz

Ein neues Förderprogramm fördert seit Januar 2019 Holzkessel, die mindestens 50 Prozent Prozesswärme erzeugen - entweder als Zuschuss oder als Kredit.
 
Wie im Winter üblich, ist der Preis für Holzpellets im Januar im Vergleich zum Vormonat leicht gestiegen, und zwar um 1,7 %.

Wie es im Winter üblich, ist der Preis für Holzpellets im Januar im Vergleich zum Vormonat leicht gestiegen, und zwar um 1,7 %.
 
Der Preis für Holzpellets ist im Dezember 2018 saisonbedingt gestiegen, so die Erhebung des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbands (DEPV).

Der Preis für Holzpellets ist im Dezember saisonbedingt gestiegen.
 
Der DEPV empfiehlt den Kauf von ENplus-zertifizierten Pellets bei zertifizierten Pellethändlern, denn die sind in die Qualitätskontrolle einbezogen.

Laut Angaben des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbands (DEPV) ist der Durchschnittspreis für Holzpellets im November 2018 im Vergleich zum Vormonat um 1,8 % auf 254,36 €/t gestiegen (Abnahmemenge 6 t).
 
Holzpellets kosteten im lfd. Monat deutlich mehr als im Vorjahr, so der Branchenverband DEPV.

Im Oktober ist der Pelletpreis in Deutschland gestiegen. Wie der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV) berichtet, gibt es im Vergleich zum Vormonat ein Plus von 3,7 %, zum Oktober 2017 ein Plus von 5,6 %. Endverbraucher zahlten bei Abnahme von ...
 
Zur Qualitätssicherung der gesamten Wertschöpfungskette bedarf es einer engen Kooperation zwischen Pelletproduktion und Handel sowie den Herstellern von Pelletkesseln, Pelletkaminöfen sowie Lagereinrichtungen und Zubehör.

Helmut Schellinger, stellvertretender Vorsitzender im Pelletverband, über das Interesse der Branche an der Verbandsarbeit und die konstruktive Diskussion.
 

Im September 2018 ist der Preis für Holzpellets in Deutschland leicht gestiegen, berichtet der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV). Die Abnahme von 6 t Holzpellets kostet durchschnittlich 240,92 €/t.
 
Die Hoteliers Martin Dünnebacke und Klaus-Günther Wiesler, Schornsteinfeger Bruno Winterhalder, Dr. Patrick Rapp MdL, Bürgermeister Armin Hinterseh (Titisee-Neustadt), DEPV-Geschäftsführer Martin Bentele, Schornsteinfeger-Obermeister Werner Rottler (v.l.)

Klaus-Günther Wiesler, Chef des Seehotels am Titisee, setzt das Thema Umwelt und Regionalität bewusst auch im Hotelmarketing ein.
 

Holzpellets sind weiterhin zu günstigen Sommerpreisen zu beziehen. Im Vergleich zu Juli ist der Pelletpreis im August 2018 konstant geblieben, wie der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV) berichtet.
 
Die Holzpelletproduktion in Deutschland im Produktionszeitraum 2015 bis 2018

Im ersten Halbjahr 2018 wurden bundesweit mit rd. 1,18 Mio. t so viele Holzpellets hergestellt, wie noch nie in einem solchen Zeitraum.
 
Die Zunahme der Anträge auf Förderung von Holzfeuerungen durch das Marktanreizprogramm (MAP) ist für die Branche ein erfreuliches Signal.

Das Antragsverfahren beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) wurde umgestellt. Anträge auf MAP-Förderung sind somit noch keine eingebauten Anlagen, verdeutlicht der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV).
 

Der Preis für Holzpellets ist im Juli 2018 gegenüber dem Vormonat noch einmal leicht gesunken, wie die Erhebung des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbands (DEPV) zeigt.
 

Holzpellets sind im Juni 2018 noch einmal günstiger, zeigt die Erhebung des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbands (DEPV). Für Juli ist bedingt durch die auf deutsche Bundesstraßen ausgeweitete Maut mit einem Preisanstieg zu rechnen.